Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    27
  • Aufrufe
    701

Fazit zum Kurs "Programmierung von Web-Anwendungsoberflächen"

Aramon

275 Aufrufe

Hallo zusammen,

hier ein kurzer Beitrag zum Kurs "Programmierung von Web-Anwendungsoberflächen".

Zuerst einmal muss man sich einen Kurs im Campus-Management-System CARE aussuchen. Es ist anfangs ein bisschen verwirrend mit mehreren Systemen zu arbeiten, denn der Online-Campus "CLIX" ist eine weitere Anwendung. Der Versand des Studienheftes ging wirklich sehr schnell, innerhalb weniger Tage hatte ich mein Studienheft in der Post.

 

Studienheft:

  • Positiv:
    • Optisch macht das Studienheft einen sehr hochwertigen Eindruck
    • Das Studienheft ist komplett in Farbe und die Seiten fassen sich gut an
    • Der Aufbau ist sehr abwechslungsreich gestaltet
    • Die Schriftart und die Schriftgröße ist gut gewählt
    • Die Texte sind gut und verständlich geschrieben
    • Das Studienheft besteht aus 108 Seiten
  • Negativ:
    • Die Themen wurden nur oberflächlich behandelt
    • Veraltete Inhalte (z.B. XHTML statt HTML 5)

 

Service:

Zusätzlich zum Studienheft kann man sich im Online-Campus "CLIX" auch weiteres Studienmaterial wie z.B. Vodcasts und Podcasts downloaden. Einen solchen Service hatte ich weder bei der Webmaster Akademie noch bei der ILS. TOP!

 

Leistungsnachweis:

Nach jedem Kapitel muss man in CLIX eine Online-Prüfung ablegen. Es handelt sich dabei um Multiple-Choice-Fragen die allerdings recht anspruchsvoll sind. Um die Prüfung zu bestehen, müssen  mind. 80% erreicht werden. Das man nach jedem Kapitel einen Test ablegen muss finde ich sehr gut. Allerdings finde ich es sehr schade, dass keine praktischen Aufgaben bearbeitet werden müssen.

Mein persönlicher Vergleich zu anderen Fernschulen:
Die Verarbeitung der Studienhefte hat mir bei der IUBH am besten gefallen. Vom Seitenumfang entspricht es den Studienheften von der ILS. Nur die Webmaster Akademie produziert deutlich dickere Lernhefte. Wobei ich dick nicht als besser werten möchte. Was mich aber gewundert hat, die Themen wurden nur sehr oberflächlich behandelt und gingen nicht weit in die Tiefe. Nicht so schön fand ich es auch, dass die Inhalte teilweise veraltet waren. XHTML hat 2017 wirklich ausgedient. Da muss ich ganz ehrlich sagen, die Lernhefte bei der ILS und bei der Webmaster Akademie waren in diesem Bereich deutlich aktueller und gingen mehr in die Tiefe. Sehr schade finde ich es auch, dass keine praktischen Aufgaben zur Bewertung angefertigt werden müssen. Grundsätzlich bin ich aber zufrieden mit der IUBH. Ich denke gerade im Java Bereich werde ich sicherlich viel Neues lernen können.

 

 

 

IMG_0744.JPG



9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ein Interessantes Resümee. Danke. In Teilen kann ich dieses nachvollziehen bzw. auf meine eigenen Erfahrungen übertragen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank. Interessant finde ich ja insbesondere den Vergleich, der dir aufgrund deiner Erfahrungen mit anderen Anbietern möglich ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
SmarthY

Geschrieben (bearbeitet)

Welche Themen werden  denn in dem Heft behandelt?

 

Das mit den alten Inhalten ist schade, nachdem der Wandel auch bei der Webprogrammierung recht schnell geht.  Man sollte schon immer die aktuellen Versionen der Programmier-/Skriptsprachen lernen und anwenden können.

 

Da ich (noch) nicht studiere, eine Frage dazu: Kann man so etwas mit den Inhalten der IUBH melden? Werden die Inhalte dann überarbeitet?

Bearbeitet von SmarthY

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 28 Minuten, SmarthY schrieb:

Da ich (noch) nicht studiere, eine Frage dazu: Kann man so etwas mit den Inhalten der IUBH melden? Werden die Inhalte dann überarbeitet?

 

Ja, das wird möglich sein und sicherlich auch dankend angenommen. Die Frage wird dann eher sein, in welchen zeitlichen Abständen, Aktualisierungen stattfinden. Zumal die Inhalte in der Regel nicht willkürlich gewählt werden dürfen, da es ja auch Lehr- bzw. Studienplane gibt, deren Kriterien erfüllt werden müssen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
kurtchen

Geschrieben (bearbeitet)

Dass im Modul XHTML vermittelt wurde, würde ich nicht so kritisch sehen.

 

Ich habe mein erstes Modul Web-Programmierung bei Springer Campus etwa letztes Jahr um diese Zeit belegt. Das verwendete Lehrbuch war die 2. Auflage von 2011. Das ist natürlich in der sich rasant entwickelnden Welt der Web-Technologien schon ein gewisses Alter. Nicht überraschend wurde mir dort XHTML vermittelt. Rückblickend würde ich sagen, dass es nicht geschadet hat. Die strenge XHTML-Syntax erzwingt eine saubere Arbeitsweise. Außerdem kommt man immer wieder mit XML-Formaten in Berührung. Gar nicht schlecht, wenn man damit schon mal praktisch gearbeitet hat, also warum nicht am Beispiel XHTML?

 

Im meinem zweiten Modul Web-Programmierung, das ich noch im selben Semester belegt habe, war das Lehrbuch ziemlich neu. Dort wurde dann konsequent HTML5 verwendet. Es war nicht besonders schwierig, sich umzugewöhnen. Außerdem wurden neue Features von HTML5 vorgestellt, die zum Teil von gängigen Browsern noch nicht oder in inkonsistenter Weise unterstützt werden, so dass man sich gut überlegen muss, ob man so etwas einsetzt.

 

Soweit ich informiert bin, hat die Fernuni Hagen noch vor nicht allzu langer Zeit (vielleicht bis heute?) in ihren einführenden Programmierkursen auf Pascal gesetzt. Was soll's? Man lernt Programmierkonzepte und die haben eine gewisse Halbwertszeit. Sprache und Syntax ändern sich. Damit muss man als Informatiker sowieso zurecht kommen.

Bearbeitet von kurtchen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich danke euch für die zahlreichen Antworten. Bitte nicht falsch verstehen, ich finde das Lernheft nicht schlecht, aber meiner Meinung nach kratzt es nur die Oberfläche an. Da gehen andere Weiterbildungen von anderen Anbietern deutlich weiter in die Tiefe. Und wenn man Geld für eine Weiterbildung ausgibt, dann gehe ich davon aus, dass die Inhalte zumindest halbwegs aktuell sind. Klar reicht XHTML um Grundlagen in HTML zu lernen. Aber heute spielen Faktoren wie Responsive Webdesign eine sehr wichtige Rolle. Und wenn das Studienheft "Programmierung von Web-Anwendungsoberflächen" heißt, dann hatte ich erwartet, dass dieser Bereich auch einen hohen Stellenwert bekommt. Aber wie gesagt, es gibt viele Dinge die mir an der IUBH sehr gut gefallen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo  SirAdrianFish,
ich werde einfach mal schauen wie die nächsten Hefte sind. Vielleicht hatte ich auch nur einfach Pech mit diesem Lernheft oder meine Erwartungen waren andere. Gelernt habe ich ja auch auf jeden Fall etwas im Java Bereich. Ganz umsonst ist es demnach nicht gewesen. Und die Videos zu den Kapiteln sind wirklich Spitze. :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was nicht schlecht ist, kann ja trotzdem noch verbessert werden. Manchmal benötigen aber die Institutionen aber einen Fingerzeig, wo noch Verbesserungsbedarf besteht. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung