Zum Inhalt springen

BWL an der IUBH - challange accepted

  • Beiträge
    26
  • Kommentare
    99
  • Aufrufe
    5.259

Fernstudium und MS - kann das klappen?


maddes86

819 Aufrufe

 Teilen

Hallo ihr Lieben,

 

ich wollte nun mal einen neuen Aspekt anreißen, der mich selbst stark beeinflusst, aber nach außen fast immer unsichtbar bleibt.

 

Ich habe seit 2010 die Diagnose MS (https://www.multiplesklerose.ch/de/ueber-ms/multiple-sklerose/krankheitsbild/?gclid=CIj8paKQydICFUkQ0wodWGYKGQ)

und muss mich seitdem (wie viele tausende andere) mit diesem Krankheitsbild beschäftigen.

Nun verläuft die Krankheit absolut unterschiedlich und komplett unplanbar, was generell eine der größten

Herausforderungen darstellt.

Bei mir persönlich ist der Verlauf bisher recht zahm...ich kann mich also nicht beschweren. ;)

 

Vielen anderen geht es aber ganz anders. Eine große Anzahl von jungen Erwachsenen leidet unter einer hohen

Schubzahl und tlw. bleibenden Schädigungen; oftmals v.a. des Bewegungsapparates.

 

 

Was hat das alles nun eigentlich mit einem Fernstudium zu tun?

 

Ich würde sehr gerne Bekannte und Unbekannte aus z.B. MS-Foren etwas über eine Kombination aus Krankheit und Studium erzählen.

Ich möchte Ihnen sagen, dass eine solche Kombination total sinnvoll sein kann; dass dadurch eine Zukunft und eine Perspektive aufgezeigt

werden kann; dass vll. auch eine Ablenkung von der Krankheit mit einem neuen motivierenden Ziel Erleichterung bringen kann!

 

Ich würde hier gerne eine Lanze für die IUBH brechen, die ja durchaus ab und zu mal in der Kritik steht:

Der weitgehende Verzicht auf Präsenzphasen, die vielfältigen Lernmaterialien und Onlinevorlesungen und speziell die Möglichkeit

vieler Online-Klausuren kann für Betroffene eine rießen Chance und Erleichterung darstellen.

Die beschwerlichen Wege und aufwendige Organisation für Fahrten bleibt aus und der Student kann in seiner gewohnten Umgebung

Schritte in die Zukunft machen.

 

Ich glaube, dass diese Möglichkeiten bei vielen Menschen noch gänzlich unbekannt sind!

Vll. kennt ihr auch Betroffene, die bislang über solche Möglichkeiten nicht nachgedacht haben?!

 

 

Ich freue mich auf euer Feedback. Wie kann man das verbreiten? Seit ihr vll. ganz anderer Meinung?

 

Viele Grüße,

Maddes

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Maddes,

gibt es für Schwerbehinderte denn auch finanzielle Vorteile bei der IUBH oder bei anderen Anbietern? Barrierefreiheit im Studium - und zwar nicht nur im Fernstudium - ist finde ich ein sehr wichtiges Thema.
Grüße
Sheldon

Link zu diesem Kommentar

Hallo maddes86,

ich glaube auch, man sollte sich durch seine Krankheit das Leben nicht vorschreiben lassen. Und selbstverständlich kann man auch mit MS eine Weiterbildung machen. Gerade beim MS gibt es ja viele verschiedene Formen. Und wenn man sich fit fühlt und Lust darauf hat, spricht doch nichts gegen eine Weiterbildung zu machen. Meine EX-Freundin hat auch MS und sie hat auch Vollzeit gearbeitet. Aber Sie war sehr oft erschöpft und nicht mehr so belastbar wie früher.

Ich finde es toll, dass du trotz deiner Erkrankung eine Weiterbildung machst. Weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüße
Matthias
 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden, Sheldon schrieb:

Hallo Maddes,

gibt es für Schwerbehinderte denn auch finanzielle Vorteile bei der IUBH oder bei anderen Anbietern? Barrierefreiheit im Studium - und zwar nicht nur im Fernstudium - ist finde ich ein sehr wichtiges Thema.
Grüße
Sheldon

Gute Frage.

Kann ich nicht beantworten, da ich selbst - glücklicherweise - keine solchen gravierenden Einschränkungen habe.

 

Vll. kann das ein Vertreter der IUBH ausführen, falls er hier mal vorbei kommt?

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

vor 18 Stunden, maddes86 schrieb:

gibt es für Schwerbehinderte denn auch finanzielle Vorteile bei der IUBH oder bei anderen Anbietern?

 

Viele Anbieter geben in der Tat einen Rabatt für Menschen mit einer Behinderung.

 

Mehr dazu in diesem FAQ-Artikel von mir:

Zitat

Wie kann man das verbreiten?

 

Da fallen mir MS-Foren ein, MS-Organisationen, ggf. Veranstaltungen oder auch Publikationen. Vermutlich gibt es ja auch eine Zeitschrift für Menschen mid MS? Vielleicht könntest du dafür einen Gastbeitrag schreiben.

 

Und dein Beitrag hier trägt ja auch schon zur Verbreitung bei. Gerne kannst du zum Beispiel in Sozialen Netzwerken darauf hinweisen etc. Ich werde ihn auch gleich mal bei Twitter einstellen und im nächsten Newsletter erwähnen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...