Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    20
  • Kommentare
    47
  • Aufrufe
    720

Die erste Lernwoche ist um.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tronde

68 Aufrufe

Heute ist die erste Woche als Student also rum und ich kann die letzten sieben Tage mal kurz rekapitulieren.

Ich habe damit begonnen die beiden Studienhefte MAI01A und BWI01 durchzuarbeiten.

BWL fällt mir dabei noch recht leicht, da mir viele Dinge noch von meiner Ausbildung bekannt sind und ich das Wissen wieder schnell abrufen kann. Es wird nur noch eine Weile dauern, bis meine Antworten auch wieder annähernd professionell klingen, wie die Antworten aus der Lösung.

Bei Mathe konnte ich bisher auch noch keinen großen Defizite feststellen. Zumindest die Mengen machen mir bisher keine Probleme. Ein wenig Schwierigkeiten habe ich mit dem Distributivgesetz.:rolleyes: Ich sehe nicht immer sofort, wo es zur Anwendung kommt. Aber ich bin zuversichtlich, dass auch das mit der Zeit wieder besser sitzt.

Mein Lernplaner hat sich jedoch als untauglich herausgestellt. Leider kann ich meine Zeit nicht auf die Stunde genau planen.:mad: Eigentlich lerne ich immer dann wenn ich Zeit und Muße habe.

Da ich mich aber trotzdem irgendwie organisieren muss habe ich nebenbei mal das Skript "Lernen lernen" aus dem Downloadbereich der PFFH durchgelesen. Man erhält dort gute Tips den eigenen Lerntyp einzuschätzen und sich einen Individuellen Lernplan zu erstellen.

Wichtig dabei ist, dass man nicht zu viel Zeit darauf verwendet sich zu organisieren und das Lernen dabei in den Hintergrund tritt. Das kann schnell passieren wenn man Excel mit allen möglichen Daten füttert und versucht jede Stunde des Studiums durchzuplanen.

Tja. Mehr gibt es noch nicht zu erzählen.

Meine Ziele für die nächste Woche sind:

  • Die beiden begonnen Studienhefte weiter bearbeiten
  • Während der Arbeit meinen Lernplan fertig zu stellen
  • Den Zahnarzttermin am Mittwoch gut überstehen

Das waren auch schon die Meldungen für diese Woche. Bis nächsten Sonntag.:D

Gruß

Tronde


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Hallo,

kann ich voll und ganz unterschreiben. Wenn man Stunden damit verbringt, zu planen wann man wie was lernt, dann kommt man nie zum Lernen oder ist ständig dabei, den Lernplan umzustellen, weil man ihn nicht einhalten kann.

Deswegen bin ich auch eine der Typen, der jetzt nicht konkret sagen kann "Ich brauche genau 15 Std./Woche". Bei mir sind es diese Woche 6 und nächste Woche 16 Stunden. Solange dabei hinten genau das rauskommt, was ich mir am Anfang vorgenommen habe, soll's mir recht sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Guten Morgen,

kann ich nur bekräftigen. Planung ist wichtig, damit man sein Vorankommen einschätzen kann (auch für die Motivation) - aber man muss aufpassen, dass man sich nicht überorganisiert.

Ich habe mir teilweise jede gelernte Minute aufgeschrieben und Tages-, Wochen-, Monats-, Projektpläne etc. geführt - war ein bisschen viel des Guten.

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?