Zum Inhalt springen

B.A. Präventions- und Gesundheitsmanagement

  • Beiträge
    129
  • Kommentare
    452
  • Aufrufe
    12.165

Mit Zotero gegen Google Scholar Nutzungsbedingungen verstoßen


polli_on_the_go

655 Aufrufe

 Teilen

Nein,das ist kein Scherz. Ich bin ja dabei meine Literatur in Zotero einzupflegen. Dabei nutze ich die Standalone Variante und den Opera Plug-In, der direkt in die Standalone Variante einfügt. Nun ja, nun ist es so, dass sich über die Zeit ein gewisser Batzen an Literatur angesammelt hat und welcher Student freut sich dann nicht über die Option der Metadatensuche. Leider nutzt Zotero neben anderen Datenbanken Hauptsächlich google scholar und das ist ein Problem. Wenn man eine gewisse Anzahl an Daten abgefragt hat kriegt man die nette Benachrichtigung "Google Scholar Abfragelimit überschritten".

Aber der gemeine Student ist ja schlau, also gehe ich für einige Daten auch mal direkt auf die Website. Selbst da bin ich blockiert, wegen übermäßigem Datenverkehr von meinem Computer ausgehend. Ich weiß nicht vor was sich google schützen will, wenn ich Dokumentendaten aus Scholar abfrage, aber Google Scholar ist für eine Anfrage ab 40 Dokumenten nicht ausgelegt. Jedes Mal muss ich jetzt wenn ich eine Suchabfrage mache erst 3 Captchas beantworten, um sicher zu stellen, dass ich kein Computer bin. Leider kann man sich damit jedoch nicht für Zotero wieder freischalten. Das wird man erst, wenn der Datentraffic aufhört. WIE LANGE das dauert, dazu gibt es keine Angaben.

Das nervt mich gerade, abgesehen von den Dingen, die man trotzdem noch korrigieren muss, weil falsche Dokumente abgerufen wurden. Auch fehlen noch einige Angaben. Vorher macht es auch keinen Sinn den Zitationsstil anzupassen. Ich gebe zu gerade bin ich mal wieder kurz davor zum alten Ordnersystem zurück zukehren. Aber ich denke es braucht grade einfach Geduld und vielleicht den ein oder anderen guten Zuspruch.

 Teilen

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Hast du mal gegoogelt, ob es da andere Möglichkeiten gibt? - Zum Beispiel die Abfrage anderer Datenbanken oder ob Zotero da andere Lösungen anbietet, zum Beispiel über deren Server oder so? 

 

Gilt diese Grenze von 40 Abfragen pro Tag oder für welchen Zeitraum?

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

Hi, ich habe gegoogelt. Was Zotero an Lösungen anbietet nehme ich mit Ironie,denn es funzt nicht.

 

Zitat

Particularly zealous Zotero users will occasionally push the limits of what Google Scholar, or any other Zotero-compatible database, wants an individual to access in a given period of time, and you may see a message like the following:

“Query limit reached”

“We're sorry but your computer or network may be sending automated queries. To protect our users, we can't process your request right now.”

This tends to happen if one tries to import 50-100 items from Google Scholar either all at once or in rapid succession.

 

 

 

Tja ich hatte es ab 40 Einträgen und seitdem kann ich seit Samstag morgen nichts mehr an Literatur über die Metadatenabfrage einlesen

 

Zitat

But this happened to me when I was using Zotero's Retrieve PDF Metadata function?

The Retrieve PDF Metadata function also uses Google Scholar, so, if you want to auto-detect metadata for several dozen PDFs, try doing them in smaller batches with a few minutes in between each set.

 

 

 

 

@Markus Jung Das wäre dann wohl ein wenig de Antwort auf deine Frage. Ich habe da keinen Einfluss drauf. Und auch eine Abfrage von einzelnen Datein ist nicht möglich.

 

Zitat

How can I restore my access to the site?

In general, the site will restore your access within a few hours. You may be able to access the site using a different web browser in the interim.

 

Ich kann seit nun über 60 Stunden nichts mehr abrufen, naja aber "ein paar" Stunden ist ja je nach Region auch ein Dehnbarer Begriff. Beim Standalone hat man auch keinen Einfluss auf den Browser, aber es macht auch keinen Unterschied, da die IP gespeichert wird. Rufe ich google schoolar manuell auf wird das auch angegeben. Ich werde einfach mal warten und sehen.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Da hilft dann wohl wirklich nur abwarten und künftig in ganz kleinen Häppchen mit vielen Pausen vorzugehen.

 

Was die IP-Adresse angeht: Vielleicht hilft es, wenn du die Internetverbindung unterbrichst und neu aufbauen lässt? - Dann wird oft eine neue Adresse vergeben. Es kann aber auch sein, dass (zusätzlich) ein Cookie gespeichert wurde, die müssten dann auch noch gelöscht werden.

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

vor 9 Stunden, Markus Jung schrieb:

Da hilft dann wohl wirklich nur abwarten und künftig in ganz kleinen Häppchen mit vielen Pausen vorzugehen.

 

Was die IP-Adresse angeht: Vielleicht hilft es, wenn du die Internetverbindung unterbrichst und neu aufbauen lässt? - Dann wird oft eine neue Adresse vergeben. Es kann aber auch sein, dass (zusätzlich) ein Cookie gespeichert wurde, die müssten dann auch noch gelöscht werden.

Ja tut es und da ich ja nicht ganz auf den Kopf gefallen bin habe ich das doch glatt versucht. Geht übrigens immer noch nicht wieder ;)

 

 

Link zu diesem Kommentar
Martin Macke

Geschrieben

Diese Tipps gehen schon in die Richtung hier zu täuschen und zu betrügen. Schlussendlich muss auch Google die Quellen lizenzieren und gibt an einigen Stellen richtig Geld dafür aus. Die Regeln zu Scholar sind größtenteils durch die ursprünglichen Inhalteanbieter und gesetzliche Regelungen (Copyright) determiniert. Google selber empfiehlt daher auch, sollte man größeren Bedarf haben, direkt an die Quellen heranzutreten, siehe auch https://scholar.google.de/intl/de/scholar/help.html#export.

 

Ich halte es auch für ein Gebot der Fairness diese Quellen so zu nutzen, es ist ein sehr großes Entgegenkommen, dass sie überhaupt auf Google Scholar zu finden sind.

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

@Martin Macke Ich weiß nicht, ob du das etwas falsch interpretiert hast. Ich habe nicht vor google zu betrügen, sondern habe einfach die in Zotero angebotene Funktion "Metadaten Abrufen" genutzt. Google hat mich geblockt, mit dem Hinweis es könne Malware auf dem PC sein und zwar auch für die eigentliche Nutzung von Scholar. Es sind Dokumente, die seinerzeit ALLE Legal erworben worden sind in entsprechenden Datenbanken, bei den Rechteinhabern, Publikationslisten etc.


Ich habe keinen Einfluss darauf, dass Zotero als erste Anlaufstelle google Scholar nutzt und erst danach in anderen Datenbanken z.B. Pubmed, Springer etc. die Metadaten abruft, das kann ich auch nicht ändern, was mich auch ärgert, da ein Großteil der dadurch generierten Einträge, wie ich gerade feststellen darf obendrein auch noch falsch und Unsinn sind. So habe ich auf eine Studie der TK eine Japanische Forschung über Kunst erhalten, hatte irgendwas zu Harnwegsinfekten auf Englisch bei gesundheitsökonomischen Evaluationen.

 

Ich kann auch nicht einfach Zotero sagen, hey heute will ich Literatur zu dem Thema zieh mir das alles aus dem Internet, sondern wenn ich neue Literatur aufnehme muss ich eine eigenständige Suche in den entsprechenden Datenbanken machen und kann von da mittels add on die Metadaten und wenn vorhanden das Fulltext PDF direkt in Zotero aufnehmen und einpflegen.

 

Ich habe aber nach Ausbildung, Weiterbildung und Studium bereits Literatur über die Jahre im Hohen dreistelligen Bereich angesammelt, die, da sie für weitere Module verwendbar ist und damit Zotero seinen Sinn erfüllt auch nutzbar sein muss und diese Beiträge alle händisch einzupflegen ist sehr zeitintensiv (aber eben die Möglichkeit, die ich parallel nutze). 

 

Es geht hier aber nicht um BETRUG, sondern einfach das Leistungsangebot, was Zotero anbietet ohne, dass für den Nutzer, bis er auf das Problem stößt ersichtlich ist, dass als primäre Quelle VOR allen anderen Quellen Google Scholar herangezogen wird und man sich dann durch die Metasuche nicht nur Zotero lahmlegt sondern gleich mal google an sich. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...