Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    24
  • Kommentare
    84
  • Aufrufe
    3.804

Wohin wird meine Reise wohl gehen?


MrMoro12

639 Aufrufe

 Teilen

Hallo an Alle,

 

es ist zwar noch recht früh darüber nachzudenken, aber dennoch spukt derzeit ein Thema besonders stark in meinem Kopf herum: Was mache ich eigentlich nach dem Bachelor? Zu Beginn dachte ich.. ach einen Master, wofür denn bitte? Der Inhalt vom Bachelor ist doch schon "umfänglich" genug.

Jetzt, im 5 Semester, sage ich.. "nein, ist er nicht". Es gibt diverse Themengebiete bei welchem ich gerne noch "tiefer" in die Materie einsteigen würde. Der Master dient ja dazu sein Profil zu vervollständigen, sich zu "schleifen".

 

Aufgrund meiner persönlichen, familiären Situation bin ich hin und her gerissen.

Bei meinem derzeitigen Arbeitgeber (TZ im Öff.D.) schreibe ich ab nächstem Semester meine Bachelor-Arbeit - einen Betreuer und  Zweitprüfer habe ich auch schon finden können.. und es wurde mündlich angedeutet mein Arbeitsverhältnis nach dem Studium in ein unbefristetes zu "wandeln". Dabei handelt es sich jedoch wahrscheinlich "nur" um eine Sachbearbeiter Stelle. Das Gehalt von 40k Brutto p.a. ist dennoch verlockend.

Nachteilig würde sich jedoch auswirken, dass es nicht die typische Beschäftigung für einen Bachelor-Absolventen ist. Nicht wenn mein Abschluss dadurch an Wert verliert, weil ich keine "Abschluss-relevante Beschäftigung" ausgeübt habe. Denn schließlich bin ich ja irgendwie "Betriebswirt" und nicht "Sachbearbeiter für Themengebiet X". Nach einigen Jahren werde ich wohl keine Chance mehr auf Einkäufer, oder Controlling Stellen haben.

 

Ich bin ganz ehrlich, eine Vollzeit-Stelle und ein  Studium traue ich mir nicht zu. Meine Teilzeitstelle reicht mir derzeit schon vollkommen. Nachmittags möchte ich gerne auch nochmal Zeit mit meiner Familie verbringen. Also was könnte ich machen? 

 

TZ Stelle behalten und einen Vollzeit-Master Studiengang dranhängen (Uni Duisburg-Essen oder Uni Witten Herdecke als Präsenz? FOM? WINGS?)?

Doch bald erwarten wir ein zweites Kind und es würde vom Timing her "perfekt" passen, wenn ich "einfach Arbeiten" würde. Also doch eher Vollzeitstelle annehmen und es vorerst gut sein lassen? Sich evtl. bei anderen Arbeitgebern im Gesundheitsbereich bewerben? Auf Bachelor-Relevante Stellen?

 

Falls ihr nach eurem Bachelor einen Master angefügt habt, warum? Hat es sich gelohnt? Findet man dadurch wirklich die besseren Stellen? Wie bekommt man VZ Arbeit, Familie und Studium unter einen Hut?

 

Freue mich über Anregungen :-)

 

 

 

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Also mit dem B.A. erstmal aus der Befristung rauskommen ist doch schon was - wenn ich es richtig lese, dann ja auch mit einer gehaltstechnischen Verbesserung. Wenn es nicht sofort eine Leitungsposition ist, dann entspricht das auch m.E. nach der normalen Entwicklung, kaum ein B.A.-Absolvent steigt direkt nach dem Studium in eine Führungsfunktion ein. Nicht ganz unerheblich für die berufliche Entwicklung ist natürlich, neben den fachlichen Qualifikationen (wie Studienabschlüssen) die praktische Erfahrung und der eigene Werdegang. Wenn du dich mit dieser neuen Position in kleinen Schritten weiterentwickelst, dann ist das doch gut (oder hättest du diese unbefristete Stelle auch ohne das B.A.-Studium erhalten?)...

Für den Master spricht: Er qualifiziert dich für Stellen E13 aufwärts und dass du dich fachlich vertiefst, weiter qualifizierst und deinen (wissenschaftlichen) Interessen und der Neugier nachgehen kannst... dagegen spräche ggf. eine Konzentration auf den Job und das Fortkommen auf Basis des B.A. (immerhin E9-12, was ja auch nicht "nichts" ist)...

 

Ich kann deine Überlegungen und auch deine Zweifel durchaus nachvollziehen. Bei mir war es im fünften, sechsten B.A.-Semester ähnlich. Einerseits dachte ich, reicht der B.A. überhaupt für die "Karriere" und andererseits wollte ich mich einfach noch vertiefen aber auch verbreitern und sah dieses Möglichkeit am ehesten in einem Masterstudium. Nach dem Bachelorabschluss war ich aber erstmal dennoch froh, keine Prüfungen mehr zu schreiben und mich auf den Job (und den Aufstieg) zu fokussieren. Inzwischen (nach zwei Jahren Fernstudier-Pause) habe ich mit einem Masterstudium angefangen.

Link zu diesem Kommentar

Ich kenne mich im ÖD nicht aus. Zum Arbeitspensum kann ich jedoch berichten, dass ich aktuell im Master heilfroh bin, einen Job zu haben, in dem ich mich auskenne und der mich nicht über Monate hinweg geistig stark fordert. :rolleyes: Klar, kann der Mensch einiges an Streß wegstecken, wenn es sein muss. Von den vielfältigen Belastungen mit der Kombination Master mit neuer Job, Umzug, Kinder kannst du zum Beispiel im Blog von @DerPate oder ähnlich auch bei @kurban lesen.

Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für eure Antworten.

 

Die eventuell angebotene Stelle ist nicht unbedingt für den Bachelor vorgesehen. Dort arbeiten Mitarbeiter mit einer 3 Jährigen Ausbildung. Teamleiter haben i.d.R. eine Fortbildung (Fachwirt/Betriebswirt) absolviert. 

 

Aus diesem Grund scheue ich mich davor, da dadurch der Wert meines Abschluss verringert wird. Ich muss dort weder Marketing/Controlling/Juristische Skills benutzen. Dafür habe ich aber doch studiert, oder nicht? Die geforderten Fähigkeiten würde ich mittels "Training on the Job" erlernen. Ich könnte nichts aus meinem Studium anwenden. Nach 5 Jahren würde man mich dann fragen - falls ich mich anderweitig bewerben möchte - ob ich Erfahrung in meinem Studienabschluss habe. Ich müsste mit "nein" antworten.

 

Link zu diesem Kommentar
psychodelix

Geschrieben

Ich würde zweigleisig fahren:

Mich auf Stellen bewerben, aber auch eventuell (wenn sich nichts anderes ergibt) bei meinem jetzigen Arbeitgeber bleiben und mich dann aus einer unbefristeten Stelle mit etwas Berufserfahrung nach dem Bachelorabschluss bewerben.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...