Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    139
  • Kommentare
    432
  • Aufrufe
    9.372

Vielleicht werden wir ja doch noch Freunde?


paulaken

428 Aufrufe

 Teilen

Vielen Dank für die Kommentare meines letzten Eintrages.

Ich werde sie nun einfach hier beantworten :)

 

@Sheldon darüber habe ich auch nachgedacht. Ich habe es auch nur verworfen, weil ich nicht aufgeben möchte. Das Thema interessiert mich sehr und ich will einfach nicht riskieren, dass ich bei einem Wechsel auch das Thema wechseln müsste.

 

@polli_on_the_go zotero finde ich super, aber die Limitierung von Google Scholar nervt unheimlich. Jabref stürzt bei mir immer ab, wenn ich pdfs einfügen möchte, auch wenn es nur ein einzelnes Dokument ist. Das macht bei rund 800 Dokumenten keinen Spaß.

Gelandet bin ich inzwischen bei Mendeley. Nun muss ich nur noch rund 100 Dokumente manuell nachbearbeiten.

 

@Markus Jung so richtig weiß ich noch nicht, was er eigentlich erwartet. Aber zumindest die Kritikpunkte kann ich inzwischen besser nachvollziehen.

 

@kurban Danke für das Daumen drücken. Den Sinn verstehe ich auch gut. Auch wenn ich das Thema komplett im Kopf habe, muss ich auch das Exposé so formulieren, dass es deutlich wird, worauf ich hinaus will. Ich übe mich in Gelassenheit und versuche es weiter. Aufgeben gilt nicht.

 

Nach dem, doch sehr frustrierendem Telefonat habe ich das verlängerte Osterwochenende damit zugebracht das Exposé erneut zu überarbeiten. Es war nicht nur ein überarbeiten, sondern ein komplettes neu schreiben.

Da ich selbst überhaupt nicht mehr weiter kam, habe ich zuerst bei meiner Mutter das Exposé gegen den Babyneffen getauscht. Ich habe den Gnom bespielt, sie hat gelesen. Das brachte mich unheimlich runter. Ich habe bisher kein Baby erlebt, was so in sich ruhend und zufrieden ist. Man setzt ihn irgendwo hin, er spielt fröhlich brabbelnd vor sich hin und wenn man mit ihm Faxen macht, gluckst er nur so vor lachen. Und auch wenn meine eigenen Erfahrungen in dem Bereich doch schon deutlich mehr als 10 Jahre zurück liegen, Windeln wechseln, füttern und in den Schlaf schaukeln verlernt man scheinbar wirklich nicht :)

Anschließend gab es dann die Kritik zum Exoposé. Mama hat es nicht verstanden, was mein Ziel ist. Gut, da war sie sich mit dem Dozenten ja einig. Wir haben dann geredet und diskutiert, ich habe meine Gedanken erklärt und bin wieder nach hause gefahren. Dort habe ich dann geschrieben. Am nächsten Tag dann der gleiche Ablauf. Babyneffen gegen neuen Entwurf, anschließend diskutiert und überarbeitet. 

Am Dienstag morgen ging dann eine komplett neues Exposé an den Dozenten. Gerade schrieb er eine Email, dass er am Mittwoch mit mir telefonieren möchte.

Ich hoffe einfach, dass das Gespräch anders verläuft und er zufriedener ist.

Ich bin es auf jeden Fall, zufriedener mit dem Exposé. Aber beurteilen kann ich es nicht wirklich.

 Teilen

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

polli_on_the_go

Geschrieben

Ja, er hängt sich schon mal auf (was nervt), aber wirklich abgestürzt hatte ich jetzt nicht. Nur ein wenig erst gezickt. Wobei ich ja auch immer den Zwischenschritt Zotero für die Sammlung und den BibTeX Export wähle. Da ich in Zotero vorher die Dokumente per drag and drop platzieren kann und dann in JabRef auch die Dokumente mit verlinkt sind. 

 

Nachteil an JabRef ist aber sicherlich auch, dass ich nicht irgendwelche Zitate vorher hinterlegen kann. Da hält jetzt doch noch mal Word her und die altmodische Tabelle.

 

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück. Mein Exposé naja der Erstentwurf als Diskussionsgrundlage geht auch spätestens Anfang der Woche raus. Mal sehen.

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Ich bin es auf jeden Fall, zufriedener mit dem Exposé. Aber beurteilen kann ich es nicht wirklich.


Das klingt doch schon mal sehr gut :) 
Ich drücke dir die Daumen, dass er diesmal zufriedener ist!
Es wird schon klappen ;) 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Ich drücke dir für das Telefonat die Daumen, dass sich deine viele Mühe auszahlt :91_thumbsup:.

Link zu diesem Kommentar

Ich bin deinem Beispiel gefolgt und habe das Konzept für meine Hausarbeit meinem Freund vorgelegt. Es hat sich echt ausgezahlt, jemand Unbeteiligten darauf schauen zulassen. :thumbup:

Man wird echt betriebsblind, wenn man sich in ein Thema einliest... :blink:

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...