Zum Inhalt springen

Lebensmittelmanagement und -technologie

  • Beiträge
    40
  • Kommentare
    152
  • Aufrufe
    6.891

Lm Recht und Projektmanagement: voraussichtlich abgehakt


Polypropylen

409 Aufrufe

 Teilen

Hallo an alle Fernlerner!

Gestern schrieb ich die Klausur in Lebensmittelrecht und bin erleichtert, dass das Thema hinter mir liegt! Die Klausur war fair gestaltet. Tatsächlich hätte ich mir mehr Fragen zu Lm Themen gewünscht, da ich hier eingehend die einschlägigen Verordnungen studiert habe. (was am Ende sogar Spaß machte, da man ja live am Objekt, den Fertigverpackungen, nachvollziehen kann wie was warum gekennzeichnet ist) Aber ich muss sagen, die Fälle zum BGB waren sehr lösbar und immerhin müssen wir nicht streng subsumieren. Es sollte dennoch ein roter Faden nach Gutachtenstil in der Fallerörterung zu erkennen sein. Ich hoffe, dass ich das alles mindestens befriedigend hinbekommen habe; denn als ich Ende Dezember den Studienbrief angefangen habe zu lesen, verstand ich kaum etwas aufgrund der trockenen im Nominativstil gehaltenen Rechtssprache.

Das ist nun vorbei und ich freue mich heute auf einen lernfreien Tag!

Zwischenzeitlich war ich Ende März mit 170 anderen SRH Studenten aus verschiedensten Fachrichtungen in Mannheim zu einer 2 tägigen „Betriebliches-Gesundheitsmanagement“-Veranstaltung. Das war wirklich sehr informativ und hat mir gut gefallen! Wir waren in einem Konferenzhotel und saßen sogar in einem typischen Hörsaal. Es kommt noch ein guter Deal hinzu: Verfasst man eine Präsentation mit Konzeptpapier zu einem BGM Thema, kann man sich das auf das Modul Projektmanagement anrechnen lassen. (bzw. für die PMTler Theorie-Praxis-Transfer) Über diesen Konzeptpapier saß ich über Ostern. Der Anfang war zäh. Ich musste mich erst in Citavi einarbeiten und noch in BGM Themen einlesen. Doch alle Youtube Tutorials haben sich gelohnt: Nun weiß ich, wie ich mit dem Programm zu arbeiten habe. Da dies meine erste schriftliche Arbeit ist, hoffe ich, dass ich es gut hinbekommen habe. (Mindestquellen, Gliederung, Sprachduktus) Die Präsentation habe ich zur Vorprüfung erstmal an einen der Verantwortlichen geschickt.

Fazit: Im April habe ich 2 Prüfungen geschrieben, Lm Recht und Projektmanagement. Im April besuchte ich außerdem eine Präsenz in Ellwangen zur Lm Mikrobiologie. Prof. Schimek wird mir fehlen, sie ist eine tolle Dozentin und weiß auf fast alles eine Antwort, egal ob zu Prionen, oder den "upcoming Star" der Lm Verderber: Arcobacter butzleri. :) 

Nun liegt im Mai eine Einsendeaufgabe zur Innerbetrieblichen Wertschöpfung vor mir. Mai folgt eventuell noch eine eingeschobene Präsenz zur Finanzwirtschaft in Stuttgart. Juni steht dann voll im Zeichen der Module Sensorik und Lm Mikrobiologie. Dies sind meine letzten Labore. Auf jeden Fall werde ich Sensorik im Juli schreiben. Bei Finanzwirtschaft bin ich mir noch nicht sicher.

Außerdem gibt es ein Novum: die SRH bietet zum ersten Mal eine Summerschool in Zusammenarbeit mit einer Hochschule in Barcelona an. (im Juli) In unserer WhatsApp Gruppe entbrannte eine wilde Diskussion, wer mitfährt, denn immerhin bekamen die ersten 10 Teilnehmer die Teilnahmegebühr erlassen. Nun nehmen mind. 5 LMTler teil. Die Plätze sind begrenzt und wohl auch schon ausgebucht. Der Clou ist: Nimmt an der Summerschool teil, kann man sich das Modul Marketing anrechnen lassen. (ohne schriftliche Nacharbeit). Das klang super, fällt jedoch in meinen Urlaub. Und man sollte auch die Reisekosten + Teilnahmegebühr nicht unterschätzen.

Also, liebe SRH Interessierte, was Ihr das lest, es ist nicht nur trockenes Stubenhocken angesagt sondern wird durchaus auch mal aufgebrochen.

Ein schönes Wochenende!

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Außerdem gibt es ein Novum: die SRH bietet zum ersten Mal eine Summerschool in Zusammenarbeit mit einer Hochschule in Barcelona an. 

 

Das hört sich interessant an - habe ich noch gar nichts von mit bekommen. Kannst du uns noch mehr Infos dazu geben, wie das dann abläuft?

Link zu diesem Kommentar
Polypropylen

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Markus,

die Veranstaltung war sehr schnell ausgebucht, es fahren auch nur 20 Studenten mit. (es gibt eine Warteliste, auf die man sich setzen lassen kann) Zur Veranstaltung selber: In einer Informationsmitteilung intern von Prof. Dr. Merk heißt es: "Vom 17. bis 21. Juli 2017 haben Sie erstmals die Möglichkeit, an der Summer School der Universitat de Barcelona teilzunehmen! In diesem Jahr steht die Summer School der international renommierten spanischen Hochschule unter dem Thema „Marketing & Business Models“. Vielleicht wird nächstes Jahr wieder etwas angeboten, für mich war der Termin eh ungünstig.

Attraktiv ist besonders die Anrechnung auf entweder das Modul „Marketing“ oder das Modul „Business in English“. (Bachelor) Hat man keines der Module in seinem Curriculum erhält man ein Zertifikat der Universitat de Barcelona mit 3 ECTS. Master Studierende müssten sich im Vorfeld bei der SRH erkundigen ob etwas angerechnet bekommen.

Anmerkung: Flug und Unterkunft muss man sich selbst suchen; die Teilnahmegebühr beträgt ca 500 Eur - die ersten 10 Teilnehmer, die sich anmeldeten, bekamen ein Stipendium und die Gebühr erlassen.

Bearbeitet von Polypropylen
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...