Springe zum Inhalt
  • Einträge
    24
  • Kommentare
    97
  • Aufrufe
    4.163

Und täglich grüßt das Murmeltier...oder so ähnlich

Carioca

389 Aufrufe

Irgendwie sind es jedes Semester die gleichen Dinge, über die ich mich ärgere, oder wir (als kleine Teilmenge der Studiengruppe).

Im online-Campus waren bis vergangene Woche nicht alle Lehrveranstaltungen freigeschaltet, allerdings von einem Grundlagenmodul für das kommende Semester. Mittlerweile sind die Skripten auch endlich per Post bei uns angekommen. Sie sind deutlich als Skripten erkennbar und nicht mehr als "Begleitbriefe" wie in den vergangenen Semestern. Da ist also ein deutlicher Fortschritt zu erkennen.

Allerdings wurde unser Stundenplan noch x-Mal durchgewürfelt und für die Veranstaltung, die wir eigentlich am kommenden Samstag, also in vier Tagen, haben, gibt es noch keinen Dozenten!!! Auf Rückfrage wurde uns nur nett, oder eher genervt, mitgeteilt, dass wir spätestens am Freitag um 18Uhr wissen, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht. Wir wohnen ja auch alle um's Eck und sind immer auf dem Sprung.

Außerdem gab es wieder erheblichen Ärger mit den Immatrikulationsbescheinigungen, die nicht richtig generiert werden konnten, wegen der typischen Fehlermeldung. Ich bin gespannt, wann das endlich richtig funktioniert.

 

Ansonsten habe ich vergangenen Samstag die reguläre Klausur für dieses Semester geschrieben, Sozialpolitik, dafür dass es um diese Klausur, bzw. die Prüfung zu diesem Modul so viel Ärger gab, sollte es eigentlich ganz gut gelaufen sein. Mal abwarten. Unser Prof war immer recht schnell. Ja, tatsächlich Prof, da er lange als Studiendekan an einer anderen Hochschule war und jetzt als Rentner noch aus Begeisterung für die Lehre unterrichtet. Man hat ihm diese Begeisterung auch angemerkt und es hat sehr viel Spaß gemacht bei ihm und war unheimlich informativ.

 

Am Samstag, also dem Tag, wo vielleicht oder vielleicht auch nicht die Präsenz stattfindet, schreibe ich noch meine Klausur vom letzten Semester nach bzw. nutze die Freiversuchsregelung und versuche die Note zu verbessern. Ehrgeiziges Ziel, da mir momentan die Motivation fehlt, was an meinem privaten Chaos liegt. Außerdem hat die Bearbeitungszeit für die Hausarbeit begonnen. Mein Thema ist so, wie ich es gestellt habe genehmigt worden und ich bin schon fleißig am lesen und Stoff zusammentragen. Wobei ich immernoch Angst habe, dass ich mit 10 bis 15 Seiten nicht hin komme. Irgendwie bin ich andere Dimensionen gewöhnt. Außerdem ärgere ich mich noch immer über die doch recht eingeschränkte Auswahl an Literatur über die onleihe bei der Diploma, aber das werde ich wohl momentan nicht ändern.

 

Jetzt bin ich gespannt, was das kommende Semester so mit sich bringt, wie lange die Studiengruppe noch gehalten wird, bis wir unwirtschaftlich sind, weil wir zu wenige sind und wie die Veranstaltungen inhaltlich so werden.

 



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo, momentan sind uns keine Probleme mit den Imma-Bescheinigungen mehr bekannt - können Sie sich an info@diploma.de oder mich (oliver.kreimer@diiploma.de) wenden, wenn es weiterhin Probleme gibt? 

 

Danke,

 

i.A. Oliver Kreimer

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@DIPLOMAMittlerweile hat sich das Problem behoben, ich hatte sowieso Kontakt mit dem Immatrikulationsamt und habe dort die Probleme auch gemeldet. Es war nur doch etwas ärgerlich, weil es eben wieder Probleme gab und ich dadurch auch einige Probleme hatte, weil ich die Immatrikulationsbescheinigungen eben nicht rechtzeitig generieren konnte. Daher auch der nette Nachsatz mit dem Murmeltier. Wie gesagt, ich hoffe im kommenden Semester ohne Probleme die Bescheinigungen generieren zu können.

 

@polli_on_the_go Andere Datenbanken sind theoretisch schon möglich, ich habe auch einiges an Literatur, da ich mir schon auch ein Thema ausgesucht habe, wozu ich bereits einiges an Literatur besitze. Ich finde es nur ärgerlich, wenn wie bei uns jetzt in der Semesterbegrüßung, mit der großen Datenbank geworben wird, die zwar theoretisch einiges hat, aber praktisch doch recht einseitig ist. Und wie ich in einem anderen Blogeintrag mal thematisiert hatte, auch eine Fernleihe nicht so einfach möglich ist, wie man es sich wünschen würde. Ist vielleicht Jammern auf hohem Niveau, aber wenn man es eben anders gewohnt ist. Ich bin aus Hagen wohl noch sehr verwöhnt und von meinen zwei Präsenzunis.

Bearbeitet von Carioca

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sofern das automatische System mal hakt, stellen Ihnen die KollegInnen ja auch manuell welche aus ;-) Prima, wenn nun bzw. im Moment alles funktioniert,

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wie viele seid ihr denn im Moment?

 

Hast du, was die Literatur angeht, die Möglichkeit, auf örtliche Hochschulbibliotheken oder notfalls die Stadtbibliothek auszuweichen bzw. diese ergänzend hinzuzunehmen? - Zumindest über die Fernleihe sollte ja dann auch dort einiges zu bekommen sein.

 

Was die Organisation der Präsenzveranstaltung angeht, ist ein Vorlauf von weniger als 24 Stunden in der Tat sehr knapp, wenn eine Anreise organisiert oder storniert werden muss mit entsprechenden Kosten usw.

 

Schön, dass es auch positive Aspekte gibt wie den begeisterten emeritierten Prof.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstaunlicher Weise hatte ich gestern ungefähr eine halbe Stunde nach der Veröffentlichung des Beitrags eine Mail, dass es eine Stundenplanänderung gibt. ?

Wir haben vormittags eine andere Präsenz und nachmittags frei, was mir entgegen kommt, da ich nachmittags die Klausur schreibe. 

 

Momentan sind wir offiziell ca. 10. Allerdings werden wir jetzt nochmal weniger, ein Kommilitone hört auf, ein weiterer war das gesamte Semester krank, wodurch es eigentlich Sinn machen würde, das Semester zu wiederholen, wobei ich nicht weiß, ob das geht. In den Präsenzen sind wir meist 4 bis 6 Leute, was ich schon recht wenig finde. 

 

Die Bibliotheken fallen bei mir leider aus, da die nächsten 1,5-2 Stunden weg sind. Aber das wird schon irgendwie. Ich habe mittlerweile einiges und schicke öfter mal Freunde etwas für mich nachschlagen bzw. kopieren, die sind da noch ganz kooperativ.

Und die nette kleine örtliche Bücherei bietet leider mangels Nachfrage keine Fernleihe mehr an. Ich wohne halt doch in der Pampa. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung