Springe zum Inhalt

3 Tage Magdeburg in 3 Minuten

Forensiker

933 Aufrufe

Hallo liebe Blogleser,

inzwischen habe ich den ersten Pflichtpräsenzblock (Donnerstag bis Samstag) an der MEU in Magdeburg hinter mir gelassen und kann über meine Erfahrungen dort berichten.

Eines vorweg: Wir haben eine nette Erstsemestergruppe! Auch sind alle Dozenten und Mitarbeiter an der MEU supernett, sehr sehr wertschätzend, äußert bemüht um unser Wohl und wirken absolut echt!
Es wird solch eine zwischenmenschliche Wärme ausgesendet, dass sucht wirklich seinesgleichen! Ich war nach den drei Tagen baff und geflasht! Gerade auch aus der retrospektiven Sicht und Reflexion der vergangenen Tage.

Nach Magdeburg fahre ich die einfache Strecke etwas über 300 km, so dass ich morgens um 5.30h los bin, da ich den Abend zuvor wegen des Spätdienstes meiner Frau, meine Kinder selbst hüten musste. Da meine Tochter aber auch zu gleichen Zeit raus muss, war das sowieso kein Problem. Ich kam gut durch und war gegen 8.30h an der MEU.

Dort angekommen wurden wir gleich mit Kaffee, Tee, kalten Getränken, Obst und Gebäck empfangen. Auch @Joggingqueen konnte ich sofort identifizieren und hab mich gleich neben sie gesetzt.  FI.de´ler müssen doch zusammenhalten 😉

Die Seminarräume der MEU verteilen sich auf einen Alt- und Neubau. Dort ist auch das MAPP-Institut (Ausbildungsinstitut für Ärztliche Psychotherapie, Psychologische Psychotherapie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie), die ELTERN-AG und die Psychotherapeutische Ambulanz des Instituts untergebracht.

Im Matrikel haben wir eine bunte Mischung an beruflicher Vorerfahrung. Zwei Kommilitonen haben ihren Psychologie B.Sc. in Hagen gemacht und eine ihren Reha-Psychologie B.Sc. an der Fachhochschule Magdeburg-Stendal. Dazu gibt es überwiegend Sozialpädagoginnen/-arbeiterinnen (BA+DIPLOM), manche gar schon mit KJP Approbation. Darüber hinaus kommen noch eine Kindheitspädagogin, @Joggingqueen, und neben mir mit Gesundheitspädagogik, der einzige weitere männliche Kommilitone, Dipl.-Physiotherapeut und Master of Arts in Gesundheitsmanagement als "Exoten" dazu.

Alle kommen aus unterschiedlichen Ecken in Deutschland und eine Kommilitonin kommt sogar aus Wien. Insgesamt besteht unsere Gruppe aus 13 Leuten.
Am Vormittag wurden noch organisatorische Dinge geklärt und am Nachmittag ging es dann gleich in die Seminare (jeweils von 9.00-18.15h und Samstag bis 16.30h).

Am ersten Abend war ich hundemüde und verzog mich relativ zügig nach Klärung der letzten organisatorischen Punkte gegen 19.45h in mein (nettes, kleines, günstiges) Hotel. Zufälligerweise hatten @Joggingqueen und eine weitere Kommilitonin dasselbe Hotel gebucht 🙂

Nach dem zweiten Tag gab es Gelegenheit, uns (Dozenten+Studenten) abends näher kennenzulernen. Dazu spendierte die MEU Familienpizzen, Salat, Pizzabrote, Wasser, Wein und Bier. Total nett. Obwohl ich sonst gar keinen Alkohol trinke, konnte ich mich für ein gemeinsames Bier entschließen, da auch das Hotel nur 5 min. Fußweg entfernt war. Generell liegt die MEU verkehrstechnisch relativ gut und es gibt genügend Imbisse und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe.

Der dritte Tag ging, wie auch die vorherigen zwei Tage, sehr schnell vorbei.

Kommen wir zu den Formalien:

Bis auf unsere Kommilitonin mit dem Reha-Psychologie B.Sc., sind wir alle derzeit nur Gasthörer, da Bachelor-Kompetenzen in den Bereichen Statistik und/oder Klinische Psychologie fehlen.

Da der Master als konsekutiver Master nach Curricula-Vorgaben der DGPs akkreditiert ist, muss man mindestens 75% der CP aus einem Psychologie-Bachelorstudium vorweisen, sonst wird man nicht zugelassen.

So ergibt es sich, dass alle Gasthörer zunächst Brückenkurse absolvieren müssen, die jeweils mit einer Klausur als Prüfungsleitung abgeschlossen werden. Dies muss spätestens bis zum Ende des zweiten Semesters passiert sein, da man sonst exmatrikuliert wird.

Angeboten werden die Brückenkurse allerdings nicht von der MEU, sondern von der DIPLOMA. Obwohl die MEU "nur" ein Studienzentrum der DIPLOMA ist, verhält es sich doch etwas anders als an anderen Studienzentren oder überhaupt als bei der DIPLOMA. Denn tatsächlich ist die MEU etwas unabhängiger als vielleicht andere Studienzentren.

So wurden die virtuellen Präsenztermine für das aktuelle Semester mit uns abgesprochen und auf Terminwünsche Rücksicht genommen. Damit finden die Veranstaltungen nicht nur samstags, sondern auch sonntags statt. Und auch für die nächste reale Pflichtpräsenz im Oktober wurde sich mit uns abgesprochen.
Ja selbst die zentralen ((Brückenkurs-)Klausur-)Prüfungstermine konnten wir individuell absprechen. Die Brückenkurse werden immer mittwoches von 18.00-21.30h in virtueller Präsenz stattfinden.

Alles ein Novum bei der DIPLOMA - man bedenke: Ein virtuelles Studium mit realen Präsenzen in einem weitestgehend (organisatorisch/inhaltlich) unabhängigen Studienzentrum.


Unabhängig davon liegt die Verantwortung beim Prüfungsamt der DIPLOMA. Und hier kann man sich noch eine bessere Kommunikation zwischen MEU und DIPLOMA wünschen. Allerdings versprach man uns dies spätestens bis zum Beginn des zweiten Semsters.  

Und auch ein Novum in meinem Blog: Anbei könnt ihr euch ein kleines Video (im Casey Neistat-Style für Arme
:lol:) von mir zur ersten Präsenz in Magdeburg anschauen.

Btw. konnte man uns berichten, dass einige BSc+MSc. in RehaPsy der FH Magdeburg-Stendal erfolgreich vom Landesprüfungsamt für Heilberufe in Sachsen-Anhalt zur Erwachsenen PP zugelassen wurden (allerdings mit viel Aufwand, Widerspruchsverfahren usw.). 

So long...
Euer Forensiker

 

 

 



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht und auch für die Video-Eindrücke (ein Novum hier bei Fernstudium-Infos.de) :).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was ich ja persönlich sehr blöd finde, ist dass die virtuellen Präsenzen öfter samstags und sonntags sind... so hat man dann nicht mal mehr sein Wochenende zur Erholung. Die Dozenten müssen ja jeweils nur einen Tag ran... Ich fände online Präsenzen unter der Woche abends, gepaart mit einem Tag am Wochenende wesentlich günstiger. Ich meine gerade in einem solchen Studiengang sollte man doch wissen, dass Berufstätigkeit plus eins ganzes Wochenende online Lehre den Studenten gar keine Erholung mehr bietet. Zudem gibt es auch Studis mit Kindern... (klar bin ich mit meinen vieren die Ausnahme...aber die Kinder wollen ihre Mama ja wenigstens einen Tag am Wochenende für sich haben)...

Meine Lösung: ich bin eben nicht bei jeder Veranstaltung dabei....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute, Joggingqueen schrieb:

Was ich ja persönlich sehr blöd finde, ist dass die virtuellen Präsenzen öfter samstags und sonntags sind... [...]Ich fände online Präsenzen unter der Woche abends, gepaart mit einem Tag am Wochenende wesentlich günstiger. Ich meine gerade in einem solchen Studiengang sollte man doch wissen, dass Berufstätigkeit plus eins ganzes Wochenende online Lehre den Studenten gar keine Erholung mehr bietet. Zudem gibt es auch Studis mit Kindern... (klar bin ich mit meinen vieren die Ausnahme...aber die Kinder wollen ihre Mama ja wenigstens einen Tag am Wochenende für sich haben)... Meine Lösung: ich bin eben nicht bei jeder Veranstaltung dabei....

 

Volle Zustimmung! Unter der Woche abends würde ich auch wesentlich besser finden. Vielleicht können wir es ja alle gemeinsam in die Bahn lenken?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Master läuft mittlerweile schon seit ein paar Wochen, könnt ihr @Forensiker und @Joggingqueen erste Erfahrungen mitteilen? Wie sind denn die virtuellen Präsenzen bisher? Finden die eigentlich jedes Wochenende statt? 

 

Die Diploma wirbt unter anderem damit, dass ihr Master einen für die Ausbildung zum KJP qualifiziert, wisst ihr zufällig, ob das für alle Bundesländer gilt oder das wieder nur auf ein paar wenige beschränkt ist? 

 

Liebe Grüße 

Nicole 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo, die Qualifikation für die Ausbildung zum KJP gilt tatsächlich bundestweit.

Schönes Wochenende, 

Oliver Kreimer, DIPLOMA

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung