Springe zum Inhalt
  • Einträge
    49
  • Kommentare
    279
  • Aufrufe
    2.966

Motivationseinbruch, besser gesagt Absturz, woher bekomme ich bloß wieder Energie

csab8362

230 Aufrufe

Seit meinem letzten Eintrag habe ich nicht viel, besser gesagt eigentlich gar nichts mehr fürs Studium gemacht. Irgendwie bin ich im World wi(l)de net total versumpft. Habe ein paar Onlinespiele gezockt und dabei im wahrsten Sinn Raum und Zeit verloren. Apropos verloren, einen Teil meiner 1b Skripten finde ich auch nicht mehr. Vor lauter immer die Prüfung schieben habe ich keine Ahnung mehr wohin ich die Skripten gegeben habe. 

Doch jetzt fällt mir ein, ich habe doch was fürs Studium gemacht und zwar für Statistik (Modul 1d) angemeldet, aber die Unterlagen habe ich noch nicht zugeschickt bekommen, dafür habe ich mich schon für die Prüfung angemeldet und auch wieder für 1b.

Die Frage lautet nun: wie bekomme ich Motivation? Keine Ahnung habt ihr vielleicht den einen oder anderen Tipp?



8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Puhhhhh.....Motivation.......dazu kann ich nicht viel sagen. :sad:

 

Ich schleppe mich über das Semester und werde immer erst kurz vor den Klausuren / Prüfungen aktiv. :wink:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
unrockbar

Geschrieben (bearbeitet)

Ich fand es immer sehr motivierend auf Kongresse zu fahren als Student. War jedes Jahr abwechselnd auf dem Studentenkongress der Soziologie und in den anderen Jahren bei denen der Fachgesellschaft. Jedes Jahr eine andere Stadt, jedes Jahr verdammt interessante Themen, an denen die Leute so forschten. War also schon in Bamberg, Berlin, München, Dortmund, Tübingen auf Kongressen, war wirklich großartig. Ich kam immer sehr euphorisiert wieder nach Hause und war voller Motivation mich jetzt reinzuhängen und soviele interessante Sachen zu lesen, Hausarbeiten zu schreiben etc., wie die tollen Dinge, die ich von den anderen so mitbekommen habe.

Bearbeitet von unrockbar

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Motivation:

  • Warum machst du das Ganze?
  • Wie war es in der Vergangenheit, wenn du motiviert warst? Was hast du da gemacht?

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 13. Juni 2017 um 10:41 , Markus Jung schrieb:

Motivation:

  • Warum machst du das Ganze?
  • Wie war es in der Vergangenheit, wenn du motiviert warst? Was hast du da gemacht?

 

Warum mache ich das Ganze? Angefangen habe ich es alleine aus Interesse und weil mir die Thematik Spaß macht. Ganz ohne Druck.

Zu Punkt zwei : ich glaube ich war in meinem Leben noch nie richtig motiviert. Biwi ist mein viertes Studium und ich habe noch keines richtig abgeschlossen. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

 Angefangen habe ich es alleine aus Interesse und weil mir die Thematik Spaß macht. 

 

Naja, wenn es eine reine Spaß-Sache ist und der Spaß weg ist und auch weg bleibt könnte es ja sogar eine sinnvolle Überlegung sein, das Ganze sein zu lassen und dich nach etwas umzuschauen, was dir mehr Spaß bereitet.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 17. Juni 2017 um 16:43 , psychodelix schrieb:

Kam heute per Email rein und passt supergut dazu:

 

https://www.studienscheiss.de/studieren-ziele-geschichte/

Liebe Psychodelix! 

Herzlichen Dank für diesen Link.

Ich glaube mein Nebel lichtet sich schon etwas.

:4_joy:

hab mein Skript zur Hand genommen aufgeschlagen und zu lesen begonnen, und als ich das erste mal auf die Uhr sah waren bereits sechs Stunden vergangen. Unglaublich, es ist mir wie eine halbe Stunde vorgekommen, aber jetzt bin ich wieder 30 Seiten weiter. War zuerst recht stolz auf meine Leistung, aber dann war ich wieder enttäuscht, dass ich nur 5 Seiten pro Stunde geschafft habe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten, csab8362 schrieb:

aber dann war ich wieder enttäuscht, dass ich nur 5 Seiten pro Stunde geschafft habe.

Hast du denn rein gelesen oder auch verinnerlicht, markiert, vielleicht was nachgeschlagen, rangeschrieben etc. ? 

Das größte Problem bei fehlender Motivation ist, dass wir uns selber Demotivieren indem wir unser Streben und unsere Leistungen kleiner machen, als sie für den Moment sind. Ein einfaches sich selber auf die Schulter Klopfen und sagen "Das hast du heute gut gemacht" wird von einem kritischen Relativieren in die Magengrube getreten und schon liegt sie da wieder sich windend am Boden -- die geschundene Motivation.

 

Oder um ein Zitat von George Bernhard Shaw abzuwandeln

Zitat

"Man ist nur unmotiviert, weil man Zeit hat, zu überlegen, ob man unmotiviert ist oder nicht."

 

Stattdessen rate ich es dir nach den Worten von Josh Billings zu machen

Zitat

„Mach es wie die Briefmarke. Sie sichert sich den Erfolg durch die Fähigkeit an einer Sache festzuhalten bis sie ankommt.“

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung