Springe zum Inhalt
  • Einträge
    125
  • Kommentare
    417
  • Aufrufe
    5.267

Mut zu Strg + A -> Entf und Speichern

polli_on_the_go

185 Aufrufe

Manchmal muss man zu drastischen Schritten greifen. Ich habe jetzt so lange bei der VEMA Aufgabe hin und her überlegt und geändert und gemacht und hin und her und doch saß es einfach nicht richtig. Damit meine ich nicht den Stoff, sondern kennt ihr das, wenn man was anzieht und es zwar eigentlich passt aber irgendwas nicht richtig liegt und es einfach unangenehm ist. So in etwa war das. 

 

Man hat jetzt mehrere Möglichkeiten, ich kann so lange rumzuppeln bis es halbwegs sitzt, oder ich ziehe die Jeans noch mal aus und stelle fest nicht die Jeans war das Problem, sondern die Socke, die sich im Hosenbein versteckt hat beim Waschen. 

 

Ob jetzt in meiner FA eine Socke ist weiß ich nicht, aber ich habe vorhin einfach genau die obige Befehlsfolge gewählt. Strg + A -> Entf und dann damit ich es mir nicht in dem Moment noch anders überlege direkt gespeichert. Vorher hatte ich alle Datein, die TeX beim kompiliieren sonst noch so produziert gelöscht. Durch das speichern (anders als z.B. bei Word) wird es unmöglich den Vorgang rückgängig zu machen. Denn die FA war schon recht weit fortgeschritten und da ist die Versuchung groß.

 

Aber wie sagte schon Elayne Boosler

Zitat

I am thankful the most important key in history was invented. It's not the key to your house, your car, your boat, your safety deposit box, your bike lock or your private community. It's the key to order, sanity, and peace of mind. The key is 'Delete.'

 

:lol::thumbup::rolleyes:



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Super Vergleich, so ging es mir beim Schreiben der Bachelorthesis :lol: Aber auch in Sachen Kleiderwahl natürlich :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich gehe mal davon aus, dass das Ergebnis auch nur marginal ist zu einem Ergebnis, das zustande käme, würde man sich noch weiter damit beschäftigen.

 

Pareto Prinzip bedenken!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja das habe ich zunächst auch bedacht. Ich merke aber schon, dass es zu einem klareren Blick geführt hat ich sie gerade ganz zeiteffektiv schreiben kann, die Blockkade sich gelöst hat und habe auch noch festgestellt, dass ich bei drei Aufgaben einen riesen Denkfehler hatte (45 Punkt da wäre nicht mehr viel Spielraum gewesen). 

 

Ich denke, dass sie morgen raus geht und dann ist das auch weg. Nur vorher das war einfach eine Qual, ich habe es gelesen und es war einfach überhaupt nicht rund. Zu solchen drastischen Maßnahmen greife ich aber sonst selten, nur wenn man sich so verfranzt hat macht es manchmal Sinn das Problem radikal anzugehen (nachmachen auf eigene Gefahr)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung