Springe zum Inhalt

IT-Analyst an der HS-KL

  • Einträge
    3
  • Kommentare
    7
  • Aufrufe
    314

Zeitmanagement, Zeitliche angaben unter der Lupe pro Modul

masa_ru

260 Aufrufe

Der Studiengang ist echt Transparent, es gibt auch ein Modulhandbuch: https://campusboard.hs-kl.de/portalapps/sv/ModulAnsicht.do?stgid=281

 

Es gibt insgesamt 35 Module, pro Modul wird meistens 5CP (einspricht 150h) angegeben (1CP entspricht 30h Aufwand)

 

Die 5 CP pro Modul werden meist wie folgt zerlegt :

150 Stunden insgesamt, davon:

16 Stunden Anwesenheit in Präsenzphase
24 Stunden Online-Studium
90 Stunden Selbststudium und Bearbeitung von Übungsaufgaben
20 Stunden Wiederholung und Prüfungsvorbereitung

 

Da man pro Semester (6 Monate) 4 Module zu bewältigen hat, wird für den einzelnen Modul Zeitlich 1,5 Monate (einspricht 6 Wochen oder  42 Tage oder 1008h) gegeben, bis der Nächste Modul los geht.

 

D.h. hier ist schon erkennbar dass man permanent am Drücker sein wird, und Leistung permanent verlangt wird.

 

Frage: Semester Ferien, Urlaub geht ja gar nicht bei so einem Model !????

 

Die 150h Aufwand müssen also in 42 Tagen bzw. in 6 Wochen abgearbeitet werden, was pro Woche einen Aufwand von 25h bedeutet.

ok Es sind ja 2 Tage Präsenz eingeplant, rein zum lernen sind also 134h in 6 Wochen notwendig das ergibt dann  22,3h / Woche

 

Mal überlegen mein Vollzeitjob hat 40h / Woche und es kommt nochmal 22,3h hinzu.

 

Diese 22,3h / Woche bedeutet also du musst Pro Tag 3,1h lernen. (mit den Wochenenden), wenn man das Wochenende Frei haben möchte muss man in 5 Tage lang und Pro Tag 4,46h lernen.

 

ob das gut geht auf dauer?

 

 

 

 



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hey It-Analyst!

Ich selbst habe neben meinem Vollzeitjob in Führungstätigkeit meinen B.Sc. absolviert. ALLES ist möglich!! Zudem muss ich jedoch sagen, dass ich keinerlei weitere Verpflichtungen hatte ("nur" die Familie, Freunde, Freizeitaktivitäten...). Ich bin immer wieder begeistert wenn ich lese, dass einige mit Kindern, Arbeit und allem drumherum ein Fernstudium erfolgreich stemmen! :99_muscle:

 

Den Arbeitsaufwand der Credits habe ich mir noch nie so ausgerechnet- aber sehr interessant. :) 

Ich selbst saß tatsächlich nahezu TÄGLICH an den Themen meines Studiums, weil mich wirklich nahezu alle Module interessiert haben und ich es (meistens) gerne getan hab. Einige Module konnte ich sehr schnell bearbeiten- bei anderen habe ich länger als angegeben gebraucht. Zudem habe ich meinen Urlaub (31 Tage) auch immer als Urlaub genutzt und habe NICHTS für´s Studium getan. 

Es war dennoch eine stressige Zeit- aber mit jedem bestandenen Modul hat es meinen Ehrgeiz weiter geweckt, sodass ich selbst nie komplett an meine Grenzen gekommen bin.

 

Ich hoffe, dass ich etwas helfen konnte. :)

Viele Grüße!!

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nach diesem ersten "richtigen" Blogbeitrag habe ich deinen Blog jetzt auch bei den ZFH-Blogs mit aufgenommen:

 

Was den Zeitaufwand angeht sind das ja jetzt erstmal die theoretischen Werte und es wird sich dann zeigen, wie es in der Praxis tatsächlich aussieht, abhängig von deinen Vorkenntnissen, Schwerpunkten, Auffassungsgabe etc. Vielleicht ist dazu das hier für dich interessant:

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo,

ergänzend zu dem Feedback in meinem Beitrag und nach Lesen Deines Beitrages möchte ich noch eine Sache einwerfen. Die Umrechnung von CP auf Stunden halte ich nur für bedingt sinnvoll. Auch die WBH gibt in ihren Studienbegleitern pro Modul immer die geschätzte Stundenzahl für die CPs mit an. Es kommt aber immer auf Dich und Deinen Zugang zum Modul an wie wenig oder viel Zeit Du dafür brauchst.

Richt- und Erfahrungswerte sind vorher als Planungsansatz ganz nett, aber wie Markus schon geschrieben hat wie es wirklich läuft in der Praxis stellst Du fest, wenn Du drin steckst. :smile:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Tobse,

soweit ich gesehen habe bist du an der WB, und da (soweit ich weis) werden klausuren in 2-3 Monaten takt angeboten, und es ist dir überlassen an der Klausur teil zu nehmen.

D.h. wenn du mal urlaub machen willst kannst du dich einfach nicht zu der Klausur anmelden ...

 

hier in meinem Studiengang sind die Termine für Klausuren Fix. und in einem Takt von 1,5 Monaten zu schreiben, bis zum nächsten Modul .... :-(

verstehst du worauf ich hinaus will ?

 

LG masa

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo masa,

dieser Umstand war mir nicht bewusst und verändert die Situation natürlich etwas. Daher kann ich Dir leider auch keine wirklich gute Einschätzung bzw. Hilfe zu dieser Problematik geben. Es bleibt aber bestehen, dass es durchaus Module geben wird, wo Du einen leichteren Zugang hast und den Inhalt schneller durchbekommst als bei anderen. Vielleicht lassen sich dann ja so Zeitfenster schaffen, die Du anderweitig nutzen kannst.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg und gutes Gelingen! :thumbup:

 

Gruß

Tobse

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung