Springe zum Inhalt
  • Einträge
    138
  • Kommentare
    668
  • Aufrufe
    9.604

Eine Fernstudi-Alltagsroutine

Vica

473 Aufrufe

Ab 1.Oktober ist ja Startschuss mit dem Master bei der PFH. Ich bin natürlich schon ganz hibbelig und kann es nicht erwarten, dass die Studienmaterialien hier eintreffen - oder der Zugang zu myPFH (einige haben ja beides schon). 

 

Der Sommer (Sommer??) ist rum und der Alltag klopft wieder an :) Okay, um genau zu sein ist es ein "neuer" Alltag, denn vieles hat sich hier geändert. Kindergarten, neues Studium, neue Routinen! 

Da ist es an der Zeit, alles ein wenig zu gliedern. 

Noch habe ich ja kein Material zu bearbeiten. Ist aber auch gerade nicht weiter tragisch. So lange fülle ich meinen Kopf mit Psychologie-Basics, um sie beim Start des Masters wieder parat zu haben - der Bachelor ist nämlich schon eine Weile her und das Statistik-Bootcamp in Hagen hatte mit reiner Psychologie nicht sooo viel am Hut.
Das Home-Office wird gerade auch nochmal umgebaut, mit einer ganzen Wand Psychologie-Lektüre, yay! :D 

Aktuell sieht der Tagesablauf so aus:
6.15: Aufstehen, frühstücken, alle(s) fertigmachen
7.30: Kindergarten für Nachwuchs 1 beginnt 
7.40: Kleiner Abstecher an der frischen Luft mit Nachwuchs 2 
8.00 - 8.15: Kurze Auszeit am PC, Kaffee/Tee, Nachwuchs 2 in den Schlaf begleiten 
8.16 - 9.00: Sport (Krafttraining oder YouTube), kurz duschen
9.00 - 12.00: Psychologie (aktuell: "Report" lesen, Fachlektüre, alte Studienbücher/Hefte, um das Bachelor-Wissen wieder aufzufrischen). Nachwuchs 2 nebenher bespaßen, mag aber in der Zeit lieber das Freispiel :) In diesem Zeitfenster wird demnächst dann das Lernen stattfinden./Lernzeit Teil 1 
12.00: Kochen (für die ganze Familie), Haushalt oder Pause 
12.30 - 14.00: Psychologie/Lernzeit Teil 2
14.00 - 14.30: Spaziergang mit Nachwuchs 2, Teil 2. Nachwuchs 1 aus Kindergarten abholen. 
14.30 - 17.30: Spielzeit mit Nachwuchs/zusammen etwas unternehmen 
18.00 - 19:00: Psychologie/Lernzeit Teil 3 
ab 19.00: Feierabend :D 

Die drei Lernzeiten gliedern sich so: 
Lernzeit Teil 1: Besteht aus Stoff lesen, Videos anschauen und Rohnotizen 
Lernzeit Teil 2: Notizen zusammenfassen 
Lernzeit Teil 3: Für den Krimskrams wie Karteikarten, Schaubilder etc. :) 

Natürlich können die Zeiten schon mal variieren und sind nicht starr. Aber so im Groben ist das die Struktur. Habe das jetzt einige Zeit beobachtet und so kommen alle am besten klar :) Der Plan gilt aber nur für unter der Woche. Beim Wochenende bin ich mir nicht sicher, bzw. lässt sich vieles eben doch schlecht planen, da das meiste spontan ist. Am wahrscheinlichsten ist, dass das Lernen dann in die Abendstunden fällt oder aber ich da ganz frei mache (je nachdem, wie es unter der Woche klappt!). 

Tja, jetzt kann's losgehen, oder? :)   
 


 



8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

So eine Grundstruktur stelle ich mir sehr hilfreich vor zur Orientierung - selbst wenn du diese dann vermutlich immer wieder an die aktuelle Situation anpassen wirst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Klingt nach einem richtig guten Plan!

Und wenn Nachwuchs 2 mitspielt und sich auch gerne allein beschäftigt, ist das ja richtig wertvoll!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe sehr viel Respekt :91_thumbsup:

 

Als meine Kinder so klein waren, hätte ich mich überhaupt nicht so gut durchstrukturieren können, im Gegenteil, da bestand mein Leben häufig aus unvorhergesehenen Eventualitäten und Ausnahmen :13_upside_down:

 

LG Sabine

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden, SabiS schrieb:

Ich habe sehr viel Respekt :91_thumbsup:

 

Als meine Kinder so klein waren, hätte ich mich überhaupt nicht so gut durchstrukturieren können, im Gegenteil, da bestand mein Leben häufig aus unvorhergesehenen Eventualitäten und Ausnahmen :13_upside_down:

 

LG Sabine


Ja, das stimmt leider schon :( Erst am Donnerstag hatten wir die Situation, dass der Kindergarten zu hatte, weil Betriebsausflug anstand. Am Freitagmorgen darauf durfte ich mit meiner Tochter wieder nach Hause gehen, weil die auf dem Betriebsausflug zu viel gebechert haben und das halbe Personal mit Kater zu Hause lag. 
Das sind dann so Eventualitäten, die hat man dann echt nicht mehr in der Hand.
Hoffen wir, dass das Einzelfälle bleiben :) 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Vica

 

Warum hast du den Master eigentlich nicht auch an der Open University gemacht? Laut dem hier geht das:

 

Zitat

An der Open University (OU) kann auch ein Master-Fernstudium Psychology absolviert werden.

(https://fernstudium-finden.de/fernstudiengaenge/psychologie/berufschancen/)

 

Nachtrag:

 

Weiter unten stand dann:

Zitat

Leider läuft das Angebot des Master-Fernstudiums Psychology der OU Ende 2014 aus.

 

:sad:

Bearbeitet von psychodelix

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, das hatte ich 2012, als ich den BSc begann, auch tatsächlich mal geplant, direkt im Anschluss dort den Master zu machen :) Damals hätte ich sogar im Transitional-Arrangement bleiben können, heißt ich hätte zu günstigen Bedingungen weiterstudieren können. Leider war der Master dann wie schon von dir erwähnt 2014 weg :( 

Jetzt haben sie zwar wieder einen:
http://www.open.ac.uk/postgraduate/qualifications/f74

Aber der ist nicht mal in GB bei der British Psychology Society akkreditiert, heißt , du kannst auch im Endeffekt gar nichts mit anstellen, außer vielleicht als Promotions-Vorbereitung ansehen. 
Und das zu einem Preis, zu dem dann das Auto weg wäre. :( 

LG

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung