Springe zum Inhalt
  • Einträge
    45
  • Kommentare
    101
  • Aufrufe
    2.236

Physische Geographie I - Zwischenprüfung

Azurit

206 Aufrufe

Neben meiner Wohnung ist gerade eine Baustelle. Heute wurden dort Garagen abgerissen. Nicht die idealen Lautstärke-Verhältnisse für eine Zwischenprüfung! Dennoch habe ich es gewagt und die Prüfung gestartet. Drei Stunden Zeit hat man für die Aufgaben. Zu Beginn waren Multiple-Choice-Aufgaben zu lösen, anschließend verschiedene Fragen in Textform zu beantworten.

Leider wurde an einer Stelle die falsche Antwort gespeichert (ich hatte wohl versehentlich statt "Next page" direkt auf die Aufgabennummer geklickt, die ich als nächstes lösen wollte). Die anderen Multiple-Choice-Aufgaben sind fast richtig und wurden überwiegend mit voller Punktzahl bewertet. Die Textaufgaben werden manuell korrigiert, ich bin aber guter Dinge, dass ich die Zwischenprüfung wieder mit einer guten Note bestanden habe, da meine Lösung mit der Musterlösung (die nun schon darunter einsehbar ist) relativ genau übereinstimmt.

Nun habe ich heute schon viel geschafft, vielleicht wage ich mich nachher auch noch ein bisschen an den Essay. Mein Freund hat Spätschicht, dauert also noch ein bisschen, bis er mich abholt ;)



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Oha, das war ja eine Prüfung unter besonderen Bedingungen. Schön, dass es dennoch so gut gelaufen ist. Konntest du den Lärm ausblenden, oder hattest du Kopfhörer/Ohrenstöpsel?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mit "Lärmschutz" fühle ich mich unwohl. Eine Erklärung habe ich dafür bis jetzt nicht gefunden, aber sobald ich gar keine Umgebungsgeräusche mehr höre (Nachbarn im Treppenhaus, Auto fährt vorbei usw.), habe ich immer das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Daher benutze ich weder Kopfhörer noch Ohrenstöpsel.

Ich habe versucht den Lärm auszublenden, aber das geht leider auch nur bedingt, wenn nebenan die Garagen-Dächer mit dem Bagger abgehoben und zerquetscht werden und anschließend die Wände umfallen. Aber man kann nicht immer auf ideale Bedingungen hoffen - weder bei Klausuren, noch im Arbeitsleben oder im Hobby. Solange das nicht wieder in Dauerlärm ausartet (beim letzten Mal wurde fast ein halbes Jahr lang die komplette Straße aufgerissen, neue Leitungen, Rohre, Kanäle usw. verlegt), komme ich damit schon klar.

Tatsächlich habe ich nicht einmal die vollen 3 Stunden genutzt, sondern nur die Hälfte (wird im Nachhinein auch angezeigt). Manchmal habe ich eben einfach keine Lust mehr und dann schicke ich die Tests und Prüfungen einfach ab. Interessanterweise ist es noch um einiges besser gelaufen als ich dachte. Heute kam das Ergebnis: 93 %, ein A und damit Bestnote. Ich fühle mich nicht wirklich, als hätte ich das verdient, aber freuen tue ich mich natürlich schon ;) 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So wirklich wohl fühle ich mich auch nicht, wenn etwas auf die Ohren drückt und ich so komplett abgeschottet bin. Aber je nachdem, was so um mich herum los ist, greife ich dann doch darauf zurück und finde es für mich besser, als den Lärm zu ertragen. Und bei dem, was bei dir los war, hätte ich das für eine Prüfung auf jeden Fall genutzt.

 

Aber du konntest dich ja offensichtlich auch so gut genug konzentrieren, um sogar die Bestnote zu erreichen. Herzlichen Glückwunsch :).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung