Springe zum Inhalt
  • Einträge
    119
  • Kommentare
    243
  • Aufrufe
    51.921

Viele Aufgaben - Buchhaltung - Interviews - News (FernUni Hagen, Amazon, SGD, DGWF, Ralfi, Rabatte)

Anmelden, um zu folgen  
Markus Jung

251 Aufrufe

Aufgaben

Ein neuer Tag beginnt - wie stets mit der Planung der Aufgaben für den Tag - zur Zeit ist meine To-Do-Liste in Remember the Milk sehr voll:

To-Do.jpg

Da ist die erste Aufgabe dann, zunächst mal alles aufzuschieben (positive Prokrastination sozusagen), was noch etwas warten kann, um bei den anderen Aufgaben dann zumindest eine Chance zu haben, mich darum zu kümmern. Wichtig ist es mir heute, mich mal wieder intensiver darum zu kümmern, einige Inhalte und Newsbeiträge zu erstellen, wahrscheinlich auch die Top 10 Fernhochschulen mit Video für den September. Und dann steht auch die Vorbereitung der monatlichen Unterlagen für den Steuerberater an, die dieser schon reklamiert hat. Gut, dass ich heute mal einen "freien Freitag" ohne familiäre Aufgaben oder sonstige feste Termine habe.

 

Neue Inhalte

Da ich mich gestern erst recht spät um die neuen Inhalte bei Fernstudium-Infos.de gekümmert hatte und heute recht früh, waren die neuen Beiträge insgesamt überschaubar - aber einiges ist doch schon wieder zusammen gekommen. Freut mich immer, wenn es viele Aktivitäten in den Foren und Blogs gibt.

Ungelesene Inhalte.jpg

 

Buchhaltung

Im Moment bin ich dabei, die Buchhaltung weitgehend beleglos umzustellen und über Cloud-Anbieter wie Billomat laufen zu lassen und die Belege auch rein elektronisch an meinen Steuerberater zu übersenden. Wird mir mittelfristig hoffentlich etwas Zeit und bestimmt viel Papier einsparen, bedeutet aktuell aber einen zusätzlichen Aufwand, bis das alles richtig läuft.

 

Interviews

Ganz kurzfristig hat sich für nächste Woche ein neues Interview ergeben statt des verschobenen zu onlineplus. Es wird um den Studiengang Digital Transformation der AKAD University gehen - am Donnerstag, den 12. Oktober um 13 Uhr. Mein Gesprächspartner wird Prof. Dr. Robert Rossberger sein. Vorher findet aber morgen die Live-Schaltung zum AKAD-Forum statt:

Und auch für 2018 gibt es schon Interview-Planungen - Ende Januar ist zum Beispiel etwas mit der HFH geplant.

 

News

Heute Nachmittag habe ich die Zeit genutzt, um mal wieder einige der Neuigkeiten aufzugreifen, die mich in letzter Zeit so erreicht haben:

 

 

 

Bei manchen Meldungen habe ich mich auch dagegen entschieden, sie in einem separaten Beitrag aufzugreifen, so wie zum Beispiel bei dieser Pressemitteilung der ZFH, die ich für zu speziell halte und ich auch zu viel Zeit benötigt hätte, um selbst zu verstehen, was genau dieser Initiativbericht bedeutet und was drin steht. Aber vielleicht ist es ja für einige doch interessant - daher hier mal unbearbeitet zur Info:

Zitat

 

Europäisches Parlament beschließt Initiativbericht über akademische Weiterbildung und Fernstudium als Teil der europäischen Strategie für lebenslanges Lernen

Zentrale Forderungen der DGWF im Bericht berücksichtigt

 

Brüssel/Magdeburg/Koblenz. Auf Anregung der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) e.V. hat sich der Ausschuss für Kultur und Bildung (CULT) des europäischen Parlaments in den vergangenen Monaten eingehend mit akademischer Weiterbildung und Fernstudium befasst. Unter Mitwirkung der DGWF wurde erstmals ein Initiativbericht zu diesem Thema erstellt, der unter dem Titel „Bericht über akademische Weiterbildung und Fernstudium als Teil der europäischen Strategie für lebenslanges Lernen“ vom europäischen Parlament am 12. September 2017 mit einer deutlichen Mehrheit von 577 Stimmen verabschiedet wurde. Der Bericht enthält weit über 70 Handlungsempfehlungen, mit denen das europäische Parlament die EU-Kommission auffordert, wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium zu einem integralen Bestandteil einer europäischen Strategie lebenslangen Lernens zu machen. 

Zentrale Forderungen der DGWF, wie die Anerkennung von wissenschaftlicher Weiterbildung und Fernstudium als öffentlicher Auftrag der Hochschulen, die Schaffung verbesserter Finanzierungsbedingungen, die stärkere Verzahnung von beruflicher und akademischer Weiterbildung unter Berücksichtigung einheitlicher EU-weiter Qualitätsstandards ebenso wie die   explizite Einbindung der wissenschaftlichen Weiterbildung und des Fernstudiums in eine europäische Digitalstrategie, ziehen sich wie ein roter Faden durch den Bericht. Entsprechend positiv fiel auch das Fazit des Vorsitzenden DGWF, Dr. Burkhard Lehmann, aus, als er am  Rande der DGWF-Jahrestagung in Magdeburg die Mitgliederversammlung über die Aktivitäten des DGWF-Vorstands informierte: „Mit Verabschiedung des Initiativberichts ist die DGWF ihrem Ziel, die Verankerung der wissenschaftlichen Weiterbildung und des Fernstudiums an Hochschulen konsequent voranzutreiben, ein deutliches Stück näher gerückt.“ Darüber hinaus sei es gelungen, so Lehmann, das Potenzial der wissenschaftlichen Weiterbildung und des Fernstudiums zur Bewältigung des technologischen und demografischen Wandels auf europäischer Ebene stärker ins Bewusstsein zu bringen. Lehmann dankte in dem Kontext der DGWF-Landesgruppe Rheinland-Pfalz und Saarland für die Initiative. Deren Sprecherin, Dr. Margot Klinkner, war im Februar 2016 an MdEP Sabine Verheyen mit der Idee des Initiativberichts herangetreten und hatte auf diese Weise den Stein ins Rollen gebracht. Gemeinsam mit ihrer Vorstandskollegin Dr. Beate Hörr stand sie dem CULT-Ausschuss in den vergangenen Monaten bei der Entwicklung des Berichts beratend zur Seite und sensibilisierte die Ausschussmitglieder im Januar bei einer öffentlichen Anhörung im EU-Parlament für die zentralen Anliegen der DGWF (Details unter: https://dgwf.net/aktuelles/article/public-hearing/

Der Initiativbericht ist auf der Webseite des EU-Parlaments veröffentlicht unter http://www.europarl.europa.eu/RegData/seance_pleniere/textes_adoptes/provisoire/2017/0324/P8_TA-PROV(2017)0324_DE.pdf 

 

 

Foto: DGWF-Vorstandsmitglied Dr. Margot Klinkner bei der öffentlichen Anhörung des CULT-Ausschusses im EU-Parlament (2. v.l.)

Anhörung im EU Parlament.jpg

 

Und dann bin ich heute auch noch über dieses Video gestolpert, das zu einer neuen Seite zum Thema Fernstudium bzw. einem YouTube-Kanal gehört - insgesamt weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll, weil auch einige Infos nicht so präzise bzw. falsch sind und es teilweise sehr marketing-lastig ist, aber ich fand die Idee dieses Videos mit dem kleinen Ralfi doch ganz gelungen und möchte es euch daher nicht vorenthalten:

 

Da sich bei mir oft viele Meldungen ansammeln und ich nicht immer mit bekommen, wenn etwas eilig ist kommt es auch schon mal vor, dass ich zu spät dran bin. So wollte ich euch eigentlich darüber informieren, dass das Studieninstitut für Kommunikation in Kooperation mit der TU Chemnitz ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium zum Bachelor of Science (B.Sc.) für Event- und Messemanagement an - allerdings ist die Bewerbungsfrist am 1.10. abgelaufen.... Wen es dennoch interessiert, hier die Infoseite: http://www.studieninstitut.de/bachelor-eventmanagement - und ein Video dazu gibt es auch:

 

Immerhin rechtzeitig kommt noch mein Hinweis auf die Rabatt-Aktion von ELC:

Das soll es auch an News für heute gewesen sein. Die Vorstellung der TOP 10 Fernhochschulen habe ich auf voraussichtlich Montag verschoben.

Anmelden, um zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung