Springe zum Inhalt
  • Einträge
    21
  • Kommentare
    61
  • Aufrufe
    3.280

kleines Update


Aimi McKay

488 Aufrufe

Ich kann mich derzeit nicht beklagen, das Lernen geht gut voran und ich schaffe meine gesetzten Ziele (meistens). In der Korrektur befinden sich derzeit StiO 1 (Deutsch) und SoKu 6 (PGW). Ja, richtig, ich launisches Etwas habe zurück zu PGW gewechselt und Geographie erstmal an den Nagel gehangen :D. Nachdem GeoF1 so gar nicht meins war (und auch nicht sonderlich gut zurück kam) habe ich mich mit GeoF 2 echt schwer getan. Und vor allem auch in der letzten Zeit mit den Wahlen etc konnte ich bei mir immer häufiger ein Interesse an Politik feststellen und ich fing auch privat an mich darüber schlau zu machen. Testweise habe ich dann GeoF 2 zur Seite gelegt und stattdessen SoKu 5 bearbeitet (was mit einer 2+ zurück kam!) und es fiel mir SO viel leichter :smile: Auch SoKu 6 ging mir gut von der Hand. Gut, ich denke, solche Erfahrungen muss man einfach machen.

Diese Woche werde ich vermutlich meine Fächerwahl dann abschicken, mittlerweile habe ich oft genug hin und her gewechselt und konnte mich überall ausprobieren und jetzt sollte ich meine 8 Fächer für mich zusammen haben.

Es werden also:

Englisch

Deutsch

Mathe

Biologie

Chemie

PGW

Religion

Latein

Dann werde ich vermutlich im Verlauf vom 6. oder 7. Paket meine LK's wählen (voraussichtlich Deutsch und Biologie). Man hat schon so ein bisschen das Gefühl, dass es langsam ans "richtige Lernen" geht, die Prüfungen wirken nicht mehr so irre weit weg, die Fächer stehen fest, ist schon irgendwie was anderes. Manchmal, wenn ich so Blogs von anderen Fernabiturienten lese, habe ich das Gefühl ich mache zu wenig. Obwohl mir Zuhause alle sagen ich würde so viel lernen und solle mal einen Gang zurückschrauben. Ich weiß nicht. Ich bin zumindest immer noch im zeitlich vorgesehenen Rahmen, vielleicht ein Monat hinterher dank dem vergangenen Tief, aber so insgesamt denke ich eigentlich passt das so.

Vielleicht liegt es auch einfach daran, weil ich weiß, dass ich die nächste Zeit erstmal wieder weniger zum Lernen kommen werde. Heute trudelte mein neuer Arbeitsvertrag ein, ich beginne am 23.10. und muss die ersten 4 Wochen in Vollzeit dort hin, weil ich erstmal eingearbeitet werde. Danach wirds eine 18h Woche, also wieder ähnlich wie damals, als ich noch für den Shop gearbeitet habe, nur kürzerer Arbeitsweg, besserer Stundenlohn und für mich günstiger verteilte Arbeitstage (3 Tage die Woche statt 5 :D). Aber die 4 Wochen wird dann einfach nichts laufen, bzw nur sehr wenig. Ich werde dort ja auch erstmal einiges neues lernen, ob man dann abends noch den Kopf zum Lernen hat... Naja, mal sehen :smile:

Und dazu kommt, dass ich unglaublich geschickter Mensch gestern auf einem nassen Gitter am Boden in der Stadt ausgerutscht bin (die Dinger sind ja gemeingefährlich?!) und mir dabei beide Handgelenke und einige Finger geprellt hab - wobei es wohl zu meinem Glück die linke Hand schlimmer erwischt hat als die rechte.

 

Was mir auffällt, ist, dass ich immer häufiger Probleme mit Nackenschmerzen habe und mir das auf die Ohren geht. Vor einiger Zeit hatte ich ja erst links den entzündeten Muskel, was ins Ohr zog, jetzt hab ich auf der rechten Seite die Muskulatur so verhärtet, dass ich regelmäßig abends meinen Puls im Ohr hören kann, vorzugsweise wenn ich schlafen will. Nicht so optimal und das, wo ich eigentlich ziemlich sportlich bin. In Zukunft dann vielleicht doch mal mehr Dehnübungen für den Nacken, meh.

 

Nagut, das wars erstmal wieder von mir, bis demnächst :smile:

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Admin
Zitat

Probleme mit Nackenschmerzen 

 

Wie ist denn so dein Lernplatz gestaltet? - Kannst du da etwas optimieren?

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde, Markus Jung schrieb:

 

Wie ist denn so dein Lernplatz gestaltet? - Kannst du da etwas optimieren?

 

Schwierig, ich habe noch so den typischen Aufbau eines "Teenagerzimmers", sprich Bett, Schrank, Schreibtisch, Fernseher, alles in einem Raum. Der Schreibtisch ist nicht so optimal, ziemlich klein und man muss immer schauen wie man sich damit arrangieren kann. Vielleicht würde es für den Anfang mal ein neuer Schreibtischstuhl tun, meiner ruckelt nämlich im 5 Minuten Takt immer wieder mal einen cm nach unten :D Wenn ich mein erstes Gehalt nächsten Monat bekomme, werde ich mir vermutlich einen neuen zulegen.

Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Ja, ein guter Stuhl kann schon viel ausmachen. Und gerade bei Nackenschmerzen ist oft ein guter Blickwinkel auf den Monitor oder auch die Unterlagen wichtig und kann Linderung bringen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...