Springe zum Inhalt

Zweite Präsenz in Magdeburg

Forensiker

454 Aufrufe

Hallo liebe Blogleser,

 

mein PsyMaster-Blog ist wieder da.  Nach reiflicher Überlegung und ein paar Mails mit @Markus Jung habe ich mich entschlossen, dort wieder weiter zu machen, wo ich aufgehört habe. Ich möchte möglichen Aspiranten nicht die Chance nehmen, sich umfassend zu einem Studiengang zu informieren. Daher sind die "harten Fakten" ab sofort wieder im "PsyMaster" zu finden :wink:.

 

Aus diesem Grund kann ich auch gleich von der letzten Präsenz in Magdeburg berichten. Dankenswerterweise ging es diesmal erst mittags los, so dass ich die 3 Stunden Anfahrt entspannter angehen lassen konnte. Da wir in unserer Studiengruppe einen regen und netten Austausch über eine WhatsApp-Gruppe pflegen, war die Wiedersehensfreude relativ groß. Die FI.de-Forumskollegin hatte zwischenzeitlich  das Studium leider beendet und die Fachrichtung sowie Hochschule gewechselt.

 

Trotzdem waren es wunderschöne 3 Tage in Magdeburg, wenngleich es auch anstrengende Module waren:

 

- Statistik II

- Diagnostik und Testverfahren

- Psychologie der Verhaltensänderung

- Anwendungsvertiefung der klinischen Psychologie

 

Langsam verzahnen sich auch die Module immer mehr, so dass sich die Dozenten für Statistik und Diagnostik z. B. abgesprochen haben, dass die Inhalte aufeinander aufbauen. In Diagnostik haben wir uns neben der praktischen Anwendung psychologischer Tests (z. B. der "WIE"-Test - schrecklich durchzuführen und auszuwerten!) auch mit Fragebogen-(Entwicklung) befasst, was wir in Statistik mit der statistischen Auswertung fortgesetzt haben.

 

Generell kann man sagen, dass die real-Präsenzen schon sehr wichtig sind, da gerade dort speziell die Dinge Thema sind, die sich in virtuellen Präsenzen nur schwer umsetzen lassen.

 

Gerade im Modul der klinischen Psychologie haben wir Diagnosestellungen anhand praktischer Beispiele "geübt". Da ist eine Präsenz schon sehr wertvoll.

 

Am ersten Abend hat die Leitung der MEU wieder Wein/Bier/Wasser und Familienpizzen gespendet und wir saßen mit den Dozenten und  anderen Psy-Studiensemestern zusammen. Total nett! Am zweiten Abend sind wir dann mit unserer Gruppe Essen gegangen und auf dem Weg ins Hotel noch bei einer Weinprobe hängen geblieben :lol:.

 

Übrigens hatte ich wieder dasselbe Hotel wie beim letzten Mal gebucht. Super Preis-Leistungs-Verhältnis, leckeres Frühstück und nur 5 min Fußweg entfernt.

 

Diesmal habe ich die 3 Tage in einem kurzen Videoclip statt auf 3 Minuten, wie im letzten Video, auf 30 Sekunden komprimiert.

 

So long...

Euer Forensiker

 

 



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Oh, hast du immer eine Drohne mit dabei ;)?

 

Schön, dass du wieder weiter bloggst und auch die Präsenz so gut gelaufen ist.

 

Was soll denn der WIE-Test messen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung