Zum Inhalt springen

Bachelor in 2 Jahren

  • Beiträge
    54
  • Kommentare
    181
  • Aufrufe
    5.073

2x Currywurst, Grünkohl, Steak, und 4 Kilo Kuchen - KW49


AngehenderAltenpfleger

497 Aufrufe

 Teilen

Moin Moin,

 

wie ich schon öfters geschrieben habe, besitze ich ja einen Stehschreibtisch, welcher nach dieser Woche noch einen Funktion mehr hat:

Bei richtiger Höhe dient er als Bauchablage :4_joy::4_joy:

 

Bei Sport war ich diese Woche nur 4mal, auch weil ich an 4 Tagen einfach so vollgefressen, dass ich mich 3mal gegen den Sport entschieden habe. Mit Überraschung stellte ich zwar heute morgen fest, dass ich "nur" ein halbes Kilo mehr wog als letzte Woche, aber da war das heutige Grünkohlessen noch nicht auf den Rippen. Auch wenn man ja eigentlich denkt ein wohlgenährter Körper sollte für Leistungen bereit sein, hat mir diese Woche (wieder einmal) das Gegenteil bewiesen.

VWL die zweite ist noch nicht wirklich weiter geschrieben und auch beim "externen Rechnungswesen" sind bis jetzt nur die Hefte durchgelesen und nochnciht mit der FA angefangen.

Während ich früher ja immer während des Schreibens der FAs immer noch PC-Games gedaddelt habe, ist diese Art der Freizeitbeschäftigung aktuell stark eingeschränkt. Stattdessen merke ich, wie ich mich teilweise einfach nur sinnlos durch Netz klicke. Ich habe zwar viel "gelernt" denn jetzt weiß ich, dass Deutschland eigentlich eine GmbH ist, die Erde flach ist und wie die Chemtrails versprüht werden, doch so richtig weitergekommen bin ich dadurch auch nicht :4_joy::4_joy:, denn meinem Studium ist die geometrisch Form der Erde relativ egal.

Ich überlege aus diesem Grund jetzt eventuell noch einen Mini-Job zumachen, denn wenn man seine Zeit selbst nicht sinnvoll/produktiv nutzen kann´, muss man sich halt dazu zwingen. Ich habe mich schon auf die Suche begeben und auch zwei mögliche Arbeitgeber gefunden, die meinem wichtigsten Kriterium, so wenig Kundenkontakt wie möglich zu haben, entsprechen. Bewerbung und Lebenslauf sind schon geschrieben bzw. aktualisiert. Mal sehen ob ich es auch wirklich mache. Die Zeit wäre da, auch, weil beide Unternehmen im Gewerbegebiet angesiedelt sind, fußläufig zu meinem Fitnessstudio, wodurch ich automatisch auf 6 Trainigseinheiten pro Woche kommen würde.

 

Durch das häufige Essen gehen diese Wocehn habe ich meine Mahlzeiten schon immer Mittags eingenommen und abends oftmals nicht mehr (außer Süßigkeiten) gegessen. Mal sehen was der Zahnarzt morgen dazu sagt ;). Beim Trinken bin ich jetzt knapp bei 4,4 Liter pro Tag (2x meine Trinkflasche), die Blase hat sich noch nicht dran gewöhnt, sodass die Bahnfahrten teilweise Torturen waren.

 

Am Samstag war ich mit einem Klassenkameraden angeln. Für mich hieß das dann um 4:30 aufstehen un din die Bahn setzten. Es hat super viel Spaß gemacht, aber durch die Mischung aus Schnee, Wasser und Wind, sind mir dann doch irgendwann die Füße und die Finger abgefroren, sodass wir schon etwas früher nach Hause gefahren sind.

 

 

Gruß

 Teilen

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Beim Trinken bin ich jetzt knapp bei 4,4 Liter pro Tag

 

Was ist denn der Sinn, solche Mengen zu trinken, sofern du nicht gerade einen Marathon bei 30 Grad läufst ;)?

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

Man du bist wohl echt nicht ausgelastet ;). Hast du das Thema Nebenjob mit deinem AG angesprochen.  Nur so als Tip mein Ausbildender Betrieb hat das z.B  damals nur erlaubt wenn es nicht in Urlaubszeiten war.

Link zu diesem Kommentar
AngehenderAltenpfleger

Geschrieben

vor 18 Stunden, Markus Jung schrieb:

 

Was ist denn der Sinn, solche Mengen zu trinken, sofern du nicht gerade einen Marathon bei 30 Grad läufst ;)?

 

Wenn es um den Flüssigkeitsbedarf geht gibt es ja viele Berechnungsmethoden, weil im Endeffekt keiner weiß, wie viel man trinken muss. 

Fast alle Berechnungen, die ich aus der Pflege kenne, führen zu einem Bedarf von einem Liter Flasche pro 20-25 kg. 

Unsere Ärztin in der Schule sagt auch: Ob man die perfekte Trinkmenge erreicht erkennt man am letzten Urin des Tages. Ist dieser klar/durchsichtig/nicht mehr gelb, dann war es die richtige Menge, da ja dann alle Giftstoffe heraus sind und nur noch Wasser ausgeschieden wird.

Und durch den täglichen Sport verliere ich zudem etwa 1,2 - 1,8kg Körpergewicht und da das leider nicht nur Fettreserven sind 😜, muss ich das Wasser auch wieder auffüllen.

 

Bei 150kg und den Massen an Essen brauche ich für klaren Urin etwa >5 Liter. 

 

(Nebenbei brauche ich bei mehr Flüssigkeitsaufnahme weniger Schlaf. Wenn ich sonst ohne Wecker schlafe wache ich nach etwa 7,5 Stunden auf. Wenn ich mit der Flüssigkeit über 4,5 Liter bin, schlafe ich oftmals unter 7 Stunden.)

 

Und da ich einen Trink-"Kanister" 😂 mit einem Fassungsvermögen von 2,2 Litern habe, fülle ich den 3 Mal auf, wobei ich den letzten häufig nicht mehr vollständig austrinke.

 

 

Gruß

 

Link zu diesem Kommentar
AngehenderAltenpfleger

Geschrieben

vor 7 Stunden, polli_on_the_go schrieb:

Man du bist wohl echt nicht ausgelastet ;). Hast du das Thema Nebenjob mit deinem AG angesprochen.  Nur so als Tip mein Ausbildender Betrieb hat das z.B  damals nur erlaubt wenn es nicht in Urlaubszeiten war.

Moin, 

 

nein habe ich noch nicht, auch weil ich noch nicht weiß, ob ich es mache.

Im meinem Ausbildungsvertrag steht nichts über eine Nebentätigkeit, weder ein Verbot (welches nicht gültig wäre) noch das ich den AG informieren muss. 

Im Erholungsurlaub darf ich ja auch rein rechtlich keiner Nebentätigkeit nach gehen. 

Ich würde den AG informieren aber erst dann, wenn ich kurz davor bin den Arbeitsvertrag zu unterschreiben. 

 

Gruß

 

PS: Vielen Dank für deinen Blog hier, ohne diesen hätte ich mich wohl nicht für die APOLLON bzw. ein Fernstudium begonnen. Ich habe mir im Januar diesen Jahres, immer auf dem Weg zur Schule, deinen Blog von ersten bis zum letzten Blogeintrag durchgelesen. 

 

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

Danke. Ah okay. Ba wenn du in keinem Tarifvertrag bist und es nicht im Arbeitsvertrag ist, dann ist es super.

 

Oh das wusste ich gar nicht. Darfst du der Apollon natürlich gerne auch so mitteilen ;). Ich finde es in der Tat sehr spannend wie du dein Leben organisierst und lese das immer wieder mit Spannung

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Danke für deine Erläuterungen. Ich glaube, bei dir ist einfach alles etwas größer ;).

 

Die Orientierung an der Farbe des Urins finde ich auch sinnvoll. Bei mir sind so gut zwei Liter pro Tag optimal.

 

Was Nebenjobs angeht ist es unter anderem so, dass diese die Haupttätigkeit nicht beeinträchtigen dürfen, da dein Arbeitgeber einen Anspruch auf deine Arbeitskraft hat. Wenn du also jede Nacht in der Disco arbeiten würdest, dann danach Zeitungen austragen und völlig übermüdet zur eigentlichen Arbeit kommen würdest, dürfte dein Arbeitgeber da dann schon was gegen haben.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...