Blog Goewyn

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    105
  • Kommentare
    208
  • Aufrufe
    3.894

Leichte Woche und schwere Entscheidungen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Goewyn

32 Aufrufe

Meine erste "echte" Woche im neuen Semester (nachdem ja vergangenen Samstag die letzte Klausur des alten anstand) habe ich mit ein paar lernfreien Tagen begonnen. Mittwoch habe ich jedoch mit einem lockeren Erstlesen und Markieren der ersten SBs begonnen. (Außerdem habe ich mir die Präsentations-CD für die Schwerpunktwahl angeschaut, doch dazu weiter unten mehr.)

Zum Start habe ich mir IUF vorgenommen, da die ersten beiden Präsenzen hierzu sind und dann schon sämtliche SBs behandelt werden. Das nächste Fach habe ich mir noch nicht fest ausgesucht, werde aber hier wahrscheinlich der Reihenfolge der Präsenzen folgen. Das hieße dann MKP, ABR, BSP. Bei OPR überlege ich noch, ob ich das überhaupt vorab lese oder es mir in den Präsenzen erklären lasse (ähnlich wie WMT und WST).

Letzten Endes hängt das aber alles davon ab, wie gut ich im Zeitplan bleibe. Wie gesagt habe ich bereits mit Lesen begonnen und auch schon die ersten anderthalb SBs hinter mir. Ich habe mir in dieser frühen Phase des Semesters vorgenommen, mindestens eine halbe Stunde pro Tag zu investieren. Da ich fast 2 Monate bis zur ersten Präsenz habe, könnte ich genug Vorsprung erarbeiten, um später im Semester den Workload geringer bzw. gleichmäßiger zu halten bzw. Luft für die Hausarbeit zu schaffen. Mal schauen ob's klappt bzw. ob mein innerer Schweinehund mitspielt... ;)

Ansonsten stehen mir derzeit zwei schwierige Entscheidungen ins Haus - die beiden Wahlfächer für's 6. Semester.

Das "Wahl-Recht" ist mir eigentlich relativ gleich, da mich dieser Themenbereich allgemein doch eher kalt lässt. Europarecht würde ich schon interessant finden, weil ich es für wichtig halte und es laut Übersicht auch in Düsseldorf angeboten wird. Nach der Lektüre des Online-Campus-Forums und den dortigen heftigen Kritiken bin ich mir da aber nicht mehr sicher - ich meine, ich will ja nichts "geschenkt" haben, aber unnötig das Leben schwer machen möchte ich mir ja auch nicht. Alternative Öffentliches Recht? Habe ich bisher nie gebraucht und bin mir auch nicht sicher, ob es jemals für mich relevant wird (wissen kann man das ja nie...). Außerdem müsste ich dafür reisen, was höherer Kosten- und Zeitaufwand bedeutet. Also im Zweifelsfall doch WPR für Fortgeschrittene? Hatte mich beim Durchlesen der Inhalte ja nicht wirklich "angesprungen", gibt's aber quasi überall und das Studienmaterial ist wohl OK. Tja... hatte ja irgendwo gelesen, dass die SBs für Europarecht überarbeitet werden sollen - aber bis wann??

Nächster, schwerwiegenderer Fall ist natürlich der Schwerpunkt. Als ich ursprünglich mal das Fernstudium angestrebt habe, wollte ich Personalmanagement machen. Allerdings bin ich mir inzwischen nicht mehr so sicher, ob es das ist, was ich später mal machen möchte und man legt sich damit thematisch doch ziemlich fest. Nächste Alternative wäre spontan Marketing, weil es interessant klingt und später vielleicht universeller eingesetzt werden könnte. Eine Orientierung auf's Produkt und dessen Verkauf kann in keinem Tätigkeitsbereich schaden und die strategischen Konzepte können wohl ebenfalls auch abseits des Marketings eingesetzt werden. Damit hielte ich mir mehrere Hintertürchen offen. Großer Vorteil wäre auch, dass es in Düsseldorf, also quasi um die Ecke, angeboten werden wird. Andererseits ist das wieder so ein rein theoretischer Auswendiglern-Kram, oder? Tja, wie sehen die restlichen Alternativen aus?

- Finanzmanagement oder Steuerlehre? Bäh!

- Wirtschaftsinformatik? Nachdem ich mich mit dem Fach bisher so verrückt gemacht habe? Nee!

- Rewe/CO? Hmm, weiß nicht, Controlling würde evtl. noch gehen, aber ich bin kein Freund von Bilanzen und Co. Also wohl nein.

- Unternehmenslogistik? Hier käme ich noch mal ins Schwanken, da es sich auf der CD gar nicht so uninteressant angehört hat. Die Krux ist: Während mich der eine Teil durchaus anspricht, gibt es Themen, die find ich jetzt erstmal total langweilig (so Kram wie Lagersysteme). Ich muss mir das noch mal genauer ansehen.

Fazit also: Klar ist, dass nichts klar ist... ;) Da werde ich in beiden Wahlbereichen noch einmal in mich gehen müssen. Bin aber natürlich immer offen für Erfahrungsberichte von euch, wenn ihr das ein oder andere Schwerpunktfach belegt habt. Vielleicht würde mir das bei der Entscheidungsfindung helfen. :)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Controlling würde evtl. noch gehen

Nur als kleinen Hinweis: In Controlling ist fast alles auswendig zu lernen! Mir hat Controlling auch sehr zugesagt und ich war ziemlich enttäuscht davon!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ah, gut zu wissen, Danke! Also statt "wohl nein" dann ein entschiedeneres "Nein!" zu diesem Schwerpunkt. ;) (Dafür überzeugen mich denn auch die anderen Themen dieses Schwerpunkts viel zu wenig...)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?