Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    210
  • Kommentare
    1.067
  • Aufrufe
    24.015

Winterzeit...energielose Zeit...


Vica

622 Aufrufe

 Teilen

Seit geschlagenen 4 Wochen bin ich etwas neben der Spur. Ich schlafe schon beim Hinsetzen auf's Sofa ein, meine Beine sind Pudding und den Weg von der Couch zum Kühlschrank würde ich am liebsten per Taxi hinter mich bringen. Seltsam ist: Nichts hilft. Kein Sport, auch nicht meine nachmittäglichen langen Spaziergänge (man müsste eher sagen: Wandertage). Die Ernährung ist nach wie vor gut, alles frisch vom Wochenmarkt und selbst zubereitet. Vitamin- und proteinreich. Und selbst mein alter Zaubertrank für Notfälle, der mich von 0 auf 100 für mehrere Stunden zuverlässig wach gehalten hat - nämlich guter Matcha aus Japan! - versagt kläglich.  In der Vergangenheit hat zumindest eines davon geholfen. Mein Stresslevel ist momentan auch wesentlich geringer als sonst, wonach ich eigentlich ausgeglichener sein müsste als vorher. Die Zufriedenheit ist ebenfalls größer. Somit riecht es sehr nach irgendeinem Mangelzustand. 
Allerdings kann es kein Zufall sein, dass ich solche Energieverluste immer ausschließlich im Winter und nicht im Sommer habe. Unsere schöne Stadt hatte seit Herbst so wenig Sonnenstunden wie seit 60 Jahren nicht mehr, kam nun heraus. Da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Ich brauche Sonne! Der Gedanke, sich einfach mal ein paar Stündchen in einen Strandkorb unter der prallen Sonne zu legen, erscheint mir unendlich verführerisch :)  
Beim Arzt war ich auch schon (einer von ca. 2 Besuchen im Jahr). Offenbar sind meine Schilddrüsenwerte im Eimer (Überfunktion). Vitamin D ist vermutlich auch im Keller, was die Energielosigkeit erklärt. Ein Bluttest ist nicht umsonst - 45€ Eigenbeteiligung müsste ich hierfür zahlen. Puh... :( 

Zum Glück wirkt sich das aber nicht auf meine Fernstudi-Aktivitäten aus. Im Gegenteil komme ich gerade ganz gut voran mit dem Arbeiten. Aktuell habe ich mir die Einsendeaufgabe von "Projektmanagement 1" vorgenommen. Es handelt sich um zwei Aufgaben, in denen ich ein fiktives Projekt übernehme. Bei der ersten soll ich die von mir favorisierte Projektorganisation beschreiben, die zweite bezieht sich auf die Arbeit der anderen Projektbeteiligten. Ideen habe ich schon, die ich mir grob auf Papier notiert habe. Ich habe lange keine EA mehr geschrieben und muss mich nochmal ein bisschen mit dem Rahmen befassen, unter anderem wie man richtig zitiert. Zum Glück verwendet der Kurs auch den APA-Stil, wie schon bei der OU. Zitieren war und ist aber immer einer meiner schwachen Punkte gewesen. Darum ziehe ich mir jetzt nochmal das dazugehörige Tutorial rein. 

Auf der Couch, statt am Schreibtisch. 
Euch ein schönes Wochenende! 
 

 Teilen

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

polli_on_the_go

Geschrieben

Puh ..da habe ich Glück, dass ich diese Tests nicht zahlen muss, auch nicht für Vitamine, Hormone wie D3 etc. aber das liegt an einer Stoffwechselsache ind dann muss die KK nämlich, ob sie will oder nicht ;).

 

Dir gute Besserung...ich sag dir Bescheid falls ich deine Energie bei meiner finde. Die scheinen zusammen durchgebrannt

Link zu diesem Kommentar
psychodelix

Geschrieben

Ich bin jeden Winter kurz davor, einzugehen. :sad:

 

Viel dunkel und viel kalt. Dazu in diesem Herbst / Winter noch ständig bedeckter Himmel und gefühlt jeden Tag Regen. Die Wiese nebenan steht seit dem "Sommer" unter Wasser und ich brauche Gummistiefel, wenn ich mit den Hunden da lang gehe.

Link zu diesem Kommentar
flowergarden

Geschrieben

Zitat

Ein Bluttest ist nicht umsonst - 45€ Eigenbeteiligung müsste ich hierfür zahlen



SD wird bei vorliegender Vorerkrankung von der Kasse gezahlt. D3 bei Verdacht auf Mangel. Das machen nur viele HÄ nicht, da sie zu faul sind.. ich kenne das Theater zu genüge.. hab dir dazu mal eine Mail geschrieben :34_rolling_eyes:

Und wenn der D3 Wert im Keller ist, ist es kein Wunder, da D3 ja kein Vitamin ist, sondern ein Hormon - welches die Schilddrüse mit beeinflusst. 

Link zu diesem Kommentar
Zitat

45 € Eigenbeteiligung

Bei begründetem Verdacht kann alles oben Genannte als Leistung der GKV ohne Eigenbeteiligung laufen - ist eine Versicherungsleistung. Mehraufwand ist das für die Arztpraxis eigentlich nicht, weder bei der Abrechnung noch bei der Dokumentation (die beide ohnehin erfolgen).

Bei GKV und Selbstbeteiligung bei Blutwerten würde ich hellhörig werden und selbst nichts zahlen - geht auch anders und ist auch anders vorgesehen. Anders sieht es aus, wenn der Patient die Bestimmung der Werte wünscht und der Arzt das nicht für notwendig hält, oder wenn PKV statt GKV ins Spiel kommt.

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

genau. Und wenn der HA da nichts macht frage (so zutreffend) beim gyn nach, die sind bei Hormonellen Aspekten etwas unkomplizierter und SD und D3 sowie das ein oder andere sind einfach so verwoben. Da sollte man schon vernünftig kontrollieren...

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...