Springe zum Inhalt
  • Einträge
    50
  • Kommentare
    196
  • Aufrufe
    2.882

Liebe Personaler, ihr dürft Bewerbungen gerne Lesen....

Ida_Pfeiffer

465 Aufrufe

Das habe ich mir heute gedacht, als ich nach einigen und einigen mehr Wochen eine Absage auf ein Prakti........ uhm ich meine eine Initiativbewerbung erhalten habe. Ich hatte mich bei einem regionalen Unternehmen initiativ Beworben auf eine Stelle im Umfang X. Soweit so gut, stand es auch im Anschreiben. Heute bekam ich dann eine Absage. Ist ja eigentlich nichts neues und auch soweit nichts dabei. 

 

Aber wenn ich eine Absage für ein Praktikum erhalte (dass zwar ausgeschrieben war, auf das ich mich aber nicht beworben habe, bei größeren Unternehmen, die obendrein Initiativbewerbungen ausdrücklich wünschen, sollte man meinen sie können damit umgehen) fand ich dann aber weniger lustig. 

 

Ja ich weiß man erhält Nummer x Bewerbungen und muss bei z sofort entscheiden, aber man sollte doch wohl wenigstens die Betreffbegriffe Initiativ und Praktikum trennen können. Naja gerade noch gesehen,  es war nicht mal eine Absage für den beworbenen Bereich sondern eine ganz andere Abteilung,  also ein interessantes Uminterpretieren.

 

Ich weiß grad nicht mal, ob  mich das wütend macht oder ich es nur peinlich finde. Schade ist es auf jeden Fall insgesamt, weil ich wie sooft nicht mal weiß, ob es die schon besetzte (aber noch ausgeschriebene ;) ) Praktikumsstelle ist, oder die fehlende schriftliche Passgenauigkeit meiner Person.

 

Naja, manchmal wünscht man sich halt einfach, dass wenigstens das Betreff einer gewünschten EMail Bewerbung korrekt gelesen wird oder der erste Absatz.

 



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Da würde ich doch direkt mal anrufen und mich für die Ablehnung bedanken und fragen, wie es denn mit der Initiativbewerbung aussieht.

 

Spaß bei Seite. Ich hatte mal den Fall, da hab ich eine Absage erhalten (war zu erwarten) und hab dann per Email nachgefragt, welche Fähigkeiten ich in Zukunft entwickeln kann, damit es beim nächsten mal klappt. Daraufhin kam ein Anruf..."ahm, Sie sollten eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten."

 

In dem Bereich arbeiten leider auch nicht immer die Besten. Nur schade, wenn dadurch ein Talent nicht erkannt wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Im HR Bereich arbeiten viele Azubis, Praktikanten, Mitarbeiter die mal nix zu tun haben (also Ingenieure usw)  und andere, die es nicht geschafft haben. Oder die Dame am Empfang darf auch noch einwenig Bewerber aussortieren, alles mal erlebt.

 

Für dich: nochmals hinschreiben, oder besser anrufen und den Sachverhalt klären.

Bearbeitet von der_alex

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was stand denn auf der Website des Unternehmens zum Thema Initiativbewerbungen?

Es kann vorkommen, dass jemand einen Stapel Bewerbungen hingelegt bekommt mit der Bitte, Absagen zu schicken, und sich dann im Text vertut. Das ist zwar nicht gut, aber kommt in den besten Familien,äh, Unternehmen vor. Ist einer meiner Mitarbeiterinnern auch mal passiert. Die Bewerberin meldete sich daraufhin noch einmal, und wir konnten die Sache direkt aufklären.

 

Dass im HR-Bereich hauptsächlich Hannebambel arbeiten, wie von @der_alex angedeutet, sehe ich allerdings nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So nun antworte ich auch einmal in Ruhe.

vor 14 Minuten, Naledi schrieb:

Was stand denn auf der Website des Unternehmens zum Thema Initiativbewerbungen?

Ja genau Initiativebewerbungen gewünscht per Email bitte an ;)

ABER und da sollte man fair sein, es war zeitgleich auch ein Praktikum ausgeschrieben

vor 14 Minuten, Naledi schrieb:

 

Dass im HR-Bereich hauptsächlich Hannebambel arbeiten, wie von @der_alex angedeutet, sehe ich allerdings nicht.

Auch dem stimme ich zu und sehe das auch nicht so. Ich habe auch noch einmal eine Rückfrage gestellt, um sicher zu gehen. Es hat eine "Umdeutung" stattgefunden. Weil die einzige Vakante stelle auf die mein Profil gepasst hätte das Praktikum war habe ich eine Absage für diese Position bekommen. Dafür hat man sich aber sehr freundlich entschuldigt. Die Absage fürs Praktikum lag auch nicht an meiner Person, sondern weil ich dafür dann defacto auch nicht mehr lange genug studieren würde, so dass es nicht in Frage kam. 

 

Ich denke Fehler können passieren und mir sei ein wenig Humor verziehen. Natürlich erhalten manche Firmen Berge und ich weiß, dass das hier auch ein regional beliebter Arbeitgeber ist. Es hat sich dann ja auch geklärt und ich denke manchmal ist man da wirklich so im Fluss drin, dass man, wenn da eine andere zwischen Steckt die zudem noch Initiativ aber für einen ähnlichen Fachbereich ist kann das mal passieren. Ob es das sollte ist eine andere Sache.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...