Zum Inhalt springen

B.A. Präventions- und Gesundheitsmanagement

  • Beiträge
    129
  • Kommentare
    452
  • Aufrufe
    12.580

Strategiewechsel


polli_on_the_go

422 Aufrufe

 Teilen

So, ich bin ja im Moment recht schweigsam. So ganz klappt das mit dem Thema Thesis anhand der Buchrezension nicht und jetzt zum Halbzeitzeitpunkt ist definitiv noch nicht die Hälfte geschrieben. Noch gerate ich aber nicht in Panik, denn es ist nicht so, dass gar nichts passiert ist und auch aus dem Motivationsloch habe ich mich gegraben.

 

Ich habe gemerkt, dass meine für die Fallaufgaben gut funktionierende Strategie für die Thesis einfach nicht aufgegangen ist. Diese ist normalerweise Themenschwerpunkt, Literaturidentifikation, Literatursichtung, Zitatextraktion, Schreiben, nächster Schwerpunkt. Da das Thema der Thesis aber so komplex und in der Literatur auf so vielen Ebenen in verschiedenen Fachrichtungen mit divergenten Ansatzebenen und Ansichten diskutiert wird, ging da gar nichts ohne einen sortierten Überblick. Also habe ich die letzten 14 Tage damit verbracht meine gesamte Literatur zu sichten und zu bearbeiten, relevante Informationen zu extrahieren und in Cherrytree zu den verschiedenen Themenschwerpunkten zuzusortieren. Insgesamt hat es sich dabei um 203 Dokumente im Umfang von 2 bis 3xx Seiten gehandelt. Einige davon sind direkt in der Sichtung wieder rausgeflogen und andere beim Auseinandersetzen damit wie gut oder schlecht sie sind. Ich fühle mich deutlich sortierter jetzt und habe auch einen besseren Überblick, wie ich den roten Faden und die Spannungskurve auch im Theoriebereich aufrecht halten und die einzelnen Bereiche sinnvoll vernetzen kann.

 

Mir ist dabei aufgefallen, dass ich noch einen Themenkomplex etwas vernachlässigt habe, der gar nicht so unwichtig ist. Dadurch dass Resilienz sowohl im Sinne der psychischen Resilienz in den Fachbereich der Psychologie fallen kann oder durch den Querschnittsbereich der psychosozialen Gesundheitsförderung in die Gesundheitswissenschaften, besteht die Gefahr zwingend vorgegebenen Hauptschwerpunkt der Thesis vorbei zu schreiben. DENN, dadurch, dass ich Präventions- und Gesundheitsmanagement studiere und eben nicht Angewandte Psychologie muss mein Schwerpunkt laut Prüfungsordnung im Bereich Prävention- und Gesundheitsförderung liegen.

 

Auch noch nicht so beachtet, wie ich es sollte ist wohl die Hochschule selbst, der ich doch tatsächlich ein Unterkapitel gewidmet habe. Nein im ernst, das ist natürlich wichtig auch in der Eingrenzung der Zielgruppe, aber so richtig motiviert die APOLLON Website intensiv zu studieren, war ich noch nicht, da ich das Zitieren von Websites einfach als Krampf empfinde. Naja aber auch das wird noch passieren bevor alles zu den Korrektoren geht, geplant am 18.03. Das fühlt sich dann doch etwas sportlich an, aber ich möchte noch genug Zeit zum Korrigieren und Drucken haben. Im Moment halten mich noch diese netten reinen Online-Publikationen auf, die eben nicht mit Seiten, dafür aber mit unnummerierten Absätzen kommen. Da heißt es dann einmal durchnummerieren und die Zitate zusortieren und natürlich alles in KBibTex einpflegen. Das steht für heute auf dem Programm. Ansonsten laufen zeitgleich Bewerbungen und so ganz habe ich die Idee an einen Master noch nicht aufgegeben und einen ins Auge gefasst. Werde dazu aber später schreiben. 

 

Also auf weiter in den Thesiskampf. Wobei, die Tage kam eine wirklich schöne Überraschung von der Hochschule mit zwei persönlichen Karten drin und da habe ich mich wirklich drüber gefreut. Ergänzt wurde das noch mit Motivationstipps von meinen Gutachtern und Kommilitonen, die irgendwie mitfiebern. Das ist wirklich schön.

 

 

Bearbeitet von polli_on_the_go
Bild gelöscht

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das hat mich spontan an den Endbericht meines Projektes erinnert. Ich habe das ganze Online bei einem der vielen Druckanbieter drucken lassen. Als das Paket dann da war, war auch eine Karte drin. Sah auch nicht nach Vordruck aus. Ein, zwei Sätze mit "viel Glück bei deiner Projektarbeit". Das hat mich damals auch zum lächeln gebracht.

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

Ich ergänze nun doch den Panikmodus, denn seit 23 Uhr grippelt es hier. Das kann ich nun wirklich nicht gebrauchen, ich habe keinen Puffer mehr, denn der ist ja am Anfang mit dem PC und vor 14 Tagen schon einer Woche flach mit Grippe draufgegangen. :( Wird schon...irgendwie 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Als Notfall-Puffer könntest du die Thesis doch etwas später an die Korrektoren geben, oder?

 

Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass die Grippe an dir vorbei geht.

 

Diese sehr individuelle Betreuung und Unterstützung durch die Hochschule finde ich sehr schön.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...