Zum Inhalt springen

impeta

  • Beiträge
    25
  • Kommentare
    60
  • Aufrufe
    2.841

Klausur Algorithmische Mathematik geschrieben


impeta

1.242 Aufrufe

 Teilen

Dieses Semester liegen meine Klausuren sehr spät und es war bisher frustrierend zuzuschauen, wie die Mitstudenten erleichtert vonbestandenen Klausuren berichten.

Heute war ich endlich auch mit dabei und habe eben meine Unterlagen zur Algorithmischen Mathematik ordentlich abgelegt und in den Schrank verfrachtet: Das sollte geklappt haben!

Die Klausur ist sehr angenehm: es gibt 90 Punkte, sie ist so angelegt, dass die Zeit für 60 reicht, und 30 muss man haben. Da ich recht schnell bin, habe ich schon darauf spekuliert, dass ich sehr viele Aufgaben zumindest ansatzweise mache, und das hat auch sehr gut geklappt. Nach 45 Minuten hatte ich auf meiner Liste schon Aufgaben mit 30 Punkte abgehakt, am Ende stand bei fast jeder Aufgabe ein Häkchen, auch wenn ein paar (absichtlich) eher wie Fragezeichen aussahen.

Puhhhh, ein dicker Brocken weniger!

 Teilen

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo impeta

 

wow das hört sich nach einer erfolgreichen Klausur an und das bei Algomathe wo eigentlich alle immer jammern wie komplex das ist. Eine krasse Leistung dass du praktisch die ganze Überhangsklausur bearbeitet hast.

 

Bei mir steht Algomathe im Sommersemster 2018 an, wobei ich das Skipt schon da habe und es beim reinlesen in die ersten beiden Kurseinheiten viel schwerer und unzugänglicher fand als die Mathegrundlagen 1141. Ich weiß da noch nicht so richtig wie ich beim Bearbeiten/Lernen rangehen soll.

Drum würde ich die Gelegenheit gern nutzen und dich nach Tips fragen wie du den 1142 so erfolgreich bearbeitet hast.

 

Viele Grüße

Weasel

Link zu diesem Kommentar
impeta

Geschrieben (bearbeitet)

Das Skript ist sehr schwerer Stoff (in KE 5 bin ich ausgestiegen, an der Stelle, an der es auf einmal um Mannigfaltigkeiten geht). Was man am Ende in der Klausur braucht, ist wesentlich handlicher. Ich hab das erste Mal, seitdem ich überhaupt studiere (das will etwas heißen, ich habe in Chemie promoviert, an der FernUni noch ein Vordiplom in Wirtschaftswissenschaften gemacht und jetzt eben Informatik) bei einem Kurs aufgegeben, den Test zu verstehen, und bin in das Mentoriat nach Neuss (und später auch nach Bonn) gegangen. Besonders in Neuss wird der Stoff sehr aufgabenbezogen behandelt, das war dann gut zu händeln (auch wenn´s immer noch sehr viel Mathe war, aber dagegen habe ich grundsätzlich nichts).

Wenn Du Interesse hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden, dann gebe ich Dir meine Mitschriften aus Neuss.

Bearbeitet von impeta
Link zu diesem Kommentar

Hallo impeta

ich hab dir eine Mail geschrieben wegen der Mentoriatsunterlagen.Vielen vielen Dank für die Tips und das Angebot mit den Unterlagen :):13_upside_down::)

Viele Grüße

Weasel

Link zu diesem Kommentar

Mittlerweile sind die Ergebnisse raus: Sehr gut bestanden.

Auch wenn ich nur den Schein brauche und die Note nicht zählt, zählt sie für mein Selbstbewusstsein und das Wissen, dass ich auf dem richtigen Weg unterwegs bin.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Herzlichen Glückwunsch!

Link zu diesem Kommentar

Graturliere!

ich kenn das. auch wenn die Note nix zählt ist, es ein schönes und motivierendes Gefühl für einen selber eine Prüfung so gut bestanden zu haben

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...