Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    97
  • Kommentare
    356
  • Aufrufe
    16.172

Offiziell im letzten Semester angekommen


Marmotte

734 Aufrufe

 Teilen

Ist das zu glauben?!       3 volle Jahre Fernstudium liegen jetzt schon hinter mir. Was sind da im Vergleich noch die paar offenen Module? In der Tat ist ja wirklich nur noch eine Klausur, eine Fallaufgabe und die Thesis zu bewältigen. Aber gerade vor der Thesis habe ich echt Bammel. Aber wieso eigentlich?! Ist es nicht einfach "nur" eine grosse Hausarbeit mit selbst definiertem Thema und einem Praxisbezug?

 

Ich versuche es so zu sehen, aber das will einfach nicht klappen. Vielleicht ist es die Zeitbeschränkung und die daraus resultierende Angst es nicht rechtzeitig zu schaffen. Oder ist es die Angst im Labor zu viel auf mich zu nehmen, das Thema nicht gut genug definieren zu können??? Jedenfalls habe ich mal eine erste Version des Exposé fertig gestellt und an meine Mentorin geschickt, die auch mein Praxisprojekt betreut hat. Wenn sie die Betreuung der Thesis übernehmen würde wäre das super, ansonsten wird sie mir sicher einen anderen Prof empfehlen können. Der müsste dann allerdings ein NDA mit meiner Firma abschliessen, da hier Forschungsergebnisse preis gegeben werden. Das wäre ärgerlich und könnte wirklich noch mal einen Verzögerungsgrund darstellen.

 

Habt / hattet ihr auch mal solche Selbstzweifel was die Thesis angeht? Wie seit ihr damit umgegangen?

 Teilen

8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Polypropylen

Geschrieben

HA! genau diese Selbstzweifel habe ich auch! Ich habe zwar noch ein halbes Jahr Zeit zum Exposé erstellen, doch wollte ich mir rechtzeitig Gedanken machen. (pro AG, contra eigene Interessen und solche Gedanken) Bei uns gibt es auch grad einige Umstrukturierungen und ich möchte der Bachelor Arbeit, der "großen Hausarbeit", kein allzu großes Gewicht geben - vielleicht arbeite ich 2019 in einer anderen Abtl. und hätte damit das Thema "verfehlt". Andererseits möchte ich wie immer mit aller gebotenen Sorgfalt an das Thema ran gehen.

Kurzum: Ich kann deine Bedenken nachvollziehen...

Ich persönlich möchte lieber noch Module bearbeiten, statt völlig allein eine Abschlussarbeit zu schreiben. warum ging die Zeit so schnell rum?

 

Und außerdem haben wir eine Hausbibliothek: Jeder, der eine Abschlussarbeit mit Bezug zur Firma verfasst, kommt da als Hardcopy mit seiner Thesis rein. Heute habe ich eine SRH Bachelor Thesis einer Kollegin gelehen, die schon länger fertig ist. Einerseits gut, da ich nicht nach Riedlingen muss um mir eine Thesis anzusehen (das ist ja zZ nur mit Anmeldung in R. möglich) Andererseits kommt allzu schnell Kritik von anderen ("DAS hätte ich anders gemacht" "Das Thema ist viel zu allgemein!" (:52_fearful:); hörte ich heute, als ich diese Arbeit einer anderen Kollegin zeigte).

Pfew. Vielleicht sollte einen das peripher tangieren... vor allem, wenn die Note passt :)

 

Ich wünsche Dir viel Glück, dass Du einen Betreuer findest und das GO bald bekommst! Du schaffst das locker, bei allem, was ich mitlesen konnte. Das ist meine fachliche Fernmeinung :)

Link zu diesem Kommentar

Hey bei dir vergeht die Zeit doch auch schnell. Ich verfolge deinen Blog schon lange. Mir hat es geholfen, dass ich alle Klausuren vorher abgeschlossen hatte, somit die volle Zeit in die Thesis stecken konnte. Zu allererst ist es wichtig dir eine Gliederung aufzustellen, oder auch erstmal eine Mindmap mit allen Themen die du mit in die Thesis nehmen willst + allen dazugehörigen Nebenthemen. Nach und nach kannst du es ordnen und priorisieren sowie die Tipps deiner Betreuerin mit einbauen. Irgendwann hast du dann einen gewissen Strang an den du dich "langhangeln" kannst. Nicht zuletzt ist es auch super wichtig danach wirklich mal anzufangen mit schreiben, erstmal alles niederschreiben was du formulieren kannst. Einen Anfang auf dem Papier kriegen... dann läuft es einfach von allein. Selbstzweifel solltest du dir nicht zu viele machen, es ist eben eine große sachliche Hausarbeit mit viel Tiefgrund & Nebenwerk (Literatur etc.) Stecke nicht zu viele Emotionen rein, sondern bleibe im fachlichen Bereich.  

Link zu diesem Kommentar

Danke für eure Kommentare.

 

Ich schreibe im April die letzte Klausur und will kurz danach dann mit der Thesis starten. Die letzte Fallstudie mache ich dann nach der Thesis, das passt bei mir zeitlich mit Urlaub besser.

Eine Mindmap ist vllt noch eine gute Idee...

 

Ich sehe den Strang schon vor mir, wie er immer dicker und dicker wird :62_dizzy_face:

 

Aber hej, um die Thesis nicht zu bestehen müsste man wahrscheinlich schon ziemlichen Müll schreiben oder? Ist das in der f-i Gemeinde schon passiert dass jemand die Thesis wiederholen musste?

Link zu diesem Kommentar

Ich denke ähnlich wie du, sollte die Thesis wirklich in die falsche Richtung laufen erhofft man sich doch einen entsprechenden Hinweis vom Betreuer. Im näheren Umkreis habe ich es noch nicht erlebt, dass jemand durch die Thesis gefallen ist. Aber ich glaube hier im Forum war das schon einmal Thema. :confused:

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

vor 4 Stunden, Marmotte schrieb:

Ist das in der f-i Gemeinde schon passiert dass jemand die Thesis wiederholen musste?

 

Komplett durchgefallen und wiederholen ist mir jetzt nicht bekannt. Hast du da noch ein Thema zu, @Katze87?

 

Häufig gab es aber schon Bedenken, dass das passiert sein könnte ;) und mir sind durchaus eigene Studierende bekannt, bei denen die Arbeit nochmal komplett umgekrempelt werden musste - allerdings vor der Abgabe. Oder auch, dass Themen geplatzt sind, weil das Unternehmen nicht mehr mit gemacht hat etc. Und es gibt halt mal bessere und mal schlechtere Noten, da ist mir alles im Bereich von 1-3 bekannt. Selbst an ein ausreichend kann ich mich nicht erinnern. 

Link zu diesem Kommentar

Nein, ein genauer Eintrag ist mir auch nicht bekannt. Wahrscheinlich wurde es schon so oft diskutiert, dass es einem so vorkommt. Also durchfallen solltest du nicht, dann wäre auch der Betreuer nicht geeignet. :wink:

Link zu diesem Kommentar

Danke, euch, das beruhigt mich. Ich denke dass meine Betreuerin mich schon einfängt wenn ich mich verrenne :D

 

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

Also die Zweifel sind sehr normal. Was mir geholfen hat ist die Bereitschaft das Thema den Kurs vorgeben zu lassen, sich entwickeln und arbeiten zu lassen und vor allem mir Zeit für die Exposé-Phase zu nehmen. Ich glaube, um wirklich durchzufallen, muss schon eine ganze Menge falsch laufen. I.d.R. ist es so was, wie mangelhaftes wissenschaftliches Arbeiten, Struktur oder Ideenplagiate. Da kann ich wirklich empfehlen immer direkt zu zitieren oder in grellen Farben zu markieren, wo vielleicht noch etwas fehlt.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...