Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    15
  • Kommentare
    43
  • Aufrufe
    2.375

Einkaufen wie ein Jurist & erster Eindruck Fernlehrbrief Rechtswissenschaften I


Vica

702 Aufrufe

 Teilen

5ab7c258a73ab_WP_20180322_10_29_48_Pro(2).thumb.jpg.e9a5cd6155c4a57b605e69df634a87ec.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da wir ja naturgemäß weniger (oder gar keine) Präsenzphasen haben, ist es für mich immer ein kleines Highlight, mir in der Studien-Abteilung des Buchhandels Pflichtliteratur zu besorgen :) In meinem Fall nun das aktuelle BGB. Hagen verweist explizit darauf, dass man sich das Büchlein in gedruckter Form zulegen sollte, obwohl man natürlich alle Rechtsgebiete auch online nachschlagen kann. Aber in Gesetzestexten zu blättern, ist ja für angehende Juristen und angehende Akademiestudien-Juristen ( ;) ) allein schon für das Feeling unerlässlich.
Mit gerade mal 5,50€ kann man sich das Gesetzbüchlein auch gut gönnen, ist ja immer noch billiger als manche Reclam-Ausgaben. Warum es das BGB sein muss, ist natürlich selbsterklärend, wenn schon der Kurs "BGB I" heißt. 


WP_20180325_17_09_14_Pro_klein.jpg.19368c5044a9e63f34861fb20b07100f.jpg


Ich habe schon recht intensiv mit dem ersten Fernlehrbrief gearbeitet.
Er heißt  "Das Rechtsgeschäft und die Instrumente des Privatrechts - Kurseinheit 1" und wurde von zwei Profs und seinen drei Mitarbeitern verfasst. Auf den ersten drei Seiten befindet sich das Literaturverzeichnis zum gesamten Kurs. Diese findet man online. Natürlich kann man sich auch das ein- oder andere zulegen, aber da es sich um Lehrbücher handelt, sind diese natürlich entsprechend teuer. Gut, dass man da Zugriff auf die Online-Bibliothek hat. Wobei ich mit dem Gedanken spiele, mit mehr aus eigenem Interesse ein Buch zum Thema Entstehung des BGB zukommen zu lassen.

 
Es folgen 4 Seiten zu den gängigsten juristischen Abkürzungen und diese sind ja bekanntlich zahlreich. Sachen wie "st.Rspr." oder "RGRK" hat man ja als Laie auch nicht automatisch auf dem Schirm. 

Der nächste Schritt ist ein Hinweis für den Bearbeiter, wie man mit der Benutzung von Gesetzestexten, Fällen und Beispielen, Selbsttestaufgaben und Kommentare zur Rechtsprechung verfährt. 

Der Hauptteil des Fernlehrbriefes befasst sich mit dem Anfertigen von juristischen Gutachten mit Falllösung und geht erst im Anschluss daran zum eigentlichen Thema BGB über. Beispielsweise werden hier Historisches, Grundsätze der Privatautonomie und deren Grenzen evaluiert. Im Folgenden werden auch die Besonderheiten der 5 Bücher des BGB abgearbeitet. Relativ zum Ende hin geht es noch um die Grenzen der Gestaltungs- und Vertragsfreiheit. 

Der gesamte Fernlehrbrief hat nur 48 Seiten und ist mit vielen praktischen Beispielen versehen, die immer wieder in die Textabschnitte eingearbeitet werden. 
Es gibt auch Aufgaben zum Bearbeiten sowie unbedruckte Seiten, die aus technischen Gründen frei bleiben. Das ist aber okay, so kann man ein paar Notizen im Heft selbst anbringen (was ich ja gut finde, da man sie dort auf jeden Fall wiederfindet, weil man dort am ehesten wieder reinschaut). Links und rechts ist - wie üblich bei sämtlichen Fernlehrbriefen aller Anbieter - großzügig Platz für Randnotizen. 

Natürlich befinden sich auch wieder Materialien online auf der persönlichen Studienseite von Hagen sowie Moodle. Was genau das ist, kann ich aber bis dato nicht sagen, zumal fast noch nichts freigeschaltet ist - daher gehe ich auch bis jetzt nicht oft on. 

Ich bin mal gespannt, wie das dann ab 1.4. aussieht, wenn die meisten Seiten zugänglich sind :) 

LG
 

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ganz wichtig: Beginne sofort (d.h. ohne schuldhaftes Verzögern) das Gelesene auf einen Fall anzuwenden. Ich persönlich mochte "Die Fälle" (fall-fallag.de) sehr. Man verinnerlicht durch diese Bücher den Gutachtenaufbau, spezielle Formulierungen etc. Die Uni Skripte sind eigentlich unwichtig, entscheident ist es, den Klausurfall zu lösen...

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

48 Seiten klingt ja erstmal sehr überschaubar - aber die können es natürlich dennoch sehr in sich haben.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...