Springe zum Inhalt
  • Einträge
    53
  • Kommentare
    179
  • Aufrufe
    3.834

Es wird knapp - KW 26

AngehenderAltenpfleger

356 Aufrufe

Moin Moin,

 

wer mich bei der Klausurvorbereitung im Studium mit verfolgt hat, wird mitbekommen haben, das ich für einige Klausuren nur sehr kurze Vorbereitungszeiten in Anspruch genommen habe. Auch für meine schriftliche Prüfung sieht es aktuell nicht anders aus. Ich konnte mich am Freitag dann endlich dazu überreden mal länger an den Aufgaben und den Ausarbeitungen zu sitzen und siehe da, mit ein bisschen Übung und der Loci-Methode kann ich nach 3 Jahren nun endlich mal alle ABEDLs (wir arbeiten mit dem Strukturmodell, weswegen diese nie so präsenz waren) und die Nationalen Expertenstandarts beim Namen (Ich wusste vorher nur, wo ich sie in der Einrichtung finden kann und für welche Themengebiete es welche gibt).

 

Desweiteren haben wir von der Kursleitung erfahren, dass alle unsere Dozenten an der Abschlussklausur mitgeschrieben / verbesert haben. Zwar hat kein Dozent direkt gesagt, was für Themen dran kommen können, doch aufgrund der Doppelungen, die in den letzten zwei Wochen im Unterricht aufgetreten sind, lässt sich ein gewisses Patietenbeispiel ableiten.

Ich werde mich da auf meine Inuition verlasen und auch vermehrt nur noch diese Themen angucken. Wenn es dann so ist, wie ich es mir vorgestellt habe, dann sollte es eine sehr gute Note werden und wenn nicht bin ich mir sicher, das ich trotzdem bestehe.

Die Themen, die in der lezten Wochen immer wieder aufgetreten sind, waren Diabetes mellitus Typ III, Korsakow-Syndrom, sekundäre Osteoporose, NES: Ernährung/Wunden/Sturz.

Ich gehe in dem Fallbeispiel also von einem langjährigen männlichen Akoholabhängingen aus. MIt Schädigungen des Gehirns und des Magen-Darm-Traktes, der wahrscheinlich eine längere soziale Isolation hinter sich hat und nun in den Pflegealltag integriert werden darf, in dem man sich Routinen und Tagesabläufe ausdenkt und plant.

 

Ob ich Recht habe, weiß ich wohl erst am Mittwoch. Da das Patientenbeispiel dann aber für alle drei Tage gilt, werde ich mich dan den Nachmittagen hinsetzen und mir die mögliche Fragestellungen der anderen beiden Klausuren überlegen, um auch nicht alles stumpf auswendig zu lernen, sondern nur die Aspekte, die mir für das Fallbeispiel sinnvoll erscheinen.

 

 

Sonst habe ich diese Woche eher wenig gemacht. Ich habe viel gedaddelt, von LOL, über Overwatch, bis hin zu Civilization V und Empire:Total War. Ich wollte zwar immer mal wiede rmit dem Lernen anfangen, doch am Ende war es immer so, das ich beim Lernen so viel wusste, dass ich den Sinn dann nicht gesehen habe. Jetzt, wo sich die letzen offenen Fragen besser heraus kristallisiert haben und die Wissenslücken erkennbarer waren, machte es mehr Spaß 😉.

 

Das Studium habe ich mental zurückgestellt und ich habe es in der letzten Woche nicht angegangen und ich werde es auich bis Freitag nicht angehen. Am Wochenende danach werde ich mich in Casemanagement einlesen und endlich Marketing beenden.

 

Gruß



12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich drücke Dir die Daumen fürs schriftliche Examen 🍀

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 22 Stunden, Markus Jung schrieb:

Viel Erfolg - morgen weißt du schon mehr.

 

Jetzt weiß ich mehr ^^

 

Korsakow-Patient mit Osteporose, Diabetes mellitus, exokriner Pankreasinsuffizienz. Halber Jahr Obdachlos, jetzt eine Aufnahme im Pflegeheim. Sturz- und Dekubitusgefährdet, mangelernährt.

Erste Klausur lief mittelmäßig, gerade so mit der Zeit hnbekommen, alle Fragen beantwortet, aber bei 3 - 4 Fragen unsicher gewesen, die Aufgaben, bei denen ich 100% sicher gewesen bin, komme ich auf ca. 55 Punkte, dass wäre eine schlechte 4.
Nur 5 der 120 Punkte habe ich sicher nicht, da sich meine Antworten im Nachhinein als flasch herausgestellt haben. Ich werde also irgendwo zwischen einer 1 und einer 4 liegen. Da hilft nur warten bis September. Auf die Klausur morgen freue ich mich tierisch und gehe im Ergebnis von einer sehr guten Klausur aus.

 

Gruß

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dann ist ja außer durchfallen noch alles drin 😉.

 

Viel Erfolg für heute - wahrscheinlich bist du ja jetzt schon mitten drin.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden, Markus Jung schrieb:

Dann ist ja außer durchfallen noch alles drin 😉.

 

Viel Erfolg für heute - wahrscheinlich bist du ja jetzt schon mitten drin.

Zu dem Zeitpunkt war ich schon durch 😅, für die zweistündige Klausur habe ich etwa 50 Minuten gebraucht. Der heutige Teil /Lernfelder lagen mir gut und die Fragen gingen nicht wirklich in die Tiefe und war fast nur eine Wissensabfrage. Die Erfolgswünsche waren bis jetzt hilfreich :D

Es war sehr gut (und für Examsniveau eigentlich zu einfach), jetzt wird das morgige Thema angegangen, das dürfte schwerer werden.

 

Gruß 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ist bei euch dritter Tag auch Recht, Berufspolitik usw (bei uns verhasst das trockene 2. Jahr genannt in der GKP)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten, polli_on_the_go schrieb:

ist bei euch dritter Tag auch Recht, Berufspolitik usw (bei uns verhasst das trockene 2. Jahr genannt in der GKP)

In Recht werden wir nur mündlich geprüft. 

Morgen ist Soziologie dran. LF 2.1 = "Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen beim pflegerischen Handeln berücksichtigen."

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten, polli_on_the_go schrieb:

Welche Sozi FA hattest du? (auch wenn du die bisher schiebst)

Hey, die ist doch schon fast fertig..... 😂😂

Alkoholismus.

 

Meine Gerontologie FA hilft mir aber weit aus besser (Alternstheorien/Wohnformen)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 16 Stunden, polli_on_the_go schrieb:

Ah ich hatte die Senioren 😂

Vielleicht hätte die mich weitergebracht, aber ich glaube nicht.

 

Ich möchte es Mal so sachlich wie möglich ausdrücken:

Retrospektiv waren die Klausuren gehobenes APH Niveau. 

Die Vorbereitung von wenigen Tagen hat (wieder einmal) gereicht. Ich werde mindestens mit einer 2 durch die schriftlichen Durchgehen. Selbst im worst-case (bei den Noten 4/2/3) retten mich die Vornoten. 

 

Ich weiß warum ich das Fernstudium lieben gelernt habe:

Prokrastinieren kann ich ganz einfach von zu Hause aus und muss mir dafür nicht jede Woche ein neues Bahnticket kaufen... 😂

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Haha . Naja in der GKP zählen ja keine Vornoten, da war der Druck was höher ;)

 

 

ps. was aber nicht heißt, dass ich mehr als den Tag vorher das für den nachfolgenden Tag gelernt hab und bin schriftlich 2.0 durch (1er gabs da gar nicht bei uns)

Bearbeitet von polli_on_the_go

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...