Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    16
  • Kommentare
    12
  • Aufrufe
    1.853

Thema 6 Waffenrecht & Thema 7 Unfallverhütung


DonGeilo

353 Aufrufe

 Teilen

Da ich mich gestern mit Zahnschmerzen rumplagte, konnte ich nicht so viel lernen, wie ich mir vorgenommen habe, aber heute konnte ich es nachholen. Daher nahm ich mir die Themen Waffenrecht und Unfallverhütung vor.


Thema 6. Waffenrecht

Auf ganze fünf Seiten ging es um das Waffenrecht. Für ein so wichtiges Thema finde ich das sehr mager, aber gut. Es ging um die Definition von Erwerb, Überlassen, Führen und Mitnehmen von Waffen, sowie um die Definition von Zugriffsbereit. Weiterhin wurden Waffenscheine und Waffenbesitzkarten genauer geklärt und deren Voraussetzungen angesprochen und definiert. Im Thema "Sonstige waffenrechtliche Bestimmungen" ging es auch um den "Kleinen Waffenschein". Ferner wurde auf verbotene Waffen eingegangen. Auch dieses Thema war sehr anspruchslos. Zusammengefasst muss ich als Sportschütze aber auch sagen, dass ich der Meinung bin, dass das deutsche Waffenrecht in weiten Teilen totaler Blödsinn ist und mit der Realität nichts viel zu tun hat. Waffenrechtliche Verschärfungen treffen sowieso ausschließlich die Falschen, wie Jäger, Spotschützen und Waffensammler, da sich Kriminelle eh nicht um Gesetze kümmern und ihre Waffen eh auf dem Schwarzmarkt kaufen. Ich will nicht für texanische Verhältnisse plädieren, aber unbescholtene, psychisch stabile und suchtfreie Bürger sollten Handfeuerwaffen größtenteils unreglementiert erwerben und führen dürfen, vor allem in der jetzigen Zeit, wo man an jeder Ecke und selbst im kleinsten Kaff mit Terror und Messerattacken rechnen muss. Von daher hat Tschechien es richtig gemacht und das Recht auf Waffenbesitz vor einigen Monaten in die Verfassung geschrieben und damit die Bestrebungen zur EU zu, EU Gun Bann auf nationaler Ebene gebrochen. Natürlich brauch niemand, wie in den Hochburgen der US-Waffenlobby (Arizona, Nevada, Nebraska, Alaska) eine AK 47 oder AR 15 im Kleiderschrank oder gar eine Flak im Garten, aber gegen Pistolen und Revolver gibt es meiner Meinung nach nichts auszusetzen. 


Thema 7: Unfallverhütung

Ein sehr trockenes Thema, welches sich eigentlich auch selbst erklärt. Logisches denken reicht hier meistens vollkommen aus. In diesem Themenbereich ging es um die Definition einer Berufsgenossenschaft, Voraussetzungen für Leistungen von der BG, Gründe für Arbeitsschutz, Verantwortung von Unternehmer und Arbeitnehmer, um die Verordnungen BGV A1 und A8, sowie um die §§ 1 und 3 bis 27 DGUV Vorschrift 23. Und das alles auf elf Seiten. Auch hier muss ich sagen: Sehr anspruchslos!

So langsam bin ich von den Lehrbüchern echt enttäuscht oder aber die Sachkundeprüfung ist wirklich relativ anspruchslos.

 Teilen

0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Gast
Dieser Blogbeitrag ist für weitere Kommentare gesperrt.


×
×
  • Neu erstellen...