Springe zum Inhalt
  • Einträge
    14
  • Kommentare
    35
  • Aufrufe
    981

Aktueller Stand und Plan

Rosenthal

434 Aufrufe

Liebe Freunde der Fernbildung und der Psychologie,

nachdem ich mich gestern kurz vorgestellt habe, möchte ich meinen aktuellen Stand im B.Sc. Psychologie an der Fernuni Hagen kurz skizzieren. Wie gesagt: Da ich nebenbei Vollzeit arbeite und bald noch ein weiterbildendes Studium im Erstberuf beginne, lasse ich mir für Psychologie im Moment recht entspannt Zeit:

WS 17/18:

  • Immatrikulation
  • Bearbeitung M2 - Statistik I
  • Beginn der Ableistung der Versuchspersonenstunden im Virtuellen Labor der Fernuni
  • erfolgreiche Klausurvorleistung M2 (bleibt auch ohne Klausurteilnahme bestehen)

 

Die Bearbeitung von M2 - Statistik habe ich nicht etwa unterbrochen, weil mir das Thema nicht lag oder gefiel, sondern weil ich festgestellt habe, dass ich das zwar mathematisch alles nachvollziehen kann (und es sicher auch zum Bestehen der Klausur gereicht hätte), dass mir aber inhaltlich persönlich ein wenig die Vorkenntnisse aus M1 (insb. zu den Forschungsmethoden) fehlten, um das für mich wirklich vollgütig zu verinnerlichen.

 

SS 18:

  • Bearbeitung M1 - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Bearbeitung M1 - Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie (aktuell: ca. 80%)
  • Bearbeitung M1 - Psychologie und kulturelle Vielfalt (aktuell: ca. 80%)
  • Bearbeitung Kapitel 1-3 von M1 - Einführung in die Psychologie
  • erfolgreiche Klausurvorleistung M1 (wissenschaftliches Arbeiten, bleibt auch ohne Klausurteilnahme bestehen)
  • Komplettierung der erforderlichen Versuchspersonenstunen (inkl. Teilnahme an einer EEG-Untersuchung einer Präsenzuni in der Nähe), Abgabe und Bestätigung: 1. erreichter CP (Creditpoint)!

 

Plan für Rest des SS 18:

  • Vervollständigung der Kurse zur Forschungsmethodik und kulturellen Vielfalt

 

Plan WS 18/19:

  • falls noch nicht geschehen: Forschungsmethoden und kulturelle Vielfalt abschließen
  • M1 - Einführung in die Psychologie abschließen
  • gesamtes M1 wiederholen
  • Klausur M1 schreiben

 

Grober Plan für SS 19:

M2 abschließen, ggf. schon einmal M3a und/oder M3b belegen und "vorarbeiten", falls noch Zeit ist


Nachdem ich dann hoffentlich mit dem Bestehen von M1 und M2 die sog."Modulschranke" erfolgreich gemeistert haben werde (yeah, Futur II), kann ich dann relativ frei die weiteren Module planen, wobei ich zunächst ein weiteres Modul aus dem Grundlagenbereich belegen muss, bevor ich in die Anwendungsbereiche starten kann. Im Moment habe ich mir aber vorgenommen, schon zunächst die Grundlagenbereiche zu bearbeiten (sie heißen ja nicht ganz umsonst so). Allerdings werde ich mich nicht unbedingt an die vorgegebene Reihenfolge halten (obwohl ich oben von M3a/b als nächste Planung schrieb), denn ich werde die Module v.a. so auswählen, dass dann die Klausurtermine für mich günstig liegen. Es gibt bei meiner Arbeit einfach ein paar Termine, die ich nur ungerne ausfallen oder vertreten lasse und da die recht langfristig feststehen, ist auch der Klausurtermin für mich ein Kriterium zur Wahl des nächsten Moduls. Unabhängig davon würde ich falls möglich aber schon gerne mit den M3a/b-Modulen starten, falls das passt. Besonders freue ich mich auf M3b mit den biologischen Grundlagen und der Emotions- und Motivationspsycholgoie.


Soweit erst einmal für heute. In den nächsten Beiträgen werde ich dann ein paar Worte zu meinen bisher erprobten Arbeitstechniken im Umgang mit den Kursen verlieren und erklären, warum ich den Blog (und mich als Nutzer) so benannt habe.

Bis dahin sage ich erst einmal:
Bleibt neugierig und positiv!
Euer Pygmalion.



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Krasses Programm und gut durchorganisiert. Ich wünsche dir viel Erfolg! Darf man Frage, in welchem Altersbereich du bist?

 

Was bedeuten denn die Versuchspersonenstunden? Klingt ja gruselig. 😅

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden, Jacka schrieb:

Krasses Programm und gut durchorganisiert. Ich wünsche dir viel Erfolg! Darf man Frage, in welchem Altersbereich du bist?

 

Danke! Ich bin aktuell Mitte 20 und eben gerade erst ins Berufsleben gestartet, also gehe ich es mit der selbstgewählten Weiterbildung ruhig an.

 

vor 3 Stunden, Jacka schrieb:

Was bedeuten denn die Versuchspersonenstunden? Klingt ja gruselig. 😅

 

 

Alle Psychologiestudierenden müssen am Anfang des Studiums selbst an psychologischen Untersuchungen teilnehmen, um den Ablauf der Forschung schon mal kennen zu lernen und natürlich auch im Hinblick auf spätere eigene Forschung eine Empathie für Studienteilnehmer zu entwickeln. Außerdem werden damit auch die Forschungsarbeiten der älteren Studierenden unterstützt, damit die eine angemessen große Stichprobe zusammen bekommen - also profitiert man dann später ggf. selbst von dieser "Tradition".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...