Springe zum Inhalt
  • Eintr√§ge
    2
  • Kommentare
    8
  • Aufrufe
    117

Back to the Future - Mathematik wie zur Schulzeit

HAL3000

134 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

Studienstart: endlich Student!¬†ūüėÖ

ich wollte euch nur ein kurzes Update zur aktuellen Situation geben. Mein Studienstart war der 01. August und p√ľnktlich in der Woche zuvor kam mein Studentenausweis samt unterschriebenen Vertr√§gen.¬†
Nun... der Studentenausweis ist im Grunde nichts wert, da viele Erm√§√üigungen in der Region an das Alter gekn√ľpft sind (< 25 Jahre), aber es war doch schon etwas besonderes ihn in den H√§nden zu halten.

 

Direkt ab dem ersten Studientag war ich freigeschalten f√ľr die ganzen IUBH Plattformen und habe mich direkt mal f√ľr das Mathemodul angemeldet. Da tags drauf mein Geburtstag anstand inklusive Feier mit Freunden und Verwandten √ľbers Wochenende habe ich mir in den ersten paar Tagen nur den Vodcast zur Lektion 1 angesehen und durch das Skript gebl√§ttert.

In der Folgewoche kam dann auch die gedruckte Ausgabe mit der Post an und ich habe begonnen mich intensiver damit zu beschäftigen.

 

Man f√ľhlt sich so ein bisschen in die Vergangenheit versetzt. Ich war fr√ľher 2 Jahre Gymnasium bevor ich wegen Mathematik und Englisch (das ich mittlerweile flie√üend spreche) auf die Realschule ab gegangen bin. Und direkt in der ersten Lektion f√ľhlte ich mich direkt wieder in die Schulzeit versetzt,... mit dem Unterschied, dass ich nun auch voll konzentriert bei der Sache war und keinen Bl√∂dsinn nebenbei angestellt habe. ūüėČ Und siehe da... knappe 20 Jahre sp√§ter folgt das Verst√§ndnis f√ľr viele Themen die fr√ľher Fragezeichen aufgeworfen haben.

Ich will nicht sagen, dass mir Mathematik nun Freude bereitet. Das w√§re √ľbertrieben. Aber man ist dann schon Stolz, wenn man nach den ersten 1-2 Lektionen von sich behaupten kann, dass man nun endlich versteht worum es geht.

 

Ausblick

Ich bin aktuell sicherlich hoch motiviert, muss aber dennoch in der Arbeit einige Projekte leiten und m√∂chte das Privatleben nicht komplett abschreiben. So habe ich mir nicht zu ambitionierte Ziele gesetzt die aber daf√ľr durchaus realistisch sind.

Im ersten Semster (das bis Ende Februar geht) m√∂chte ich Mathematik I + II abschlie√üen plus ein weiteres Modul (bspw. wissenschaftliches Arbeiten). Um im Soll der 4 Jahre zu bleiben m√ľsste ich 4 Module pro Semester abschlie√üen; hei√üt ich w√§re nach dem Semester schon ein Modul hinten dran.

Allerdings sehe ich andere Module wie IT Projektmanagement, Dienstleistungsmanagement und Planen und Entscheiden etwas entspannter, da dies bereits viele Ber√ľhrungspunkte mit meiner t√§glichen Arbeit haben sollte (so zumindest die Hoffnung).

 

Allgemeines zur IUBH

Mein Eindruck bleibt bisher unverändert. Ich bin bisher positiv beeindruckt. Das Skript ist soweit verständlich und wird von den Online-Tutorien (oder deren Aufzeichnungen) relativ gut ergänzt. Die Vodcasts bieten eine Möglichkeit sich ein allgemeines Bild von einer Lektion zu machen, da dort alles angesprochen und grob erklärt wird.

 

Es gibt auch die M√∂glichkeit sich √ľber Gruppen (auch Facebook Gruppen) zu vernetzen. Alleridngs ist dort relativ wenig los und man muss das Ganze aktiv vorantreiben. Ich habe schon 1-2 Leute aus der Umgebung (100-150km Umkreis)¬†angeschrieben und bekam zumindest von einer Person schon eine Antwort. Der Haken an der maximalen Flexibilit√§t der IUBH ist nat√ľrlich auch, dass von 20 Mitstreitern 18 einen anderen Stand oder eine andere Herangehensweise haben und daher nicht die gleichen Module belegen. Aber es gibt zumindest die Option¬†sich auszutauschen.


Was ich auch sehr angenehm finde ist, dass es pro Modul einen Online Test gibt mit dem man pr√ľfen kann ob man wirklich alles verstanden hat (und auch erst bei 80% Richtigkeit den Test zum n√§chsten Kapitel freischalten kann).

 

Das war es f√ľrs Erste. Ich versuche euch auf dem Laufenden zu halten.

 

So long,

HAL3000

 

P.s. das iPad das ich als nettes Lern-Feature f√ľr unterwegs sehe kam bereits heute mit der Post



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hi,

 

gratuliere zum Start. Wieviele Stunden planst du pro Woche bei 4 Module im¬†Semester? W√ľrde mich interessieren, da ich gerade einen Lernplan aufstelle.

 

PS: Die Online Test sind war sinnvoll, aber m.M.n viel zu einfach im Verhältnis zur echter Klausur. Musterklausuren helfen da schon eher.

 

Gruss

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Viel Spa√ü mit Mathe 1. Die Tutorien von Fr. Ender sind sehr empfehlenswert. Hier macht es auch vollkommen Sinn vielleicht sogar live dabei zu sein, da sie es sehr interaktiv gestaltet. War bei mir auch das allererste Modul und bin da recht gut durchgekommen, trotz fehlendem Oberstufenwissen (auch Realsch√ľler).

 

Mathe 2 ist hingegen nicht so gut aufbereitet. Da musste ich mich öfters mal durchbeißen. Die Note war dann auch etwas schlechter (2,0 - Luxusproblem, ich weiß^^).

 

Dass ein Fernstudium anonymer ist und man größtenteils Einzelkämpfer ist, wusste ich bereits zuvor. Auch dass man neben der Berufstätigkeit nicht den vollen Studenten-Lifestyle genießen kann, ist in meinen Augen auch klar. Ich denke, du bist hier auf fernstudium-infos.de ganz gut aufgehoben. Es tummeln sich neben mir, auch noch ein paar andere WInfo-Studenten hier rum.

 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 14 Stunden, Kryptobox schrieb:

...

 

Erst einmal vielen Dank! Ich versuche aktuell erst einmal mit Mathe durchzukommen und investiere derzeit 2-3 Stunden pro Tag. √úber alle anderen Module kann ich noch nichts sagen, aber emexy hat in seinem Blog recht gute Richtwerte aufgezeigt.

 

Das mit den Online-Tests sehe ich auch eher als allgemeine Verständnisabfrage und nicht auf Klausurniveau. Aber es gibt einem zumindest ein Indiz wie man mit dem Stoff zurecht kommt.

 

vor 2 Stunden, emexy schrieb:

...

 

Danke dir! Ich habe deinen Blog auch immer recht aufmerksam verfolgt bis jetzt! Frau Ender macht das recht gut, ich schaue mir auch zu jedem Kapitel parallel alle aufgezeichneten Tutorien an und meist fällt dann der Groschen recht schnell.

 

Das mit dem Einzelk√§mpferproblem war klar! ūüôā Ich wollte es nur definitiv nochmal festhalten im Blog f√ľr eventuell unentschlossene. Auf der Webseite wird ja doch auch damit geworben, dass man sich viel mit anderen austauschen kann usw. In der Realit√§t mag das m√∂glich sein, wenn man in Ballungszentren wohnt, aber hier im l√§ndlichen Bayern sitzen die n√§chsten WInfo Studenten 100-200km weg.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

Studentenausweis ist im Grunde nichts wert, da viele Erm√§√üigungen in der Region an das Alter gekn√ľpft sind

 

Einige Verg√ľnstigungen gibt es ja auch online. Vielleicht findest du hier noch Anregungen:

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung