Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    210
  • Kommentare
    1.067
  • Aufrufe
    24.029

Präsenz in Göttingen, Projektarbeit, Klausurvorbereitung während Sommerferien


Vica

548 Aufrufe

 Teilen

Liebe Leser, gibt's hier zufällig noch weitere Überlebende aus Dachgeschosswohnungen?
Ich bin jedenfalls froh, dass sich diese unproduktive Hitzewelle verschoben hat. Bei 32 Grad in der Wohnung habe ich mir kurzum einfach hitzefrei gegeben und bin dafür nun wieder ran an's Werk gegangen.

Der Terminkalender ist wirklich voll. Unmittelbar steht bevor:
- Präsenzseminar in Göttingen am Wochenende zum Thema "Kommunikation für Psychologen". Eine Zuganfahrt mit häufigem Umsteigen. Bin nervös, als flöge ich zum Mond. 
- Projektarbeit. Startermin war 1.8. Geheiligt werde das Exposé, auf dem die ganze Planung steht!  
- 2 Klausuren hintereinander Ende August. Eigentlich kein Thema, ABER:
- Sommerferien Kindergarten: Start August, Ende: Genau an den Prüfungsterminen. 
- Und: Ende Elternzeit des Mannes genau zum Startpunkt der Kindergartenferien

Das klingt erst mal weniger toll, allerdings hat sich was Tolles ergeben: Meine bessere Hälfte hat einen familienfreundlicheren Arbeitsplatz gefunden. Der ist sogar hier um die Ecke. Dadurch haben wir nicht nur viel mehr Zeit für uns, sondern ich kann mir auch flexiblere Lernzeiten freimachen. Super! :13_upside_down:

Ab September wird sich die Lage wieder entspannen. Das ist dann die Zeit, wo der Druck vorerst wieder ein Ende hat. 
Natürlich lechze ich total nach diesem Zeitpunkt :thumbup1: Und werde den dann auch sowas von volle Kanne genießen. Aber das habe ich in der Vergangenheit häufig gesagt, dass ich mich auf den unmittelbaren Zeitpunkt NACH Prüfungsphasen freue. Das Ergebnis war stets dasselbe: Mir war langweilig :wacko:

Euch entweder frohes Verschnaufen oder Schwitzen. Das kommt ja momentan drauf an, in welchem Teil des Landes ihr euch befindet. Selten hab ich 18 Grad so genossen :D

 

 Teilen

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

:95_v: Jawohl, hier auch eine Überlebende. Wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob ich in der Hitze meiner DG ein paar Gehirnzellen final lassen musste. Auf jeden Fall war ich wirklich nicht mehr recht zurechnungsfähig seit ein paar Wochen, und ich bin froh, nichts studieren, lernen oder lesen zu müssen.

 

Beim Zugfahren mit vielem Umsteigen hast Du ja auch allen Grund nervös zu sein. Wir gondeln ständig mit der Bahn auf ICE-Hauptstrecken umher, und selbst ohne Umsteigen kommt man nie pünktlich an.

Ich drücke Dir die Daumen, dass alle Umstiege klappen!

Link zu diesem Kommentar

Zwar keine Dachgeschosswohnung, aber ein Flachdachbau, bei dem die oberste Etage auch ordentlich gebrutzelt wurde in den letzten Wochen. Es war etwas schwierig, die Hitze selbst bei einem Lüftchen und trotz geöffneter Fenster/Türen plus Ventilator herauszubekommen. Seit diesem Wochenende geht es aber wieder, vor allem das Schlafen klappt wieder besser. Der Mangel an Schlaf hat sich vor allem bei der Arbeit etwas niedergeschlagen,sodass ich streng genommen auch zu nix zu gebrauchen war. Da ich aber nicht wie du auf Klausuren lernen muss, machte es nichts aus, dass ich den Rest des Tages wie ein nasser Kartoffelsack auf dem Sofa verbracht habe. 😉

Link zu diesem Kommentar

Im meinem Lernzimmer hatte ich 32°C trotz Rollläden vor den Velux Fenstern...die aktuelle Kälte ist eine Wohltat.

Link zu diesem Kommentar
Silberpfeil

Geschrieben

Was Ihr alle habt... es ist Sommer! 😎

Nein, im Ernst, ich liebe solche Temperaturen. Zum Lernen tatsächlich suboptimal (ich klebe am Schreibtischstuhl fest), aber sonst großartig.

Mein Freund jammert schon, dass er sich jetzt verkühlt. 😁

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde, Silberpfeil schrieb:

Was Ihr alle habt... es ist Sommer! 😎

Nein, im Ernst, ich liebe solche Temperaturen. Zum Lernen tatsächlich suboptimal (ich klebe am Schreibtischstuhl fest), aber sonst großartig.

Mein Freund jammert schon, dass er sich jetzt verkühlt. 😁

 

🤣🤣 Ich auch. Jetzt sind es 16 Grad, Regen und Sturm :57_cry: 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Ich bin schon gespannt, was du von der Präsenz berichten wirst und wünsche dir eine möglichst komplikationsfreie Anreise.

 

Obwohl ich im Erdgeschoss bin, fand ich es bei 29 Grad schon krass zu arbeiten, gerade wenn dann hier bei Interviews oder anderen Video-Aufnahmen noch die Beleuchtung voll aufgedreht war und es sich auch nachts kaum noch abgekühlt hat. Da finde ich es im Moment doch sehr angenehm 🙂.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...