Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    48
  • Kommentare
    164
  • Aufrufe
    7.821

1 Jahr kein Update mehr - darf so nicht sein ;)

C88

124 Aufrufe

Hallo,

 

ja mich gibt es noch. Wenn mein Studium gerade total auf Eis liegt. Die Arbeit hat mich seit letztem Jahr mehr gefordert und seit Januar ein großer Umbau vom Eigenheim und ein Garagenneubau. Aktuell ist der Garagenneubau in der Endphase. Also nächstes Wochenende kommt der Verputzer, die Pflastersteine kommen und so langsam ist ein Ende in Sicht. Das Haus wurde innen zum Teil erneuert (Elektrik komplett neu) - ich hab mir dann noch das Kahnbein gebrochen und war zwei Monate außer Gefecht, umgezogen sind wir dann Ende Ende Juli. Langweilig wurde es mir bestimmt nicht - es gab genügend zu tun und wenn es nur das Aussuchen der Lampen, des Bodens, der Türen, usw. ist. ;) 

 

Beruflich habe ich mich auch weiterorientiert in der Firma. Ich habe ein komplett neues, wenn auch sehr spannendes Aufgabengebiet übernommen (AGV bzw im deutschen FTS -> Fahrerlose Transportsysteme) in der Logistik. 

 

Falls jemand mitliest bei dem das Studium auch so lange auf Eis lag - wie findet man da wieder rein? Was sind eure Tipps? Ich glaube ich muss erstmal wieder alte Studienhefte lesen um wieder zu wissen wo ich war. Beim Umzug waren 3 von 5 Studiumkartons mit "Studium fertig" beschriftet - muss oben meine Agenda wohl anpassen merke ich gerade :D 

 

 



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Danke für dein Update. Da hat sich ja einiges getan.

 

So ein Wiedereinstieg ist ja wie ein kleiner Neustart und so würde ich da auch ran gehen. Erstmal wieder rein lesen und rein finden, Strukturen wieder etablieren und schauen, ob das noch funktioniert, was damals geklappt hat oder wo Anpassungen notwendig sind.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich glaub das ist mein Stichwort, ich war ja drei Jahre in Pause. Hört sich vielleicht blöd an, aber im Grunde beginnt es mit einfach anfangen. Schwieriger sind angefangene Aufgaben, die habe ich am Ende neu geschrieben, denn nach drei Jahren wusste ich wirklich nicht mehr was zum geier meine Notizen von vor drwi Jahren meinem Hirn sagen sollten. Es ist ei  bisschen, wie am Anfang, man muss sein Tempo erst wieder finden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hattezweimal eine Pause von ca. 6 Monaten eingelegt. Ich habe danach einfach wieder angefangen und nur bei Bedarf etwas nachgelesen. Es würde mich sehr frustrieren nochmal alles durchzugehen und somit den Neuanfang noch weiter zu verzögern. Aber da ist wohl sicherlich jeder anders gestrickt. Mit wieviel Nicht-, oder Halbwissen man sich wohlfühlt etwas anzufangen ist wahrscheinlich auch modulabhängig.

Als ich nun gemerkt habe, dass die Rechenwege der linearen Algebra nach 3 Jahren Nichtgebrauch nicht mehr sicher sitzen, habe ich ganz vorne angefangen zu wiederholen. Das ging ja auch schnell. Aber wenn ich mir in der Abgrenzung von Themengebieten, Definitionen oder Methoden nicht mehr sicher bin, dann lese ich nur punktuell nach. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung