Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.569

von 0 auf 100 (bzw. 14)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

67 Aufrufe

Ich hole kurz ein wenig aus damit mir auch jeder folgen kann :)

  • in KW 27 habe ich meine letzte Prüfung als 1.-Semester geschrieben

  • KW 28 bis 30 habe ich mir
    Semesterferien
    gegönnt

  • KW 29 bis 31 habe ich
    Urlaub
    gehabt

Somit habe ich in meiner letzten Urlaubswoche wieder mit Lernen angefangen. Und dieser Einstieg war wirklich pompös. Zwar habe ich "erst" Dienstag angefangen, aber dafür bin ich nicht vom meinem anspruchsvollem Ziel abgewichen.

Geplant war in KW 31 den 1. SB vom MuP zu lesen und gleichzeitig dazu meine ZF zu verfassen. Diesen Strategiewechsel (vorher: nur lesen und in der Prüfungsphase ZF schreiben) werde ich nun wohl für alle Module (zumindest diesen Semesters) versuchen.

KW31 hat somit gleich mit 14 Stunden Lernzeit voll reingehauen. Aus 60 Seiten SB sind 12 Seiten ZF geworden. Hauptsächlicher Motivator war, dass ich diese Woche weniger Zeit investieren kann (Start der Arbeit und private Verpflichtungen) und ich vor den Präsenzen im September bereits 4 SB durchgearbeitet haben will/muss (2x MuP und 2x Mathe).

Mein ursprüngliches Ziel diese Woche auch den 2. SB MuP so umfassend und erfolgreich zu bearbeiten hat jedoch weiterhin noch Bestand.

Gestern habe ich immerhin 90 Minuten darin geschmöckert. Leider hab ich auch viel "sinnlos" drin rumgeblättert, weit vorraus geschaut und geplant an welchem Tag ich wie weit kommen will und immer wieder mit mir geschimpft, dass ich nicht so viel planen, sondern lieber mehr machen sollte. Vorher hatte ich bereits 20 Minuten irgendwie vertröddelt weil ich meine Semesterplanung nochmal gecheckt habe und überprüft habe, wieviele Wochen Prüfungsvorbereitung mir pro Modul bleiben (- sind übrigens 3).

MuP gefällt mir sehr gut und beim Blick auf die Altklausuren ist klar "da geht was". Ob ich hier aber meine ersehnte 1,0 packe will ich so ohne einen Blick auf die beiden SB zur Produktionswirtschaft nicht abschätzen. Als Sekretärin im Einkauf, sollte aber die Materialwirtschaft kein Hindernis werden. Beim Lesen vergleiche ich viel mit meiner Firma, frage mich wie unsere Dispo wohl arbeitet und wie viel Theorie der SB in "meiner" Praxis umgesetzt ist.

Wenn ich so überlege, haben diese 14 Stunden in der 1. Woche einen großen Stellenwert für mich. Sie sollen zeigen, dass ich dieses Semester durchgehend viel Leistung investieren will. Ich erhoffe mir davon, dass die Prüfungsvorbereitungsphasen dadurch entspannter ablaufen als letztes Semester.

Was daraus wird, werde ich natürlich berichten ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung