Springe zum Inhalt

Orientierungspunkt

Sammy

230 Aufrufe

Guten Morgen zusammen,

dieser Blogeintrag hat nichts mit meinem Studium zu tun. Ich bin im Moment an einem Punkt angekommen an dem ich mich neu orientieren will. In meiner momentanen Position sieht es nicht sehr vielversprechend aus in punkto Weiterentwicklung und das Unternehmen geht durch eine enorme Umstrukturierung. Für mich der richtige Zeitpunkt um neue Wege zu suchen :thumbup1:

 

Ich habe mich mit einigen Kollegen unterhalten und es hat sich klar herausgestellt, dass ich in die Fachrichtung Kommunikation gehen möchte. Nun mein Master hat nicht viel damit zu tun, jedoch haben einige Kollegen auch keinen Kommunikations-Hintergrund. Per Zufall habe ich dann herausgefunden, dass in Basel vom 18.-20. Oktober die 7. Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse stattfindet. Perfect timing! Da werde ich mich umschauen und vielleicht gibt es ja Kurse zum Thema Kommunikation die ich neben dem Studium noch absolvieren kann. Da meine kleine Schwester zurzeit auch nicht wirklich weiß was für einen Beruf sie erlernen will, schleppe ich diese einfach mit. Sie war höchst erfreut und motiviert... NICHT :lol: 

 

Das wird bestimmt interessant und ich werde darüber berichten.

Habt einen schönen Tag!

 

PS: "Blyyb nit stoo" bedeutet bleib nicht stehen in Schweizerdeutsch. 



17 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Viel Erfolg und neue Ideen dort!

 

... und ich wundere mich immer wieder wie ähnlich das Schweizerdeutsche teilweise dem Plattdeutschen ist!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde, schwedi schrieb:

Viel Erfolg und neue Ideen dort!

 

... und ich wundere mich immer wieder wie ähnlich das Schweizerdeutsche teilweise dem Plattdeutschen ist!

Danke!

Vielleicht könnten wir ja im Dialekt schreiben :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gerade für das Thema Kommunikation finde ich auch Seminare gut geeignet, auf denen viel geübt werden kann. Und die sind oft ja auch recht kompakt, so dass das noch neben dem Studium rein passen könnte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was für eine "Kommunikation" soll es denn werden, in die Sie sich orientieren wollen? Unternehmenskommunikation? Oder etwas anderes?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 20 Stunden, KanzlerCoaching schrieb:

Was für eine "Kommunikation" soll es denn werden, in die Sie sich orientieren wollen? Unternehmenskommunikation? Oder etwas anderes?

Ich interessiere mich sehr für Unternehmenskommunikation und spezifisch für digitale Kommunikation. Diese Woche konnte ich mich auch mit einem unserer Communication Managers austauschen und sie hat mir die Möglichkeit eines Perspektivenwechsels angeboten. Jedoch muss meine Chefin dies noch genehmigen. Ich hoffe so sehr es klappt!!! Wir sind im Moment mitten in einer Umstrukturierung die sehr langwierig und demotivierend ist. Dies gäbe mir einen riesigen Motivationsboost!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 21 Stunden, Markus Jung schrieb:

Gerade für das Thema Kommunikation finde ich auch Seminare gut geeignet, auf denen viel geübt werden kann. Und die sind oft ja auch recht kompakt, so dass das noch neben dem Studium rein passen könnte.

Danke für den Tipp. In der Schweiz habe ich leider nicht sehr viel gefunden. Ich werde mich jetzt mal auf das Deutsche Angebot konzentrieren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich fürchte, wenn man Unternehmenskommunikation machen will, dann wird es mit einem Kurs nicht getan sein. Größere Unternehmen und Verbände - und nur die beschäftigen eigene Mitarbeiter für diesen Bereich - suchen in der Regel Kommunikations- oder Medienwissenschaftler oder jemanden mit journalistischer Ausbildung.

 

Hab mir die Seite grade mal angeschaut. Mit Tageskursen werden Sie in dem Bereich in Deutschland nicht viel weiter kommen. 

Bearbeitet von KanzlerCoaching

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde, KanzlerCoaching schrieb:

Ich fürchte, wenn man Unternehmenskommunikation machen will, dann wird es mit einem Kurs nicht getan sein. Größere Unternehmen und Verbände - und nur die beschäftigen eigene Mitarbeiter für diesen Bereich - suchen in der Regel Kommunikations- oder Medienwissenschaftler oder jemanden mit journalistischer Ausbildung.

 

Hab mir die Seite grade mal angeschaut. Mit Tageskursen werden Sie in dem Bereich in Deutschland nicht viel weiter kommen. 

 

Ich arbeite in einem globalen Unternehmen und von unseren Communication Managern haben die meisten keinen Abschluss in Kommunikation oder Journalismus. Darüber habe ich mich als Erstes informiert. 

 

Ich muss sagen, dass Sie mit solchen generellen Aussagen die Träume und Motivation, vor allem junger Leute, ziemlich schnell zerstören können. Nicht alle Unternehmen, weder in Deutschland noch sonst wo, ticken gleich. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Aha! Wenn man auf Realitäten hinweist, dann zerstört man Träume und Motivation?

 

Mein Tipp: Schauen Sie sich doch einfach mal Stellenanzeigen an, in denen Mitarbeiter unter dem Stichwort "Unternehmenskommunikation" gesucht werden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Diese Realitäten scheinen nicht auf alle Unternehmen zu zutreffen. Die Erfahrung im Geschäftsfeld hat in vielen Unternehmen Priorität. Hier einen Auszug aus einer internen Stellenanzeige als Beispiel:

  • Qualifications

    • Bachelor’s degree or relevant certification/job experience
    • Experience in biotech and/or pharmaceutical industries required

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Natürlich sind solche Qualifikationen und Erfahrungen im Geschäftsfeld wichtig.

 

Aber unter Punkt 1 steht auch "relevant certification/job  experience" und es wäre schon interessant, welche Anforderungen oder welche Aufgabenbeschreibung in der Anzeige sonst noch so steht. Und wie viel reale Anforderung die Anzeige tatsächlich abbildet.

 

Interne Stellenausschreibungen zeichnen sich häufig darin aus, dass sie auf eine ganz bestimmte Wunschperson hin formuliert sind. Im Klartext: Man muss intern ausschreiben, der zukünftige Stelleninhaber ist aber schon ausgekungelt und bekommt dann auch den Job, weil er ganz zufällig genau drauf passt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten, KanzlerCoaching schrieb:

Interne Stellenausschreibungen zeichnen sich häufig darin aus, dass sie auf eine ganz bestimmte Wunschperson hin formuliert sind. Im Klartext: Man muss intern ausschreiben, der zukünftige Stelleninhaber ist aber schon ausgekungelt und bekommt dann auch den Job, weil er ganz zufällig genau drauf passt.

 

Ja da stimme ich zu. Jedoch müsste dann vermerkt werden, dass ein bevorzugter Kandidat bereits existiert. Dies ist in dieser Ausschreibung nicht der Fall.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nein, da muss nichts vermerkt werden. Das ist ja das fatale an solchen Ausschreibungen, dass damit der echte interne (und in der Folge auch externe) Wettbewerb ausgehebelt wird. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten, KanzlerCoaching schrieb:

Nein, da muss nichts vermerkt werden. Das ist ja das fatale an solchen Ausschreibungen, dass damit der echte interne (und in der Folge auch externe) Wettbewerb ausgehebelt wird. 

 

Das ist eine interne Anweisung und bei uns muss das vermerkt werden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden, Sammy schrieb:

Ich interessiere mich sehr für Unternehmenskommunikation und spezifisch für digitale Kommunikation.

 

Okay, dann hatte ich in die falsche Richtung überlegt - ich hatte gedacht, du würdest eher so was wie ein Kommunikationstraining suchen, oder Training mit schwierigen Gesprächspartnern etc. Darauf bezog sich auch meine Überlegung mit den Seminaren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung