Springe zum Inhalt
  • Einträge
    103
  • Kommentare
    447
  • Aufrufe
    14.555

Geschafft!

Ferros

656 Aufrufe

Erstmal wieder eine Entschuldigung.

Ich hatte zu wenig Zeit zu schreiben und oft habe ich einfach nicht mehr daran gedacht. Aber letztlich hatte ich in meinem vorangegangenen Blogpost recht behalten: Ich habe mich erst nach der Thesis gemeldet.

 

Aber jetzt zum Positiven:

Ich habe gestern das Kolloquium abgeschlossen und habe bestanden!

Ich bin so froh gewesen, dass ich die ersten 30 Minuten nix gemacht habe außer alle Menschen die mir wichtig sind, anzurufen und zu sagen, dass ich bestanden habe.
 

Aber jetzt von Anfang an:

Mai:

Ich habe das das Expose rechtzeitig abgegeben und mein Thesisbeginn war am 1.6.

Ich war echt aufgeregt, aber andere Sachen haben mich mehr in Beschlag genommen.

Das war zum einen meine Hochzeit. Die Vorbereitung war zwar recht entspannt, doch am Tag selbst, war die Aufregung schon groß. 🤣

Dann eine Woche später, haben wir ein Haus gekauft. Das war seit langem geplant, aber anschließend ging es los mit dem Renovieren. Und das hat viel Zeit und Kraft gekostet.
 

Juni:

Mein Plan im Juli die Thesis abzugeben habe ich verworfen. Wir wollen im Juli einziehen und es ist noch so unendlich viel zu tun. Also verbringe ich jede freie Minute im Haus und arbeite dort, statt an meiner Thesis.

 

Juli:

Die Renovierungsarbeiten sind so gut wie abgeschlossen, jedenfalls soweit, dass wir einziehen können.

Das haben wir dann auch Mitte Juli gemacht.

Ich sitze zwischen Umzugskisten auf einem Hocker. Der Laptop auf zwei übereinandergestapelten Kisten. Endlich nicht mehr körperlich arbeiten!

 

August:

Die Thesispanik greift ein. Ich habe ca. 40% des Textes fertig und 90% meiner Quellen gefunden. Der Rest macht mir so Angst, dass ich mich kaum konzentrieren kann. Zum Glück fahren wir in die Flitterwochen. Eine Woche Nizza in ein abgelegenes Ferienhäuschen. Mit Pool und Ausblick auf das Meer, die Luft, Ruhe und Entspannung... Ich nutze die Zeit um wirklich Produktiv meine Thesis voranzubringen 🙄 Meine Frau entspannt richtig und zwischendurch machen wir einen kleinen Ausflug in die Umgebung oder ans Meer.

Am Ende des Monats habe ich meine Thesis fertig und gebe sie 3 Tage vor dem Abgabezeitpunkt im Prüfungsbüro ab.

Teil 1 ist damit erledigt.
 

September:

Jetzt da ich die Thesis abgegeben habe, kann ich wieder mehr am Haus arbeiten. Mit einem guten Freund der Dachdecker ist, beginnen wir das Dach neu zu machen. Es zieht sich etwas hin, aber Mitte des Monats sind die ersten Ziegeln unten.

Zwischendurch mache ich die Präsentation und bin schon wieder Urlaubsreif.

 

1.Oktober

Die Hälfte des Daches ist ohne Ziegeln, meine Präsentation war nur lückenhaft fertig. Ich beginne mit dem üblichen Studiumsstress und setze mich selbst unter druck um die Präsentation fertig zu bekommen.
 

12. Oktober

Die Präsentation ist fertig und ich beginne Text in die Notizen zu schreiben.

 

14. Oktober

Ich bin mit den Notizen fertig und mein Stresspegel steigt weiter stark an.

Mit Hilfe meiner Frau bringen wir die Notizen in Ordnung und proben die Präsentation.

 

16. Oktober

6:30 Uhr

Das letzte mal vor dem Kolloquium die Präsentation üben. Meine Stimmung schwankt von "ich schaffe das nicht" zu "Präsentationen sind dir schon immer leicht gefallen" hin und her.

 

9:00 Uhr

Meine Körperliche Verfassung verschlechtert sich. Kopfweh, Übelkeit, Schwindel... das volle Programm. So etwas habe ich noch nie erlebt.

 

11:00 Uhr

Ich fahre los. Beginn des Kolloquiums ist um 15 Uhr und ich habe zwei Stunden Fahrzeit vor mir.

Ich bin beim Friseur und versuche mit Meditationstechniken meinen Puls unter 280 zu halten.

 

13:00 Uhr

Meine Stimmung ist Aggressiv. Scheiß auf Meditationstechniken, die andern Autofahrer sind Kopflose Irren und die Baustellen sind nur dafür da mich zu ärgern.🤬

 

14:00 Uhr

Ich komme wie geplant eine Stunde zu früh an der Schule an. Ich bin körperlich so erschöpft, dass ich den Aufzug in den zweiten Stock nehme. Ich fange an mich zu fragen, ob die Zeit deshalb so langsam läuft, weil mich das Universum leiden sehen will. Ich nehme es mit einer Resignation und Ruhe hin, die mich selbst erschreckt.

 

15:00 Uhr

Das Kolloquium beginnt. Die Technik macht keine Probleme. Nach einigen Worten der Begrüßung beginne ich meine Präsentation. Obwohl ich sie frei halte (und ich habe nicht gedacht, das ich dazu in der Lage bin) bin ich nach 17 1/2 Minuten fertig. Die Prüfer beglückwünschen mich zu meiner Zeitmäßigen Punktlandung. Kurz darauf beginnen sie ihre Fragen zu stellen.

Alles läuft soweit gut, bis die Technischen Fragen aufhören und wirtschaftliche kommen. Sämtliche Fehler meiner Thesis werden mir gerade bewusst. Mein Studium ist dem Untergang geweiht, 6 Jahre lang studiert um am Ende zu versagen. Ich kann die eine oder andere Frage beantworten und nach kurzer Zeit geben es die Prüfer auf, mir weitere zu stellen.

Ich gehe raus und schaue auf die Uhr...
 

15:43 Uhr

Nach 5 Sekunden vor der Tür kommt die nächste zu ihrer Verteidigung auf den Flur. Wir begrüßen uns und tauschen uns über unsere Themen aus.

 

15:45 Uhr:

Zu den Inhalten unserer Arbeiten kommen wir nicht, denn ich werde hineingerufen. Meine Aufregung steigt ins extreme an. Ich denke nur noch in zwei Kategorien: Flucht oder dem Feind stellen.

Ich entscheide mich dafür mich dem Grauen zu stellen und betrete den Raum.
 

Die Prüfer lächeln mich an und beglückwünschen mich zu meiner bestandenen Arbeit.

 

16:00 Uhr:

Ich sitze im Auto und weine vor Glück. Ich reiße mich zusammen und wähle die erste Telefonnummer.

 

 

Und damit ist mein Studium zuende. Es hat recht genau 6 Jahre gedauert, aber ich bin fertig.



13 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Ferros,

Gratulation zu Deiner bestanden Prüfung & Deinem Abschluss! 👍😃

Sechs Jahre, die sich letztendlich doch voll gelohnt haben.

Jetzt kannst Du das Verheiratetsein & Häuschenleben in vollen Zügen und aus vollem Herzen genießen.

Deinen chronologischen Abriss fand ich auch sehr gut und mitunter amüsant - So oder so ähnlich fühlt es sich vermutlich für jeden an, der auf sein Ergebnis vor der Tür warten muss ... Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern. 😉

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt - Steht schon etwas an? *kleiner Scherz* 

Herzliche Grüße & weiterhin alles Gute,

wünscht Dir snowchild

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke danke 😁

 

Ja, wenn das Dach fertig ist, dann steht der Keller an. Da haben wir einen etwas größeren Raum den wir im Stil von steampunk/20.000 Meilen unter dem Meer umbauen wollen 😁

 

Also ja, nach dem Projekt ist vor dem Projekt 😅

Bearbeitet von Ferros

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja so ist das. 😉 Aber ich nenne das mal positives Austoben & Spaß am Kreativsein ...

Viel Erfolg & ganz viel Freude am Tun, Werkeln & Gestalten.

Ich hab die letzten Wochen mit Gartengestaltung (Rosenbogen & Rosen u.a. Pflanzen setzen ... bzw. Beete anlegen) verbracht - Na, wenn man sonst nichts zu tun hat. 😳

Ab jetzt heißt es auch für Dich: Genießen! Aber da brauche ich mir bei Dir wohl keine Gedanken zu machen.

Lass doch mal gelegentlich im Blog wieder von Dir lesen, würde mich freuen.

Grüße & einen schönen Abend,

snowchild

Bearbeitet von snowchild

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ganz herzlichen Glüchwunsch zu Deinem Abschluss  :thumbup:

 

Und danke für Deinen Bericht. Ich Deinen Bericht sehr gerne gelesen und musste schallend lachen, und konnte insbesondere ab dem 16.10. ab 6.30 körperlich alles viel zu gut nachvollziehen! 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da geht mir ja beim Lesen der Puls hoch! Ich freue mich sehr für dich, dass du die Tortur erfolgreich hinter dir gebracht hast. 

Meine herzlichsten Glückwünsche zum bestandenen Studium! Ich wünsche dir viel Spass beim Erholen und Werkeln. Das ist doch mal ganz was anderes. :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für die Glückwünsche!

 

Auch wenn ich mich selten hier hab blicken lassen, hat mir der Gedanke an FI immer geholfen Motivation zu finden. Besonders Lumi und Esme, die fast gleichzeitig mit mir zu studieren begonnen haben. 😀

 

Ich fand immer Lumi's Fortschritt bewundernswert 😉

 

Aber das wird nicht der letzte Blog sein den ich schreibe, es wird aber denke ich mal noch etwas dauern.

 

Bis dahin habe ich nächsten Dienstag ein Vorstellungsgespräch mit dem Abteilungsleiter, bei dem ich auch das Praktikum absolviert habe. Ich denke, dass es nur noch eine Formsache ist, bis ich die Abteilung wechseln kann. 😅

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da kann man nur ganz herzlich gratulieren und bei all dem, was Du so "nebenbei" noch erledigt hast, kann ja jetzt nur eine Phase der Entspannung und des Genießens auf Dich warten, oder?! :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 19.10.2018 um 10:54 , Ferros schrieb:

Besonders Lumi und Esme, die fast gleichzeitig mit mir zu studieren begonnen haben. 😀

Ich fand immer Lumi's Fortschritt bewundernswert 😉

 

 

Ah was, du bist doch sogar vor mir fertig geworden. :lol: 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...