Zum Inhalt springen

B.A. Soziale Arbeit an der IUBH

  • Beiträge
    5
  • Kommentare
    26
  • Aufrufe
    1.436

Neuer Proctordienst


Rike_P

484 Aufrufe

 Teilen

Ich muss gestehen das ich vor der neuen Online Klausur etwas schiss habe. Erstens finde ich die aktuelle Beschreibung zum technischen Ablauf nicht so gut wie vorher. Und dann sollen der neue Dienst noch mehr auf Kommunikation mit dem Proctor ausgerichtet sein. Es gibt ja trotzdem noch die Probeprüfung... aber... Ach ich glaube ich muss das einfach mal für mich testen... Zur Not muss ich doch in die Präsenzprüfung. Ich will das nur vermeiden, weil das für mich 2 Stunden fahrt zur Uni und 2 Stunden wieder zurück sind. Das ist so viel Zeit die ich einfach schlecht erübrigen kann. Klar geht es wenn man will, aber wenn ich es vermeiden kann, dann wäre das besser.

 

Ansonsten muss ich mich mehr mit Sozialrecht beschäftigen. Ich bin mir nur unschlüssig was ich da lernen soll. Klar das Gesetz an sich. Lesen des Gesetzes. Auswendig brauche ich das nicht zu lernen, ich darf das Gesetz in der Klausur verwenden. Ich muss eigentlich in erster Linie wissen wo was drin steht und welches ich anwenden muss bei bestimmten Fällen.

 

Ich habe Angst etwas wichtiges zu übersehen. Klar nutze ich meine Karteikarten, aber so mega viele sind es aktuell noch nicht (50). Na gut, eigentlich sind 50 schon irgendwie viel. Wenn ich das jetzt so schreibe.

 

Ich mache einfach mal weiter.

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Die Probeklausur ist doch eine gute Möglichkeit, um das mal für dich zu testen und dann anschließend zu entscheiden, ob es für dich passt oder du doch lieber die Fahrt auf dich nimmst und in Präsenz schreibst.

Link zu diesem Kommentar

So werde ich das auch machen. Aber ich bin ein Angsthase wenn es um Kommunikation auf Englisch geht. 🙈 Ich benötige immer etwas Zeit um mich darauf ein zu stellen. 

Link zu diesem Kommentar
Matthias2021

Geschrieben

Ich habe gestern eine Prüfung absolviert und muss sagen, dass das ganze nun um einiges professioneller wirkt. Der Prozess ist im Vorfeld ziemlich langatmig (fast 15min) und läuft fast ausschließlich über verbale Kommunikation, den Chat haben wir überhaupt nicht genutzt. Ohne entsprechende Englischkenntnisse wird das nichts mehr. Allerdings hatte mein Procter eine ziemlich deutliche und akzentfreie Aussprache, das war sehr angenehm.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...