Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.321

Zehn kleine Helferlein - "Das Buch"

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

128 Aufrufe

Titel und Idee © by mella 2009

Wie schon von Mella im Ursprungsblogpost geschrieben, geht es darum kleine und große Helferlein aus dem Fernstudentenleben etwas genau vorzustellen.

Ich habe mich natürlich frech des Titels bedient und mache einfach mit. Obwohl ich auch gerne meinen Arbeitsplatz noch vorstellen möchte, finde ich sollte es schon spannend bleiben und fange bei meinem "Buch" an. Etwas aussergewöhnliches zumal ich eigentlich sonst sehr digital arbeite - aber genau dieses Aussergewöhnliche macht für mich den Sinn aus. Das ganze stelle ich euch aus der Vogelperspektive vor :)

blog_attachment.php?attachmentid=61&stc=1&d=1249812979

Das Bild ist zwar aktuell, die Inhalte aber noch von letztem Semester, da ich momentan noch viel lese und nichts notiere, sprich alles gestellt ... so sieht es aber im Original auch aus :)

  1. Der Lern-Espresso - wenn ich nicht gerade einen Tee trinke hole ich mir damit den Kick. Gerade im Sommer verbrauche ich davon eine Menge, das ganze ist aber mehr Genuss und Belohnung.
  2. Mein "Buch" - ein Leuchtturm Agenda Buch, dass den Vorteil hat nummerierte Seiten zu haben und ein Inhaltsverzeichnis. Darin übertrage ich meine Mitschriften der Präsenzen, notiere Ideen und male manche MindMaps rein. Alles was sich mit digitalen Notizen nicht regeln lässt kommt in das Buch.
    Für mich ist das ein Ritus, allein dadurch das ich etwas in so etwas "tolles" Schreibe erzeuge ich ein Erlebnis womit ich auch die Inhalte besser in den Kopf bekomme. Teilweise schreibe ich sogar per Hand Teile meiner Word-Zusammenfassungen nochmals in das Buch. Hier ist der Weg wirklich das Ziel.
  3. Wasser ist wichtig, in einer Lernsession trinke ich zwischen 1-2 Litern Wasser. Wenn ich zu wenig trinke merke ich sofort das meine Konzentration nachlässt, darum ist es sehr sehr wichtig, das immer Wasser in der Nähe ist.
  4. Meine Textmarker - immer zur Hand und wie bereits schon an anderer Stelle dokumentiert... immer in großer Anzahl
  5. Eine Spielerei - auf meinem Schreibtisch steht eine Philips Living Colors - damit passe ich die Farbstimmung meiner eignen an. Passend zur Farbpsychologie drehe ich auf rot oder blau wenn ich mich konzentrieren muss. Ob es funktioniert weiss ich nicht... ist aber auch Teil meines Ritus.
  6. Mein Stift (der Druckbleistift!), ziemlich teuer für so ein Stück Stift ... aber auch hier habe ich keine Kosten und Mühen gescheut mir etwas zu gönnen, was ich schon immer haben wollte. Ein Lamy 2000 Druckbleistift ... da ich nun viel Schreibe habe ich das teure Ding vor mir selbst rechtfertigen können. Auch hier wieder... ich versuche es mir möglichst angenehm zu machen und mit Dingen zu umgeben die mir gefallen. Zusätzlich noch das Geodreieck... oder eines der vielen. Ich unterstreiche alles erst mit Bleistift - darum ist es schon das 6. oder 7. da alle 2-3 Monate die Kanten so abgebrochen sind das man keine geraden Linien mehr ziehen kann.

In meiner Serie geht es bald weiter mit meinem Arbeitsplatz, der digitalen Form aka "mein HFH-Ordner", der Ausgleich und vllt. noch mehr :D

Edit:

Schade, aber selbst nach dem Blog-Update scheinen Track- und Pingbacks hier noch nicht zu funktionieren.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


22 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Tataaaaaaaaaaaaa : ) Sehr schön!

Ich hab dazu gleich mal tausend Fragen:

Kommen in das Buch alle Fächer bunt gemischt (also zeitliche Abfolge) oder hast du pro Fach ein eigenes Buch? Wieviele Bücher sind das pro Semester? Ich hab in Konstruktion auch mit so nem Buch angefangen, bin aber nicht so gut damit zurecht gekommen. Hat mich irgendwie eingeengt.

Was ist denn dieses Living Colors? Davon hab ich noch nie gehört...

Und: Wo ist die Qietsche-Ente????

Das könnte wirklich eine super Serie werden!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Aufgrund der nummerierten Seiten und dem Inhaltsverzeichnis kommt da alles bunt gemischt rein.

Das Buch hat 237 Seiten und ist gerade mal halbvoll. Letztes Semester habe ich es aber auch sehr sparsam genutzt - dieses werde ich wohl wieder viele Seiten voll kriegen.

Eine Living Color ist eine völlig unnötige Lampe ... die aber einfach toll aussieht :D (nein das ist kein Viral-Marketing ;) )

Die Quietsche-Ente kommt später in der Serie :cool:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei der Überschrift dachte ich schon erst, Du gibst jetzt ein ganzes Buch zu dem Thema heraus ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das Buch ist ja echt interessant. Sehr faszinierend find ich die ordentliche Schrift...meine Mitschriften und Zusammenfassungen kann meist nur ich selbst lesen ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das sind ja auch Abschriften meiner Mitschriften ;) ... das Original sieht auch eher wie eine besondere Steno-Art aus :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hab mich auch schon gewundert, meine ZF mache ich bewusst nicht mehr zu hübsch und ordentlich (Zeit-Nutzen-Verhältnis). Selbst beim Unterstreichen lasse ich immer häufiger das Lineal weg.

PS: Ich wusste nicht mal dass sich Geodreiecke abnutzen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Darum nutze ich das Buch vor allem für Dinge die mir wichtig sind und um die ich mich besonders kümmern muss.

Die ZF werden dennoch immer am Rechner erstellt - wenn ich aber noch Lücken füllen muss oder schwierige Teilaufgaben bearbeite mache ich mir richtig arbeit mit dem Buch.

Da man dadurch verschiedene Hirnregionen miteinander verknüpft lernt man dann die bearbeiteten Inhalte bekanntlich auch leichter.

Und ja... Geodreiecke können abnutzen, in dem nämlich die Kanten abbröseln ... ein Problem mit dem ich schon vor 15 Jahren gekämpft habe :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

*g* evtl. solltest du den Druck verringern, oder eine Beschwerde an den Geodreieckhersteller verfassen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bin ich wirklich der einzige der unter diesem Problem leidet??? :-(

Dabei wollte ich eine Selbsthilfegruppe gründen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Bin ich wirklich der einzige der unter diesem Problem leidet??? :-(

Ich kenne dieses Problem aus meinen Schul- und Studiumzeiten auch noch und bin bei der Selbsthilfegruppe dabei ;-)

Allerdings bin ich mittlerweile dazu übergegangen, statt Geodreieick ein normales Lineal zu verwenden. Die sind aus härterem Material.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Bin ich wirklich der einzige der unter diesem Problem leidet??? :-(

Dabei wollte ich eine Selbsthilfegruppe gründen.

Von Geodreieck-Abnutzung hab ich auch noch nix gehört...:rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dein ominöses Living-Color ist HIER gar nicht aufgefallen, war aber schon zu sehen.

Ich hoffe alle können das Pic sehen, evtl. hat Chillie sein Alben nur für Freunde öffentlich geschaltet !? (Oben über Community kann ich es z. B. nicht ansteuern)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mmmmhhh...dieses Problem kenne ich nicht. Liegt wohl an der häufigen Nutzung des Lineals oder Geodreiecks beim unterstreichen (eigentlich nie ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schönes Bild - sieht sehr harmonisch aus auf deinem Schreibtisch. Bei Geodreicken können nicht nur die Kanten abbröseln, sondern es bilden sich auch nach einiger Zeit Kerben und dann kann man keine geraden Linien mehr ziehen. Ich unterstreiche seit der 2. Klasse NUR mit Hilfsmittel, das hat mir mein damaliger Klassenlehrer sehr erfolgreiche eingebläut. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Chillie, kriegst du in deinem Bürobedarfhandel deines Vertrauens eigentlich Rabatt? Ein Großeinkauf (30 Minen, 3 Geodreiecke, 2 er-Packs Textmarker, n dickes Karobuch...) am Anfang des Semesters macht sicherlich Sinn.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe mich mit meiner Chefin geeinigt das ich hin und wieder auf Konzernkonditionen bestellen kann wenn ich die Rechnung selbst zahle.

Dadurch geht es kaum noch günstiger ;) ... wenn ich sehe was ein Päckchen Druckbleistiftminen im Handel kostet wird mir ganz anders.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

chillie macht jedes Halbjahr eine Statisktik über seinen Studienaufwand.

Dazu gehören auch die Anzahl der Minen für seinen Druckbleistift ;)

Die sehr aktiven Mitleser und -Blogger kennen deshalb eben diesen Stift besonders gut ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung