Springe zum Inhalt
  • Einträge
    145
  • Kommentare
    806
  • Aufrufe
    19.583

erster Monat im Masterstudium

Lernfrosch

132 Aufrufe

Mittlerweile ist der erste Monat im Masterstudium Psychologie schon zu Ende gegangen.

 

Für das Modul "MM 2: Psychologische Diagnostik, Gutachten und Kommunikation" habe ich die Studienbriefe per Post erhalten und war erstaunt, wie wenig gedrucktes Material das im Vergleich zu den Bachelormodulen ist. Es gibt zwei Studienbriefe:

 

  • "Gutachtenerstellung und Kommunikation": Dieser umfasst ca. 150 Seiten und beschäftigt sich im ersten Teil mit der Praxis der Gutachtenerstellung (psychologische Fragestellungen, Methoden usw.). Im zweiten Teil geht es speziell um familienrechtliche Gutachten; behandelt wird neben den rechtlichen Grundlagen der Themenkomplex "Kindeswohl/ -gefährdung". Abschließend geht es um die Rahmenbedingungen und die Qualität von psychologischen Gutachten.
  • "Testkonstruktion, Testen und Entscheiden": Dieser umfasst ca. 40 Seiten. Der erste Teil besteht aus einer Vertiefung der Testkonstruktion-Themen aus dem Bachelorstudiengang. Hierzu gehören Themen wie die probabilistische Testtheorie/ Item-Response-Theorie, Adaptives Testen, Latent-Class-Analysen und Latent-State-Trait-Theorie. Im zweiten Teil geht es ums Testen und Entscheiden. Dazu gehören u.a. solche Themen wie klinische und statistische Urteilsbildungen sowie entscheidungstheoretische Modelle.

 

Vom zweiten Kurs (Testkonstruktion) habe ich das erste Kapitel bereits durchgearbeitet. Hier wurde die Klassische Testtheorie in Form einer Video-Vorlesung wiederholt. Im Studienbrief wurden hingegen nur einige wenige Stichworte gelistet und auf den Studienbrief zum Bachelormodul 6a verwiesen.

Das zweite Kapitel im Studienbrief habe ich heute gelesen: Item-Response-Theorie und probabilistische Testtheorie. Ich war positiv überrascht, dass das Thema in verständlicher Sprache formuliert war :biggrin: Ich erinnere mich da noch mit Entsetzen an den M6a-Studienbrief, der das selbe Thema etwas - sagen wir mal - sprachlich eigenwillig dargestellt hat... Die zugehörige Pflichtliteratur habe ich zwar noch nicht gelesen, aber das Lehrbuch liegt mir zumindest bereits vor.

 

Zum Modul "MM 1: Forschungsmethoden, multivariate Verfahren und Evaluation" gibt es leider keine gedruckten Materialien.

Das Modul besteht aus drei Kursen; Evaluation und Multivariate Verfahren 1 + 2.

  • Evaluation: Der Kurs besteht aus der Lektüre eines bestimmten Lehrbuchs, drei Videovorlesungen und dem freiwilligen Erstellen und Beurteilen eines Evaluationsangebots.
  • Multivariate Verfahren 1 + 2: Die beiden Kurse bestehen aus Video-Vorlesungen und Pflichtliteratur sowie Online-Tutorials. Zu den Themen gehören Multiple Regressionsanalyse, Hierarchisch Lineare Modelle, Explorative Faktorenanalyse, Strukturgleichungsmodelle. Allerdings werden die Inhalte der einzelnen Themenblöcke erst nach und nach freigegeben; momentan kann man nur auf die Inhalte zur Regressionsanalyse zugreifen :cursing:

 

Ich habe mir die Vorlesungen zur Evaluation angesehen und meine Meinung bestätigt bekommen, dass ich Vorlesungen nicht mag. Was dort in einer Stunde erzählt wird, könnte ich auch viel schneller irgendwo nachlesen... Das Lehrbuch habe ich mir besorgt, aber noch nicht gelesen - durch die Vorlesungen hatte ich bisher wenig Interesse, mich weiter damit zu beschäftigen. An der freiwilligen Evaluationangebotserstellungsaufgabe habe ich auch nicht teilgenommen.

Mit den Inhalten aus den beiden anderen Kursen habe ich mich noch nicht befasst. Aber zumindest habe ich die Oberbegriffe schon mal im Bachelorstudium gehört und kann abschätzen, worum es vielleicht gehen wird... Ob ich mir die Vorlesungen wirklich alle vollständig ansehe... :confused:

 

Inzwischen habe ich mich auch bereits für die Klausur zum Modul MM1 im März 2019 angemeldet. Und die Anmeldung zur Hausarbeit im Modul MM2 habe ich auch vorgenommen. Ebenso habe ich den Antrag abgeschickt, dass ich statt der verpflichtenden Präsenzveranstaltung zu Modul MM2 in Hagen eine Ersatzleistung anfertigen darf.

 

Und ich habe gestern auf der Internetseite der FernUni Hagen herumgestöbert und bin über eine Promotionsprüfungsordnung gestolpert. Vielleicht wäre das auch eine Idee für die Zeit nach dem Masterstudium? Aber dann müsste ich mir jetzt schon Gedanken über die Noten im Masterstudium machen - aber andererseits... :wink:



0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung