Springe zum Inhalt
  • Einträge
    56
  • Kommentare
    310
  • Aufrufe
    3.558

Aus und vorbei

csab8362

337 Aufrufe

Aus und vorbei. Ich habe es (wieder einmal) nicht geschafft und werde das Studium abbrechen, darum lasse ich die Rückmeldefrist einfach verstreichen und melde mich nicht mehr für irgendwelche Module an. Irgendwie schade, denn ich war im Größen und Ganzen eigentlich gar nicht schlecht auf Kurs, konnte sogar den ersten Abschnitt abschließen, aber ab dann fuchste es, denn es kam zu einer Studienplanumstellung und momentan werden alle Kurse erneuert, und das bedeutet, dass man diese Kurse als Wiederholer erneut belegen und auch bezahlen muss, somit habe ich nicht nur die Lernzeit sondern auch Geld  umsonst investiert und es ist eben nicht nur ein Kurs sondern mehrere. Ganz besonders ärgerte mich, dass die Module meiner Meinung nach wahllos ersetzt wurden. Das Statistik Modul (1d) wurde in den zweiten Abschnitt gesetzt und wird an Stelle von dem Psychologiemodul angeboten, dafür kommt an die Stelle von Statistik im ersten Studienabschnitt Bildung und Medien, dieses Modul darf man aber nicht belegen, weil man ja Statistik schon hatte und muss eben ein paar Semester Übergangsfrist abwarten. Das Psychologiemodul zu belegen ist hingegen auch riskant, weil man es nicht öfter wiederholen kann, da es ja aus dem Studienplan gestrichen wird. Nun gibt es in der zweiten Studienphase die Module 2A1, 2A2, 2B und 2D ????? Zur Zeit habe  ich gar keinen Tau, welche Kurse ich belegt habe und irgendwie ist es mir auch vollkommen egal. Was ist mit 2C und warum ein zweites 2A? Naja die Studiengangsorganisation wird sich dabei schon was gedacht haben und somit ist die qualitative (2A2) und die quantitative (2A1) Bildungsforschung unter einem Punkt zusammengefasst.

Aber ich habe schon ein neues Projekt gefunden, welches mir Spaß macht und auch bei diesem kann man etwas lernen und zwar ist es ein Börsenspiel, ich weiß nicht ob ich den Namen nennen darf, wenn nicht bitte löschen. Es heißt  Tradingmasters. Dabei bekommt man virtuelles Geld, mit dem man auf der Börse zocken kann (ich möchte bewusst das Wort anlegen nicht verwenden). Was dieses Spiel von anderen unterscheidet und warum ich es hier unbedingt erwähnen möchte ist, dass es dabei immer wieder Onlinevorträge und Seminare gibt und dabei wirklich sehr viel Wissen (auch mit pdf Unterlagen) vermittelt wird. Wer möchte kann nach den Lernphasen einen kurzen Wissenstest absolvieren, der sich positiv auf die Tradingpunkte auswirkt. 

Also langweilig wird mir bestimmt nicht.

So weit so gut.



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo,

 

natürlich ist so die Entscheidung, aufzuhören/ abzubrechen, nie ganz einfach und ich finde es schade. 

 

Es klingt für mich auch recht wirr, was da mit den Modulen veranstaltet wurde und appelliere an die Verantwortlichen, solche Veränderungen doch bitte vernünftig und somit verständlich zu gestalten. Leider ist das nachweislich nicht immer der Fall. 

 

Du hast geschrieben, dass es "eigentlich" ganz gut verlief. Meinst du nicht, dass du dir nach einer kurzen Pause einen aufklärenden Überblick über den Modul-Dschungel verschaffen magst/kannst? Dann wäre es wirklich in keinerlei Hinsicht verschwendet (Zeit und Geld). 

 

Egal, wofür du dich letzten Endes wirklich entscheidest: viel Erfolg dir weiterhin bei dem, was du dir in den Kopf setzt :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wie viel Zeit hast du schon in das Studium investiert? Welche Ziele hattest du damit verfolgt?

 

Hast du überlegt, dich nochmal an der FernUni beraten zu lassen?

 

Oder ist es so, dass du endgültig genug davon hast und es so auch okay für dich ist? - Dann ist es ja in Ordnung, dass jetzt einfach so auslaufen zu lassen.

 

Ich rate hier nur immer nochmal alles genau und vielleicht auch mit etwas Abstand zu durchdenken, um nicht später den Schritt zu bereuen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Klingt nach einem nicht ernst gemeinten Frustpost. Nur wegen (schlechter) Umorganisation des Studiengangs alles hinzuwerfen...na ja. Mal eine Pause machen, tief durchatmen und neuen Anlauf nehmen.

 

Wie da ein Börsenspiel das Studium ersetzen soll, leuchtet mir dann auch nicht ganz ein ;). Mach doch Glücksspiel, ist dasselbe wie Trading.

Bearbeitet von Muddlehead

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft. Die FernUni ist schon ein harter Brocken, vor allem wenn das nicht ins eigene Leben passt. 

Da du ja aber schon einen neuen Zeitvertreib gefunden hast, wirst du das Studieren vielleicht nicht so sehr vermissen. Viel Glück! 🍀

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@csab8362

Zitat

aber ab dann fuchste es, denn es kam zu einer Studienplanumstellung und momentan werden alle Kurse erneuert, und das bedeutet, dass man diese Kurse als Wiederholer erneut belegen und auch bezahlen muss, somit habe ich nicht nur die Lernzeit sondern auch Geld  umsonst investiert und es ist eben nicht nur ein Kurs sondern mehrere. 

 

So ist es in Psychologie auch gerade und ich kann das nachvollziehen. 

Ich kämpfe mich weiter durch.

Ist für dich wirklich Schluss deswegen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung