Springe zum Inhalt
  • Einträge
    150
  • Kommentare
    843
  • Aufrufe
    22.479

ein weiteres Jahr mit Fernstudium hat begonnen

Lernfrosch

260 Aufrufe

Ein weiteres vom Fernstudium geprägtes Jahr ist zu Ende gegangen und ein neues hat begonnen.

 

Die vergangenen Woche habe ich genutzt, um mich mit den Inhalten des Moduls 2 "Psychologische Diagnostik, Gutachten und Kommunikation" zu befassen. Dazu habe ich in den Studienbriefen gelesen und bin ganz gut voran gekommen. Ein bisschen was fehlt noch - aber ich habe noch genügend Zeit.

 

Da ich nicht an der Präsenzveranstaltung zu Modul 2 teilnehmen kann, werde ich stattdessen eine Ersatzleistung erbringen. Kommende Woche sollen die entsprechenden Aufgaben bekanntgegeben werden. Die erfolgreiche Bearbeitung und Einreichung der Aufgaben wird Voraussetzung sein, um die Prüfungsleistung (= Hausarbeit) erbringen zu dürfen. Startbeginn der Hausarbeit soll wohl irgendwann im Februar sein. Also viel Zeit wird für diese Ersatzleistungsaufgabe wohl nicht zur Verfügung stehen :confused: 

Und ich habe noch so gar keine Vorstellung davon, wie die Aufgabe aussehen wird oder wie umfangreich sie sein wird. Im Bachelorstudium war es so, dass ich einmal eine kleine Hausarbeit im Umfang von 10 Seiten schreiben musste und eine Fallaufgabe mit vergleichbarem Seitenumfang schriftlich zu bearbeiten hatte. Aber da war der Zeitrahmen auch deutlich weiter gesteckt...

 

Mit Modul 1 "Forschungsmethoden, multivariate Verfahren und Evaluation" habe ich mich in den letzten Wochen eher nicht befasst. Das steht jetzt für die nächste Zeit an - im März findet die Klausur statt.

 

Dann habe ich mich für das Sommersemester 2019 zurückgemeldet und neue Module belegt. Meine Wahl ist auf die folgenden gefallen:

  • Modul 3: Gesundheitsförderung, Stressbewältigung und Prävention
  • Modul 5: Steuerung von Bildungs- und Lernprozessen in Bildungskarrieren und -institutionen

 

Modul 4 werde ich erst danach belegen. Mein Interesse an "Modul 4: Diagnostik und individuelles Verhalten in Organisationen" ist nicht ganz so stark ausgeprägt. Ich vermute, hier wirkt noch M8 (Arbeits- und Organisationspsychologie) aus dem Bachelorstudium nach :001_huh:

 

 

 

Außerhalb des Studiums hat sich nicht sonderlich viel getan.

 

Ich gebe weiterhin Nachhilfeunterricht für Schüler in Mathematik (und manchmal bei Bedarf auch in anderen Fächern; inzwischen nicht mehr nur bis Klasse 10, sondern auch Oberstufe) und bin damit ganz gut ausgelastet. Bis zu den Sommerferien sind alle Stunden bei mir ausgebucht - ganz so als ob meine Schüler mittlerweile alle so dermaßen auf Mathe stehen :lol:

 

Und dann steht da noch seit Kurzem die Überlegung im Raum, wie es mit dem Pferd und dem Reiten weitergehen wird. Da bin ich jetzt etwas im Zwiespalt, denn mir wurde ein gut ausgebildetes, junges, dressurbegabtes Pony angeboten, dass man mir zum Reiten zur Verfügung stellen würde für 7 Tage pro Woche. Das Problem wären nur die Kosten... sie halten sich zwar in Grenzen und ich müsste ausschließlich die Stallmiete zahlen, aber ich wohne hier in einer Großstadt mit entsprechend nicht ganz so niedrigen Preisen. Und dann wäre da ja auch noch mein kleines Pflegepony, was ich zurzeit habe. Ihn möchte ich natürlich auch nicht einfach so gegen jemand anderen austauschen. Aber beide? Von der Zeit her wäre das gerade in der Kombination mit dem Fernstudium nicht so das Problem. Aber der Luxus zweier Pferde müsste halt auch erstmal irgendwie finanziert werden :sneaky2:



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Zitat

    Modul 3: Gesundheitsförderung, Stressbewältigung und Prävention

Das hört sich zumindest sehr praxisorientiert an. Ich bin gespannt, wie das dann umgesetzt wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 9.1.2019 um 16:46 , Markus Jung schrieb:
  •  

Das hört sich zumindest sehr praxisorientiert an. Ich bin gespannt, wie das dann umgesetzt wird.

 

Soweit ich die Modulbeschreibung verstehe, handelt es sich dabei zwar um anwendungsbezogene Inhalte, aber das Modul ist offiziell die von der DGPs im Psychologie-Master empfohlene "Grundlagenvertiefung": Die Gesundheitspsychologie wird aus der Perspektive der Allgemeinen, Sozial- und Entwicklungspsychologie betrachtet.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...