Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    22
  • Kommentare
    164
  • Aufrufe
    6.004

Schluckauf beim Antrag

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Thom

91 Aufrufe

Hach, wenn doch nur ein mal etwas glattgehen würde.

Gestern Antrag abgesendet, heute schon eine tolle Mail:

[...]

Das von Ihnen vorgelegte Reifezeugnis bescheinigt die Fachhochschulreife für das Land Baden-Württemberg. Ob damit ein direkter Zugang in Hessen möglich ist, muss zunächst vom staatlichen Schulamt des Landkreises Darmstadt-Dieburg geprüft werden. Gern setze ich mich für Sie mit dem Schulamt in Verbindung. Aus diesem Grunde möchte ich Sie bitten, mir das beiliegende Formular ausgefüllt und unterschrieben im Original zurückzusenden. Außerdem benötige ich noch eine amtlich beglaubigte Kopie Ihres Berufschulzeugnisses.

Sollte ein direkter Zugang nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit ein Studium als „Beruflich Qualifizierter“ unter den folgenden Voraussetzungen zu beginnen:

Eine abgeschlossene Berufsausbildung, anschließend eine mindestens 3-jährige Berufstätigkeit und einschlägige Weiterbildungen. Um über diesen Weg ins Studium einzusteigen, müssen Sie einen Bezug Ihrer bisherigen Tätigkeit zum gewünschten Studiengang Mechatronik herstellen können. Dieser ist z.B. dann gegeben, wenn Sie in Ausbildung und Beruf mit Computern und EDV zu tun hatten und haben und sich in diesem Bereich weiterqualifiziert haben. Gern prüfe ich Ihre Möglichkeiten. Weitere Informationen finden Sie in der Anlage.

Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, können Sie sich gern jederzeit mit mir in Verbindung setzen!

Urgh. Ich hatte gehofft, dass dies heutzutage unkomplizierter ist... vorallem, da Baden Württembergs Abschlüsse meines Wissens ansonsten überall akzeptiert werden.

Ich habe das 2-jährige Berufskolleg mit der Ausbildung zum Informations- und Kommunikationstechnischen Assistenten + der FH Reife abgeschlossen. Irgendwie scheint diese gesondert behandelt zu werden :(

Ich hoffe schwer, dass die FH Reife anerkannt wird, denn die Voraussetzung für den nicht-direkten Zugang erfülle ich nicht. (Habe bisher nur 2 Jahre Berufserfahrung, also ohne der Ausbildung an sich)

Jetzt muss ich auch noch ein amtlich beglaubigtes Berufsschulzeugnis auftreiben, oh man.

Frust, bevor es losgeht, yippey.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Naja Durchstarten sieht anders aus... Frustrierend wenn es so holprig losgeht. Aber beglaubigte Kopien auftreiben und Anträge ausfüllen mussten wir alle mal. Bleibt abzuwarten was passiert, bis dahin würd ich auch noch keine großen Gedanken wegen Alternativen verschwenden. Wenn die Nachricht da ist dass BaWü nicht anerkannt wird, kannst du dir immer noch Gedanken machen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ich würd jetzt auch mal abwarten :)

Das wird schon werden - bei mir hats damals ewig gedauert bis ich erst mal die Kopien bekommen habe ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Fachhochschulreife über das Berufskolleg in Baden-Württemberg wird auch in Rheinland-Pfalz anerkannt. Wäre dann ja noch schöner, wenn es gerade in Hessen nicht anerkannt wird.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung