Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    5
  • Kommentare
    17
  • Aufrufe
    2.102

4. Modul - Statistik


Muppfel

1.142 Aufrufe

 Teilen

So, da ich mit dem Studium doch schon etwas weiter bin, als mit dem Blog, schieße ich direkt den nächsten Beitrag hinterher. Die nächsten zwei Kurse die ich gebucht habe, waren Wirtschaftspsychologie und Statistik. Damit hatte ich wieder zwei total unterschiedliche Kurse gebucht. Auf Wirtschaftspsychologie habe ich mich schon sehr gefreut, wer Wirtschaftspsychologie interessiert, wird sich wahrscheinlich immer sehr auf das passende Modul freuen. Als zweites Modul dann Statistik, da hatte ich ehrlich gesagt keine Lust drauf. Laut Plan stand das auch erst im 2. Semester an, aber die "blöden" Module mussten ja auch mal weg. Außerdem hatte ich Angst das ich es nicht verstehe.

 

Nachdem ich für beide Kurse freigeschaltet war, war ich schon versucht mit Wirtschaftspsychologie anzufangen. Aber dann habe ich gesehen: In Statistik wird gerade ein Sprint-Kurs angeboten. Innerhalb von vier Wochen sollte man intensiv für die Prüfung vorbereitet werden, durch extra Aufgaben, Tutorien und Betreuung. Start dafür sollte zwei Wochen später sein, also habe ich mich dafür direkt angemeldet. Sollte wohl so sein 🤗

 

Die 2 Wochen bis zum Start habe ich nicht wirklich effektiv genutzt. Ich habe erst Statistik vorgearbeitet, fande das allerdings recht einfach, das ich damit wieder aufgehört habe. Dann habe ich in WiPsy reingeschaut und die ersten 1-2 Lektionen bearbeitet, aber so richtig motivieren konnte ich mich dafür auch nicht, da ich ja wusste das ichauf keinen Fall mit dem Stoff durchkommen würde.

 

Die 2 Wochen waren ruckzuck rum, und Statistik startete. Nach einer kurzen Info- und Organisationsveranstaltung ging es dann also los. Es gab jeweils 3 Live-Tutorien pro Woche. Pro Tutorium wurde meistens eine Lektion bearbeitet. Es gab mehrere Terminalternativen, ich besuchte die Tutorien Montags, Mittwochs und Samstags abends.

 

Die erste Woche war vom Stoff her sehr leicht, das meiste hatte ich ja eh schon vorgearbeitet. Die Tutorien waren wiederrum sehr anstrengend. Wir waren eine so große Gruppe, das es schwierig war konzentriert dem Tutor zuzuhören. Ich ließ mich da leider schnell nerven. Nicht so der Tutor, der das ausgezeichnet gemacht hat und dabei sehr geduldig war.

 

Ab der zweiten Woche hat sich der Grad der Anstrengung geändert. Die Gruppe wurde etwas kleiner, ich vermute das einigen das Tempo doch zu hoch war, aber der Inhalt wurde umso anspruchsvoller. Damit ich auch nur ansatzweise vorbereitet ins Tutorium gehen konnte, musste ich dies schon mind. 1-2 Stunden vorbereiten. Trotzdem blieben einige Fragezeichen übrig. Einige davon konnten dann im Tutorim gelöst werden, allerdings bedeutete das ein dementsprechendes Nacharbeiten im Anschluss. Dummerweise nahm zeitgleich der Stress auf der Arbeit bedeutend zu, sodass ich täglich ein paar Überstunden machen musste, um anschließend noch ein paar Stunden zu lernen.

 

So entwickelten sich die nächsten 2 Wochen weiter: Die Gruppe wurde kleiner, das Arbeiten konzentrierter und ruhiger, aber der Stoff von Tag zu Tag schwieriger. Teilweise den Tränen nah, hab ich wirklich gedacht ich würde das nie kapieren. 😓 Der Aufwand wurde dementsprechend immer höher. Ich habe mir noch ein Fachbuch Statistik gekauft. Zusätzlich hatte ich noch auf ein weiteres Buch online Zugriff. Ich habe Youtube-Videos angeschaut, den Tutor mit Fragen gelöchert usw. Die Grundzüge hatte ich auf diesen Weg irgendwann drauf, aber bei größeren Rechenaufgaben, war ich wieder völlig hilflos. Aber egal: Weiter gehts!

 

Irgendwann neigten sich also die 4 Wochen zu Ende. Die Lektionen saßen mehr oder weniger. Es gab verschiedene Arten von Übungsaufgaben: Zum einen hatte der Tutor eine Seite aufgebaut, mit verschiedenen Übungsaufgaben die man direkt online lösen konnte. Diese waren ebenfalls nach Lektionen unterteilt, genau wie im Skript. Diese sollten speziell der Prüfungsvorbereitung dienen. Den Großteil dieser Aufgaben fande ich sehr leicht! Dann gab es, wie üblich bei der IUBH, die jeweiligen Online-Tests um eine Lektion abzuschließen. Hier war der Schwierigkeitsgrad schon eher durchwachsen. Einige waren lösbar, bei anderen war ich völlig ratlos und musste so oft probieren, bis ich per Zufall auf die richtige Lösung gekommen bin. Un die dritte Quelle an Übungsaufgaben wurde direkt von der IUBH zur Verfügung gestellt. Hier habe ich ca. 95 % der Aufgaben nicht verstanden, selbst mit den Lösungshinweisen war dies für mich ein Buch mit sieben Siegeln. 🤔

 

Aber ich wollte es unbedingt hinter mich bringen, ich hatte keine Kraft und Motivation mehr mich weiter mit dem Thema zu beschäftigen. Also nochmal alle Karteikarten wiederholt und die Online gestellen Musterklausuren bearbeitet. Die ganzen verschiedenen Formeln und Symbole im Kopf zu behalten wurde von Tag zu Tag schwerer, sodass ich die Prüfung einfach nur noch hinter mich bringen wollte. Es wurde den Sprint-Teilnehmern empfohlen die Prüfung  in der 4. Woche samstags zu schreiben. Ich habe sie bereits an dem jeweiligen Donnerstag geschrieben.

 

Als erstes hatte ich ein völliges Blackout. Aber ok, erst die Multiple Choice aufgaben. Nach besten Wissen klickte ich mich durch und so ganz langsam wurde ich gedanklich etwas klarer. Also weiter mit den offenen Aufgaben. Oh, die eine Aufgabe war doch fast identisch mit der Aufgabe in der Musterklausur, super! Die direkt als nächstes bearbeitet. Und mit jedem Buchstaben den ich tippte, wurde ich etwas ruhiger und mein Kopf hat mir wieder mehr Infos zur Verfügung gestellt, was mich nur noch mehr beruhigt hat. Also habe ich fleißig getippt und getippt. Irgendwann hatte ich also alle offenen Aufgaben beantwortet, und hatte ein wirklich gutes Gefühl! Mit diesem Gefühl habe ich mir die Multiple Choice Aufgaben nochmal angeschaut und direkt den einen oder anderen Fehler bemerkt und korrigiert. Bei 1-2 Fragen war ich mir zwar immernoch unsicher, aber das meiste war schaffbar.

 

Der Schwierigkeitsgrad der Prüfung war also sehr angenehm. Das Skript und die meisten der zur Verfügung gestellten Übungsaufgaben waren deutlich schwieriger. Nur die Aufgaben, die vom Tutor selbst kamen hatten einen angemessenen Schwierigkeitsgrad im Vergleich zur Prüfung selbst.

 

Nachdem die Prüfung durch war, berichtete ich zuhause noch wie es gelaufen war und setzte mich direkt im Anschluss kurz an dem Laptop und wollte meinen Leidensgenossen eine Rückmeldung geben. Gerade als ich mich in das Kommunikationstool für den Sprint-Kurs angemeldet hatte, habe ich gesehen das ich bereits eine private Nachricht vom Tutor hatte, die einfach nur lautete: "Gute Arbeit" Völlig fassungslos starte ich meinen Bildschirm an um mich direkt im Anschluss in meine Notenübersicht einzuloggen. Tatsächlich, meine Arbeit war schon kontrolliert und bewertet, gerade mal 20 min nach Abgabe. 95,55 %, mit einer 1,30 bestanden.  😀

 

Wow, damit hatte ich einen schweren und harten Kurs hinter mir, der mit einer ziemlich leichten Prüfung endete. Der Sprint-Kurs war dafür echt ideal, wenn auch wirklich sehr anstrengend. Aber ein weiteres Modul ist von der To-Do Liste runter und eine weitere gute Note dazu. Total happy wollte ich direkt mit dem nächsten Modul Wirtschaftspsychologie starten und dies auch schnell abarbeiten.

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Anyanka

Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir dauert es wohl noch ein bisschen, bis ich Statistik belegen werde. Das mit dem Sprint-Kurs klingt interessant, mal sehen ob bei mir sowas dann zum richtigen Zeitpunkt auch angeboten wird. Auf jeden Fall Glückwunsch zur guten Note, ich kann mir auf keinen Fall vorstellen, dass ich irgendein mathematisches Fach jemals so gut bestehen könnte… Respekt!  

Bearbeitet von Anyanka
Link zu diesem Kommentar
psychodelix

Geschrieben

Am 16.2.2019 um 20:30 , Anyanka schrieb:

ich kann mir auf keinen Fall vorstellen, dass ich irgendein mathematisches Fach jemals so gut bestehen könnte… 

 

Dito! 

 

Herzlichen Glückwunsch zu der SEHR guten Note @Muppfel!

 

Bei mir eher so - siehe Anhang. :sad:

Mathe mit Gans.jpg

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten, psychodelix schrieb:

Bei mir eher so - siehe Anhang.

 

Perfekt beschrieben! 

200w.gif?cid=5a38a5a25c71ab104152336f321a307b

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...