Springe zum Inhalt
  • Einträge
    57
  • Kommentare
    403
  • Aufrufe
    10.457

Nach Sturz: Linker Arm heftig geprellt, rechter Arm gebrochen

psychodelix

317 Aufrufe

Vor knapp vier Wochen habe ich mich nachts mit drei Hunden langgelegt. Eine Hündin hat sich aus vollem Lauf abrupt zum Pinkeln auf dem Bürgersteig hingesetzt und ich abgestoppt und hingefallen. 

 

Naja, gebrochen war der rechte Arm und knapp eine Woche später stand die OP an.

Eigentlich wollten die mich an dem Dienstag nachts dabehalten und Mittwoch gleich morgens operieren, aber ich hatte niemanden, der die Hunde rauslassen konnte.:sad:

Okay, dann eben Freitag Vorgespräche Anästhesie und Chirurgie und Montag OP. So lange einen Castverband zum Stabilisieren.

 

Ich bin natürlich Montag am Abend wieder nach Hause auf eigene Verantwortung. :wink:

Da ich bei uns im Krankenhaus war, in dem ich auch auch arbeite, hatte ich ein Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung ohne Zusatzkosten. Den Chefarzt kannte ich und bin mit ihm per du.

Im OP sagte ich schon, dass ich abends nach Hause gehe und ab 20 Uhr abgeholt werde. Fand er nicht gut und meinte, ich müsse eine Nacht dort bleiben. War mir egal: Regionale Anästhesie, keine Vollnarkose und auch während der nur 20-minütigen OP war ich voll da.

Die Nacht davor hatte ich nur gut 3 Stunden geschlafen, weil ich so früh aufstehen musste - aber im Krankenhaus kann ich nicht schlafen. :sad: Auch nach der OP, ich war um 14 Uhr schon wieder auf dem Zimmer, ging nix. Es war sooooo langweilig bis 20 Uhr.

 

ABER:

- Ich wäre eh nicht vor 3 oder 4 Uhr nachts eingeschlafen durch meinen Nachtrhythmus und ab 6 Uhr morgens kommen die Essenwagen und machen Krach und kurz nach 7 Uhr Visite.

- Ich habe eine Angsthündin! Erwartungsgemäß hat mein Vater sie an dem Tag nicht raus bekommen. Mit den anderen beiden Hündinnen konnte er spazierengehen. Ich hatte ausgedruckt, welcher Hund welches Geschirr, welchen Fressnapf und wieviel Futter - vorsichtshalber.

 

So langsam kann ich zumindest wieder beidhändig am PC tippen und auch ein Buch halten und umblättern geht wieder.

 

Zwangspause bei der Arbeit für 6 Wochen nach OP bis zum 6. Mai, wo ich hoffentlich wieder arbeiten kann.

Dafür jetzt viel Zeit zum Lesen - viel was anders geht auch nicht ohne Schmerzen. Neue Philosophie-Bücher über medimops sind unterwegs. :love:

Lesen und Laptop - Sitzen und Liegen.........

 

OP ist am kommenden Montag drei Wochen her und gehöre eher zu der Sorte ungeduldig. :blink:

 



12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Oha, gute Besserung. Das hast du ja alles ganz schön hart durchgezogen. Krank oder verletzt sein mit Verpflichtungen ist immer besonders schwierig.

 

Zitat

 Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung ohne Zusatzkosten

 

Da haben sich deine Connections ja ausgezahlt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wünsche Dir gute Besserung 🍀, Du bist ja hart zu Dir selber. Aber geht ja in so einer Situation auch nicht anders 🙂

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gute Besserung und starke Nerven. Es ist nicht so einfach sich diszipliniert ans Nichtstun zu halten. Aber mehr Zeit zum Lesen und Studieren für Dich. 🙂

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für die guten Wünsche. 💕

 

Es gibt eine Praxis, die diesen Eingriff ambulant macht. Zum Glück sagte mir jemand am Tresen vom AOP-Zentrum gleich, dass ich abends wieder gehen könnte (auf eigene Verantwortung eben).

Von daher war das für mich okay bei ins in der Klinik.

 

Alle Mitarbeiter des Konzerns haben die Zusatzleistungen automatisch. WLAN gab es auch, war aber sehr mühsam nur mit der linken Hand......Netbook mit Maus hatte ich mitgenommen für den Tag.

 

Die Fäden habe ich mir auch selbst am 8. Tag gezogen und die Naht dann mit Steri strips für weitere vier Tage versorgt, bis die furchtbar juckten. Wenn der Chirurg mir schon eine Intrakutannaht verweigert hat, muss ich das optisch eben selbst so gut es geht machen. :wink:

 

6 Wochen Pausen klangen gut, drei Wochen sind um und ich kann leider nicht viel machen, weil es dann Schmerzen gibt.

Autofahren ging deshalb bisher auch noch nicht - auch nicht mit Handgelenksorthese, die ich mir selbst noch direkt nach der OP in der Notaufnahme organisiert habe, weil mein Chirurg mir keine geben wollte. Inzwischen brauche ich links auch eine, weil ich rechts nicht belasten darf und das linke Handgelenk wegen der ungewohnten (Über-)Belastung nun schmerzt. Bestellt habe ich sie online knapp für die Hälfte, was auf der vom Krankenhaus draufsteht. Nun brauche ich noch eine Verordnung vom Hausarzt und hoffe, dass ich nur 10 € Eigenanteil bezahlen muss, wenn ich Verordnung und Rechnung einreiche. Und selbst wenn nicht - ich muss mit den Hunden raus und das geht nicht, wenn ich rechts noch nicht belasten darf und links zu sehr schmerzt.

 

Und wenn ich nicht Autofahren kann, dann bin ich wirklich "krank". :sad:

Vielleicht probiere ich das morgen am späten Nachmittag bei wenig Verkehr mal aus - je nach meinem Zustand.

 

Es geht eben nur Laptop und Lesen aktuell.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oje, das kann man ja wirklich nicht gebrauchen.

 

Ich wünsche Dir eine gute und schnelle Genesung :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@psychodelix Zunächst mal gute Besserung!

Wieso hat dir der Chirurg die Orthese und Intrakutannaht verweigert?

Hast du eine medizinische Vorbildung? Es klingt zumindest danach.

 

Ich würde niemals autofahren, wenn ich nicht 100% fit dazu bin - allein der Gedanke, dass, wenn etwas passiert, ich direkt zu 100% Schuld bin, macht mich dabei fertig. Es kommen immer mal wieder Situationen, die plötzlich die volle Motorik erfordern...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@thewulf00

 

Ja, ich habe medizinische Vorbildung.

 

Der Chirurg ließ sich bei der Intracutannaht auf keine Diskussion ein - macht er einfach nicht. Orthese oder Gipsschiene würde ich nicht benötigen, meinte er. Habe ich auch im Netz von mehreren Leuten gelesen, dass sie auch nur mit einer Platte versorgt wurden und sonst nichts.

Aber warum soll ich es mir unnötig schwer machen und unnötig Schmerzen haben oder Schmerzmittel nehmen?

 

Autofahren ging gestern im Ort zum Einkaufen. :smile:

Da Ferien sind, war auch nur ganz wenig Verkehr.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...