Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    12
  • Aufrufe
    489

Ein Hoch auf die Newsgroup...und andere tolle Informatik-Dinge

Rosenthal

365 Aufrufe

Liebe Freunde der Fernbildung und Informatik,

nun ist ja schon etwas Zeit ins Land gegangen, seit ich den Kurs "Einführung in die imperative Programmierung" im Akademiestudium an der Fernuni Hagen begonnne habe zu bearbeiten.

Für mich - bisher nur die Module des B.Sc. Psychologie an der Fernuni gewohnt - gab es einige Überraschungen:

 

1. Ein gedruckter Studienbrief. Das war ich von M1/M2 in Psychologie nicht gewohnt, da ist alles online (bzw. mit zu lesender Sekundärliteratur).

 

2. Wenige Worte, viel Anwendung. Die Theorie hält sich in Grenzen. Vor allem viele Programmierbeispiele beinhaltet der Studienbrief, sodass man die Anwendung direkt nachvollziehen und selber dann ausprobieren, bzw. weiterentwickeln kann.

 

3. Mitmachen, sonst wird's nichts. Die Inhalte sind für mich, insb. dank amateurhafter Programmiererfahung, schnell zu verstehen und durchzulesen. So habe ich bereits jetzt 2 von 5 Kurseinheiten bearbeitet. Und das zwei Wochen nach offiziellem Bearbeitungsbeginn. Aber: Lesen alleine reicht hier nicht, Programmieren will geübt sein. Dabei...

 

4. ...mit der Hand! Ja, mit der Hand sollen wir programmieren lernen, also genauer gesagt: Handschriftlich. Zwar sollen wir die Beispiele und Übungsaufgaben auch am PC nachvollziehen, aber per Hand soll es auch gehen. Warum? Zum Einen, weil das eine gute Vorplanung und Konzentration erfordert. Man kann nicht ständig rumprobieren, wie am PC möglich, sondern muss wirklich genau durchdenken, was das Prorgamm können soll und was es tut. Zum Anderen: Auch die Klausur wird handschriftlich stattifinden.

5. Online-Übungssytem. Also dazu werde ich sicher noch einmal mehr schreiben, aber das ist schon genial. Da werden nicht nur MC-Fragen und Programmieraufgaben gestellt und automatisch korrigiert (Korrektur kann man erst nach Bearbeitungszeitraum des jeweiligen Übungsheftes einsehen) sondern einige Aufgaben werden von der Modulbetreuung von Hand korrigiert und wohl auch kommentiert (der Einsendeschluss ist noch nicht vorbei, also noch keine Erfahrung mit der Korrektur). Wenn bei den automatisch oder hand-bewerteten Aufgaben Code zu programmieren ist, wird dieser online auf den Servern der Fernuni kompiliert (Fehlerausgabe falls nicht möglich) und dann auch direkt auf verschiedene Testfälle hin überprüft. Das ist natürlich tolles Feedback! Während der Bearbeitungszeit kann man die Einsendung immer noch bearbeiten.

 

6. Es zählt nicht alleine, dass ein geschriebenes Programm funktioniert, sondern der Programmierstil ist extrem wichtig. Warum? 1. Damit das Programm wirklich effizient arbeitet (je größer die Software wird, umso mehr machen schon kleine Millisekunden an Zeitersparnis durch effizienteren Code aus), 2. damit man selbst den Überblick behält und auch nach einiger Zeit noch weiß, was man da gemacht hat und 3. damit auch andere den Code gut lesen und verstehen können (im Software-Prozess arbeitet man ja oft im Team).

 

7. Die Newsgroup. Also, die Newsgroup. Wer meinen andern Blog hier zum Psychologie-Studium kennt, weiß, dass ich mit den Moodle-Foren nicht viel anfangen kann. Ich lerne i.d.R. lieber alleine und finde den Austausch oft sehr anstrengend und wenig zielführend. Anders hier. Das hat zwei Gründe. Zum einen inhaltlich: Es sind weniger Studierende als in der Psychologie, es ist insgesamt ruhiger und übersichtlicher. Es sind studentische Mentoren dabei (wohl aus höheren Semestern?), die moderieren und helfen und das ganze sehr zeitnah. Zweitens: Ein technischer Grund. Die Newsgroup ist nicht in Moodle, wo man sich immer erst einloggen und dann über die Lernumgebung bis zum Forum der jeweiligen Unit vorklicken muss. Die Newsgroup ist tatsächlich eine old-style Newsgroup. Das tolle ist, dass man sie deshalb in einem entsprechenden Programm abrufen kann, z.B. Thunderbird, das ich ohnehin jeden Tag für Mails und Kalender nutze. Perfekt! So kann ich ohne großen Aufwand vorbei schauen und die Bedienung ist super easy und ohne ständiges Einloggen. Außerdem gibt es eine Newsgroup für den ganzen Kurs und nicht "tausend" Unterforen in Moodle (was sicher auch Vorteile haben kann, insb. bei vielen Studierenden und entspr. vielen Anfragen, aber ich finde es zu umständlich). Die "alten" Newsgroups scheinen so eine Eigenheit der Fakultät Mathematik+Informatik zu sein und ich finde das super. Leider habe ich gehört, dass in neuren Kursen, z.B. dem Vorkurs Mathematik, der dieses Semester komplett neu bearbeitet herausgekommen ist, jetzt auch auf Moodle-Foren (bzw. zum Übergang wohl "Moodle-Newsgroup" genannt) gesetzt wird. Hoffentlich gibt es eine Möglichkeit, auch diese dann über einen Client wie Thunderbird abzurufen, das würde mir sehr die Mitarbeit erleichtern (bzw. überhaupt schmackhaft machen). Nunja, mal sehen.

So viel erst einmal als groben Überblick. Kurseinheiten I+II und die entsprechenden Aufgabenhefte habe ich bereits bearbeitet. Demnächst dann hier sicher mehr. Schreibt doch, falls euch etwas bestimmtes interessiert.

Bis dahin,
bleibt neugierig und positv!
Euer Rosenthal.



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das hat ja schon eine gewisse Komik, dass in Psychologie die Materialen überwiegend elektronisch zur Verfügung gestellt werden und in Informatik Papier-Studienbriefe geliefert werden 😉.

 

Den Thunderbird hatte ich vor vielen Jahren auch im Einsatz und dort auch Newsgroups abonniert und ich habe die Vorteile geschätzt. Leider sind sie mittlerweile ja weitgehend ausgestorben oder zumindest exotisch geworden. Und ich vermute mal, dass sie auch an der FernUni nach und nach auslaufen werden.

 

In welcher Programmiersprache wird eigentlich programmiert und welche Umgebung nutzt du dafür, wenn du nicht auf Papier arbeitest?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ja, der Mendel betreut die Newsgroup super 😃 und das Onlineübungssystem ist klasse. Schärft nebenbei den Blick darauf, an alle Testfälle zu denken.

Wenn du mehr Informatikkurse machen willst, kann ich der OOP Kurs 1618 empfehlen - interesant &

perfekt betreut.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden, Markus Jung schrieb:

In welcher Programmiersprache wird eigentlich programmiert und welche Umgebung nutzt du dafür, wenn du nicht auf Papier arbeitest?

Dazu werde ich sicher auch noch schreiben: Ich nutze aktuell das von der Betreuung vorgeschlagene Setup FreePascal mit dem Editor Geany. Also programmiert wird in Pascal.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden, Weasel schrieb:

ja, der Mendel betreut die Newsgroup super 😃 und das Onlineübungssystem ist klasse. Schärft nebenbei den Blick darauf, an alle Testfälle zu denken.

Wenn du mehr Informatikkurse machen willst, kann ich der OOP Kurs 1618 empfehlen - interesant &

perfekt betreut.

Ja, ist super ;) Das mit den Testfällen stimmt auch, ja!

Okay, OOP interessiert mich natürlich auch noch, evtl. auch Datenstrukturen I. Hast du Erfahrung mit "Mathematische Grundlagen"? Will auf jeden Fall auch bisschen Mathematik büffeln :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ja ich hab die Mathe Grundlagen gemacht, die sind anspruchsvoll aber sehr gut betreut und haben auch noch 3 freiwillige Studientagswochenenden zum Üben.

Ich fands einen notwendigen Kurs, der mir viele wichtige Grundlagen beigebracht hat und von dem ich immernoch profitiere. Richtig meins war der Kurs aber nicht, einfach weil mir persönlich anwendungsorientierte und informatische Kurse viel mehr liegen. Aber wenn du Mathe büffeln willst ist er super 😃

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das hört sich ja super interessant an! Falls mir in 10 Jahren nach diesem jetztigen Studium dann langweilig wird HAHAHA

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...