Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    6
  • Kommentare
    21
  • Aufrufe
    823

Lebenszeichen

Moondance

222 Aufrufe

Hallo liebe Leser,

 

ja, mich gibt es noch! Mein letzter Blogeintrag ist 3 Monate her.

 

Warum so lange Pause? Nun, es war eine Mischung zwischen Stress, leichten Depressionen und kein Bock.

 

Was ist in der Zwischenzeit passiert? 

Nun, ich habe meine allererste Klausur in Allgemeine Psychologie 1 geschrieben und mit 2,0 bestanden. Zuerst war ich etwas traurig, weil ich keine 1 vor dem Komma hatte, aber nachdem ich in der Prüfungsordnung gelesen hatte, dass eine 1,7 auch "nur" eine gute und keine sehr gute Leistung wäre, war ich wieder etwas versöhnt mit meine 2,0.

Aber ich muss auch zugeben, hätte ich mehr gelernt, wäre die Note sicherlich besser ausgefallen.

 

Letzte Woche Samstag hätte ich die komplexe Übung zu Einführung in die Psychologie gehabt. Ja, hätte...

Ich bin extra schon freitags angereist und habe im Hotel übernachtet, weil das Ganze am Samstag bereits um 9 Uhr losging und ich mir keinen Stress machen wollte. Soweit, so gut. 

Aber am Samstag kam dann alles anders.

 

Es ging schon morgens los, schnell frühstücken, dann auschecken und ab zum Bus. Beim auschecken stand da eine 10-Köpfige chinesische Touri-Gruppe, die vor mir dran war. Zum Glück waren 2 Schalter besetzt, ein den einem besagte Touri-Gruppe und an dem anderen nur ein Mann vor mir, der einchecken wollte. Gut, das wird ja nicht so lange dauern. Von wegen! Der gute Mann wusste erstmal seine Firmenadresse nicht und hat dann noch ewig mit der Hotelangestellten geflirtet, während ich im Sekundentakt auf die Uhr geschaut habe. Ich muss doch zum Bus, Mensch! Na endlich, jetzt bin ich dran. Schnell ausgecheckt, draußen strömender Regen, na toll. Schirm auf, Koffer geschnappt und schnellen Schrittes zum Bus. 

 

5 Minuten vor Abfahrt war ich dann am Bahnhof und der Bushaltestelle. Der Bus kam dann auch gleich, also ab rein und erstmal durchatmen. Geschafft! Normalerweise dauert die Fahrt mit dem Bus zum Studienzentrum gute 20 Minuten, in denen ich in Gedanken schon bei der KÜ war.

Irgendwann dachte ich so: Der Bus müsste doch jetzt eigentlich bald da sein. Schaue auf meine Uhr, schon 35 Minuten unterwegs! Panik!!! Hab ich die Haltestelle verpasst? Blick aufs Handy in den DB Navigator und den Fahrtverlauf betrachtet: Meine Haltestelle stand da gar nicht drauf! Ach die Sch... ich bin im falschen Bus! :scared:PANIK!!! Und in 15 Minuten geht die Veranstaltung los! Das schaffe ich nicht mehr rechtzeitig! Oh Gott, was mache ich denn jetzt?! Ich war so fertig mit den Nerven, dass ich angefangen hab ich heulen.

Dann bin ich zum Busfahrer und hab den gefragt, wie ich wieder zum Bahnhof komme (der hat bestimmt gedacht, ich hab nen Knall). Aber zum Glück meinte er dann, ich könnte bei ihm bleiben, er fährt wieder zurück. Wenigstens das klappt.

Ich wieder zurück zu meinem Platz und versucht in meiner Panik nachzudenken. Mein erster Gedanke: Ich muss die KÜ absagen! Schnell im Studienzentrum angerufen und behauptet, ich stehe im Stau (es war mir zu peinlich zuzugeben, dass ich zu blöd bin, den richtigen Bus zu nehmen). Währenddessen war die Welt um mich herum wieder gar nicht richtig da, alles wie in einer Wolke und gedämpft. Und ich heulend mit den Nerven am Ende.

Ich war SO froh, als ich wieder am Bahnhof war! Eigentlich hätte ich nun ja doch noch zu meiner KÜ fahren können, aber ich war so fertig, ich wollte einfach nur noch nach Hause.

 

Während der Rückfahrt hab ich die Utensilien in meinem Skillskoffer gut gebrauchen können. Ich war nicht nur traurig und enttäuscht, sondern auch unglaublich wütend auf mich und meine Unfähigkeit! Das beschäftigt mich immer noch und ich könnte gleich schon wieder losheulen :crying:

Mein Mann und meine Eltern haben zwar versucht, mich zu trösten, es wäre ja kein Beinbruch, ist anderen auch schon passiert, ich kann´s doch nächstes Semester nachholen... Aber mich zieht diese Sache extrem runter. Und meine Therapeutin sehe ich erst nächste Woche wieder.

Es ist auch nicht toll, als Einzige durchgefallen zu sein.

 

Also mir geht es momentan nicht wirklich gut.

 

Trotzdem habe ich mittlerweile schon das Modul Biopsychologie angefangen. Mit den Zusammenfassungen bin ich fast durch, es fehlt nur noch der letzte Studienbrief. Und für die Eingangsprüfung zu Biopsychologie am 22.6. habe ich mich auch schon angemeldet. Ob ich an dem Tag dann auch gleich die reguläre Klausur mitschreiben werde, weiß ich noch nicht genau.

 

Es fällt mir unheimlich schwer, mich überhaupt zum Studium zu motivieren. Wenn ich Zusammenfassungen schreibe, dann schaffe ich teilweise nur ein Unterkapitel. Aber besser als nix.

 

Ansonsten habe ich mir das Buch "Positive Psychologie" von Daniela Blickhan zugelegt. Das habe ich im Literaturverzeichnis entdeckt, als ich mich mit den verschiedenen Richtungen der Psychologie beschäftigt habe. Und Positive Psychologie ist da voll mein Ding, mit dem ich mich sehr gerne beschäftige :love:

 

Soweit mal der aktuelle Stand.

 

Wir lesen uns beim nächsten Mal (das hoffentlich nicht wieder 3 Monate dauern wird)



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ohje, genau so ging es mir letzte Woche bei meiner ersten Prüfung auch...Bin zur Prüfung von Dresden nach Leipzig gefahren, prompt das Ticket für den Folgetag gelöst, 60€ gezahlt und durch die halbe Stadt gehetzt, weil meine Naviapp nicht mitgemacht hat... durfte zwar mitschreiben, aber bei dem Stress natürlich kompletten Blackout gehabt....

 

Kopf hoch, Stolpersteine gibt es immer, auch die überwinden wir

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schön, wieder von Dir zu lesen. 

 

Das tut mir ja leid, dass es mit dem Bus zuerst so hektisch anfing und dann so negativ endete. Das ist wirklich ärgerlich. Allerdings -wie du es ja auch geschrieben hast- ist es kein Beinbruch. Das hat dann aber doch deshalb nicht gleich etwas mit "Unfähigkeit" zu tun. Das ist "nur" der olle (und viel zitierte) Murphy, der da reingegrätscht ist. 

Lass Dich von Deiner Familie wieder aufbauen und blick' positiv nach vorn. 

 

PS: Glückwunsch zur bestandenen Prüfung :) 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schön von dir zu lesen und Glückwunsch zur bestandenen Klausur. Eine 1,7 ist ja nach dem Schul-Notensystem eine 2+ und damit auch "nur" ein Gut. Auch wenn so eine 1 sich vor dem Komma natürlich dennoch gut macht.

 

Bei deiner Schilderung der Bustour konnte ich richtig nachspüren, wie sich der Druck und die Panik bei dir erhöht haben und du irgendwann einfach nur noch nach Hause wolltest. Und auch, dass sich das jetzt hinterher richtig schlecht anfühlt. 

 

Hole es auf jeden Fall nach und beweise dir selbst, dass du das kannst. Ist ja im Grunde wirklich nur "dumm gelaufen".

 

Zitat

Es fällt mir unheimlich schwer, mich überhaupt zum Studium zu motivieren.

 

Kannst du sagen, woran das liegt? Sind es die Inhalte, ist es die Aufbereitung, oder fehlt dir allgemein die Energie dafür? Oder ganz was Anderes?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für eure lieben und aufmunternden Worte!

 

@Markus Jung Mir fehlt einfach die Energie. Wobei ich Biopsychologie auch ziemlich langweilig finde. 

Also vermutlich eine Mischung aus beidem. 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...