Springe zum Inhalt

Abikalypse

  • Einträge
    16
  • Kommentare
    35
  • Aufrufe
    861

Vom Verschwinden und Wiederkehren

Vince

370 Aufrufe

Hallo,

 

entschuldigt bitte die lange Abwesenheit. Es kommt nur immer anders als man denkt.

Bei mir kam Anfang März der urplötzliche Jobverlust einher und ich musste den Fernabi-Kurs erstmal sicherheitshalber auf Eis legen solange ich noch innerhalb der ersten vier Wochen war. Da ich bisher keine Ahnung hatte, wie es weitergeht und ob es finanziell überhaupt drinnen ist, ihn weiterzuführen.

 

Nun jetzt sind fünf Monate um. Ich habe eine Umschulung hinter mir und zusätzlich die Sachkundeprüfung fürs Sicherheitsgewerbe abgelegt. Inzwischen auch einen stabileren Arbeitgeber gefunden (Der das ganze überhaupt erst möglich gemacht hat).

 

Jetzt bin ich am überlegen ob ich den Kurs wieder aufnehme (Ich habe ja sechs Monate die Möglichkeit zu den gleichen Bedingungen wieder anzufangen) oder es auf sich beruhen lasse.

 

Dafür spricht halt, dass ich Lust drauf habe und es immer noch wie ein Damokles-Schwert über mir hängt, es nie fertig gemacht zu haben. Dagegen spricht, dass ich es ja eigentlich nicht brauche. Ich möchte weder studieren noch einmal den Arbeitgeber wechseln.

 

Soviel zur derzeitigen Situation



3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Vince,

 

Das erste Studienpaket ist noch nicht vollständig abgearbeitet, nicht wahr? Es fehlen noch drei, vier Studienhefte und Einsendeaufgaben aus diesem Studienpaket, oder? Studiere doch einfach den Rest der ersten Lieferung und löse die verbliebenen Einsendeaufgaben. In dieser Zeit kannst Du nochmal "unverbindlich" austesten, ob der Spaß für die Anstrengungen ausreicht. Dann entscheide erst, ob Du weitermachen willst.

 

Schönen Samstag

Greetsiel

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dass Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber wohl fühlen und nicht noch mal den Job wechseln wollen, das ist verständlich. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie realistisch der Wunsch ist. Was davon abhängt, wie alt Sie sind.

 

Gut, wenn Sie knapp vor der Rente sind, dann brauchen Sie sich tatsächlich wenig Gedanken zu machen, was vielleicht in 10 Jahren ist … 

 

Ansonsten:

- Welchen Schulabschluss haben Sie?

- Welchen Beruf haben Sie? Mit abgeschlossener Ausbildung oder ohne?

 

Behalten Sie im Auge, dass eine gute (Vor-)Bildung Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt auch in Zukunft erhöhen wird, ganz gleich, ob Sie im Augenblick meinen die zu brauchen oder auch nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn es Zeit und Finanzen zulassen, würde ich mich nochmals an das Abiprojekt machen. 
Auch wenn es derzeit keinen Grund für einen etwaigen Jobwechsel oder ein zu absolvierendes Studium gibt, so ist Bildung ja niemals umsonst und es tut dem Selbstwert ungemein gut, wenn man so ein großes Projekt erfolgreich abschließt. 

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...