Springe zum Inhalt

Auf ein Neues?

TomSon

867 Aufrufe

Ich habe relativ lange mit mir gehadert, ob ich es nochmal mit einem Master in Psychologie versuche oder nicht.

 

Nachdem ich an der FernUni Hagen nicht glücklich geworden bin und die PFH sich für mich als nicht machbar erwiesen hat, war ich erstmal durch mit dem Thema. Genaugenommen dachte ich, das Thema Psychologie wäre durch. Ich habe mein Glück dann in anderen Fachbereichen gesucht. Hineingeschnuppert habe ich in den Studiengang Decision Support and Risk Analysis an der Universität Stockholm.

 

Am Ende habe ich aufgehört, weil das einfach nicht meins ist. Der Studiengang ist zwar interdisziplinär angelegt (Mathe, Informatik, Philosophie und je nach Wahlfach auch ein bisschen Psychologie oder Politik), aber davon merkt man im Studium selber wenig. Ich konnte auch nicht sehen, wo das für mich hinführen würde. 

 

Überhaupt ist mir seit meinem Bachelor-Abschluss in Psychologie klar geworden, dass ich zwar viele Interessen in verschiedenen Bereichen habe, aber ganz oft reicht dieses Interesse nicht aus, um längerfristig dranzubleiben. Ich erarbeite mir gerne mal einen Themenbereich, wenn ich ihn spannend finde, aber darüber Klausuren schreiben möchte ich eigentlich nicht. Es reicht dann auch aus, wenn ich das Thema für mich verstanden habe. Bisher ist mein Interesse hauptsächlich im psychologischen Bereich konstant geblieben. Manchmal hat es mir auch gefehlt, mich mit irgendwelchen Studien zu beschäftigen, wie ich das aus dem Bachelor kannte.

 

Also stand ab da fest, dass ich wohl doch nochmal versuche, den Master in Psychologie abzuschließen.

 

Zunächst dachte ich daran, bei der Euro-FH zu beginnen. Die waren aber gar nicht so angetan von meinem Bachelorabschluss der Open University und wollten mich nur unter Auflagen zulassen, womit ich aber nicht einverstanden war (also, mit den Auflagen).

 

Es blieb noch die Diploma mit ihrem Master, von der war ich aber aus zwei Gründen abgeschreckt: Zum einen fand ich die Berichte hier auf FI.de über die Diploma wirklich negativ, zum anderen hätte der Master sehr viele Präsenzanteile in Magdeburg erfordert, und das kann ich mit Familie, Arbeit, Haus und Garten nicht vereinbaren. Überhaupt ist es an meiner Arbeitsstelle eher schwierig, Urlaub "zwischendurch" zu bekommen, wenn man es nicht schon ein Jahr zuvor geplant hat. Ist echt ätzend, aber das ist ein anderes Thema.☹️

 

Dann trat die SRH plötzlich auf den Plan und ich habe sehr spontan den Antrag mitsamt meinen Zeugnissen eingereicht. Anders als bei der PFH habe ich nicht erst viel Informationsmaterial angefordert, dann mehrere Nächte darüber geschlafen und lange Gespräche mit der Hochschule und meinem Mann geführt. Ich habe einfach den Antrag ausgedruckt, eingetütet und ihn abgesendet. Fertig.

 

Ich war ehrlich gesagt sehr entspannt damit, was schon erstaunlich ist. Irgendwie hatte ich beim Wechsel von der FernUni zur PFH mehr "Schiss". Da aber die Euro-FH schon "herumgezickt" hatte, war gar nicht so sicher, dass die SRH mich überhaupt zulassen würde. Obwohl sich das schräg anhört, hätte das für mich bedeutete, dass dann erstmal alles gleich bleiben würde in meinem Leben. Und auch wenn ich mir durch den Master eine Veränderung erhoffe, hätte mich eine Ablehnung zunächst nicht aus der Bahn geworfen.

 

Ich war mir außerdem auch nicht sicher, ob ich mit der SRH komplett einverstanden war. Zum Beispiel ist die Akkreditierung immer noch nicht durch, die ursprüngliche Modulübersicht hatte nur 6 CP an klinischer Psychologie (mittlerweile sind es aber 12 CP geworden) und dann finde ich die SRH gar nicht so toll. Sie ist meines Erachten hauptsächlich teuer, ohne dabei einen wirklich krassen Mehrwert gegenüber anderen Hochschulen zu bieten (behaupte ich jetzt einfach mal vom aktuellen Standpunkt aus; mal sehen, ob sich hier noch was tut, wenn es mal losgeht). ;)

 

Mittlerweile ist aber die Zulassung durch (ohne Probleme und irgendwelche Auflagen 😜), ich habe die zwei Scheine der FernUni zur Anerkennung eingereicht und werde offiziell ab dem 01. September starten (davor habe ich Urlaub). Tja, und jetzt ändert sich was in meinem Leben, was dann doch irgendwie überraschend ist. 🎉🦄

 

Ich habe in der Zwischenzeit meine Arbeitszeit reduziert und werde bis zum Start noch das Arbeitszimmer auf Vordermann bringen. Es gibt zwei Bereiche, die mir noch etwas Kopfzerbrechen bereiten (fehlende Berufserfahrung im psychologischen Bereich und Berufspraktikum), aber ich habe da schon einen Plan, den ich aber erstmal gegenprüfen lasse, ehe ich ihn angehe. Außerdem werde ich nicht jünger; das Lernen fällt mir nicht mehr so leicht wie früher. Ich bin also gespannt, wie hart das Studium tatsächlich werden wird. Kann sein, dass ich euch hier bald die Ohren volljammere. 🙃

 

Bleibt ganz am Schluss noch das Warten darauf, dass die Akkreditierung bald durch ist... ich versuche es an der Stelle mal mit Optimismus. Die SRH wird ja hoffentlich nicht dieselben Schwierigkeiten erleben wie damals die PFH. 🤔

 

 



7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Oh wie schön. Ich bin auch seit dem 01.04. dort. Allerdings im B.Sc. Bin bisher super zufrieden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Huhu 👋

 

Die Akkreditierung ist seit gestern durch :) 

 

Ich bin gespannt was du berichten wirst, ich werde ab Oktober starten und komme auch aus Hagen ursprünglich. 

 

Liebe Grüße

Nicole 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wow, das ist ja unschön, was die Euro-FH da gemacht hat. Schade, dass man da so unflexibel ist. Denn, bei anderen Unis hat/hätte es doch auch geklappt.

 

Supi, dass Du am Ball bleibst. VIel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden, Niciru schrieb:

Die Akkreditierung ist seit gestern durch :) 

 

Hey, super! Ich hatte vorgestern noch auf deren Website geschaut, da war die Akkreditierung noch nicht durch. Ich hatte jetzt auch nicht erwartet, dass es so schnell geht. Es freut mich aber,  dass dieser kleine Unsicherheitsfaktor sich erledigt hat. 👍

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Zitat

Ich erarbeite mir gerne mal einen Themenbereich, wenn ich ihn spannend finde, aber darüber Klausuren schreiben möchte ich eigentlich nicht.

 

@TomSon

 

DAS kenne ich gut! 😂

 

Ich folge deinem Blog. Ob ich den Master in Psychologie noch machen will / werde, weiß ich noch nicht......

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wie toll!!!
Ich habe mich ulkigerweise die ganze Zeit gefragt, ob das nicht ein Master für dich wäre :-D 

Dann mal frohes Gelingen und ich followe natürlich direkt :) 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Klasse, dass du hier bloggst - und dann noch zu so einem spannenden neuen Studienangebot 🙂.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...