Springe zum Inhalt

Durchhänger...und der Weg hinaus

Vica

375 Aufrufe

Liebe Leser, es musste zwangsläufig passieren: Nichts ging mehr :thumbdown: Im wahrsten Sinne des Wortes. Nicht nur ist das Lernen mit zwei anwesenden Ferien-Kleinkindern mental sehr anspruchsvoll, auch körperlich streikt das System: In der letzten Zeit habe ich wohl zu viel geschrieben und so kam es, dass ich in der letzten Woche keinen Stift mehr halten konnte, ohne dass ich Krämpfe in der Hand bekomme - das ist sehr ungünstig, wenn Klausuren vor der Tür stehen. Aber nicht nur das: Auch mein Rücken schmerzte langsam enorm vom Sitzen beim Lernen, der Nacken sowieso. Dagegen musste ich nun täglich Kopfschmerztabletten nehmen und das gefiel mir gar nicht. Ich habe das Gefühl, mein Hals sitzt da, wo bei anderen das Brustbein losgeht. Schlussendlich wurde ich schon von Fremden beim Spazieren gehen drauf angesprochen, dass ich bemerkenswert schief gehe und dies wohl Schonhaltungen sei. Und fürwahr, auch das Gehen klappt nicht gut. 
Dazu gesellen sich auch Schlafprobleme - unter 1 Stunde wird das eigentlich nichts. Gewichtszunahme und Gelenkschmerzen kommen auch dazu, denn wo wenig Bewegung ist, setzt alles an. 

Das waren wieder blöde Voraussetzungen, wenn man zwei schwierige Klausuren schreiben muss. Ich hatte mir aber bei der letzten Klausur schon vorgenommen, nicht mehr teilzunehmen, wenn ich so dermaßen unter Stress stehe. Meine Verabredung mit mir selber war, mir in der letzten Klausurwoche Dinge zu gönnen, die mir auch gut tun!
Doch was kann man schon machen?

Urlaub -> fällt flach, da schon die Seminare umwerfend teuer sind. 
Kreativ/Künstlerisch aktiv sein -> das ist eigentlich mein "Allheilmittel", welches ich mangels Zeit momentan gar nicht ausüben kann und das finde ich echt schade :-( Kann ich aber vor der Klausur nicht mehr ändern.
Sport -> Schwierig, da ich mich wegen der Verspannungen gerade kaum bewegen kann. Man müsste dann im kleinen Maße wieder anfangen, aber das führt nicht kurzfristig zum Erfolg.
Yoga -> Versucht, aber zu verspannt. 
Was unternehmen mit Freunden -> tut ganz gut...doch lässt sich nicht mehr auf die Klausurwoche legen und ändert auch nichts mehr an den körperlichen Beschwerden. 
Magnesium zur Muskellockerung -> nichts tat sich. Kenne ich gar nicht. 

Das Maß voll war für mich, als ich mich bücken wollte um etwas aufzuheben und ohne Hilfe eines Stuhls und nur in Zeitlupe weder hoch noch runter kam. Das muss nicht sein in meinem Alter, das muss auch mit Ende 60 nicht sein! 

Ich habe mir 2 Stunden frei genommen und bin kurzerhand zur Thai-Massage gegangen. Ich hatte das früher schon mal gemacht, als ich mich beim Krafttraining übelst verhoben hatte und mir kein Orthopäde helfen konnte. Damals bin ich humpelnd reingegangen und ohne jegliche Beschwerden wieder rausgegangen :-) Nun haben wir hier einen Salon, der wirklich sehr professionell ist. 2 Stunden ist das Maximum, um von Kopf bis Fuß massiert zu werden. Thai-Massage hat nicht nur was mit Lockern von Verspannungen zu tun, sondern der ganze Körper wird gestreckt und gedehnt, Blut und Lymphfluss zirkuliert danach wieder, wie sie sollen, die Muskeln werden angeregt und der Stoffwechsel aktiviert. 

 

Nun ist es bei so anspruchsvollen Wünschen so: Für nichts gibts nicht. Die Massage ist unendlich schmerzhaft, da die Mädels dort mithilfe der Ellenbogen oder den Füßen zu Leibe rücken - und im Extremfall auch schonmal auf einen steigen und herumhüpfen. Man denkt zum Teil: Das war's, das überleb ich nicht, gleich brech ich hier mitsamt dem Massagetisch durch und muss mit Rettungshubschrauber ausgeflogen werden. Es hat den Anschein, dass hier Schmerz mit noch viel mehr Schmerz bekämpft werden soll. 

Einige Tage danach spüre ich entsetzlichen Muskelkater, zum Teil auch Kopfschmerzen und das Gefühl eines starken Sonnenbrands, wenn man gewisse Gliedmaßen berührt - komischerweise aber nicht unangenehm! Ein befreundeter Physiotherapeut von  mir meinte, dass das ja eigentlich sehr gute Zeichen seien. 
Das Fazit, dass ich nach diesem Wellness-Ausflug ziehe: Ich bin ein neuer Mensch! Ich habe zwar noch enormen Muskelkater (so fühlt es sich wohl an, wenn man verprügelt wurde), aber ich bin beweglich/agil und schwungvoll wie seit 20 Jahren nicht mehr! Ich kann mich nicht nur wieder bücken, ich habe auch permanent Lust, aktiv zu sein - weswegen ich mich auch erstmal springend durch die Wohnung bewege. Ich weiß zum Teil gar nicht wohin mit meinen gefühlt 1m längeren Armen. Stoße ständig wo an, weil ich sie so viel bewege.
Stift halten, schreiben, am Schreibtisch sitzen - all das geht wieder. Sport geht auch, aber aufgrund des Muskelkaters lieber langsam machen. Vor allem merke ich eine Stimmungsaufhellung und dass der Stoffwechsel wieder funktioniert...merkt ihr auch sehr bald :-) Einschlafen tue ich, bevor der Kopf auf dem Kopfkissen ist. Das hatte ich zuletzt vor 5 Jahren so, bevor meine Kinder geboren wurden.

Es war echt die beste Entscheidung, sich sowas zu gönnen! 
Ich werde GARANTIERT häufiger kommen. Leider hat das zwar seinen Preis...und ehrlich gesagt: Zart besaitet darf man auch nicht sein. Aber man bekommt etwas dafür raus, darum heule ich dem Geld nicht hinterher. 

Bis zur Klausur wird der Muskelkater auch weg sein. Ich denke, so kurzfristig vor der Klausur war das das beste, was man tun kann, um sich wieder schnell Lebensenergie zuführen zu lassen. Krass, wie sehr es auf die Stimmung gehen kann, wenn man so verspannt ist. 

Entspannung im Studium ist echt ein bedeutender Faktor, den man nicht vergessen darf. Oft haben wir ja leider kein Studtentenleben in dem Sinne, dass man abends nach anstrengenden Seminaren zum Ausgleich einen drauf macht und mal ein paar Stündchen abschalten kann. 

Jeder hat natürlich seine eigene Art, zu entspannen - ich mache es jetzt aber zum festen Ritual, immer in der letzten Klausurwoche zur Thai-Massage zu gehen. Und hoffentlich dazwischen.

Wenn ihr also merkt, ihr rostet in den Tagen vor der Klausur ein: Einfach mal etwas gönnen und nicht gleich die Klausur absagen. Es liegt oft nicht daran, dass ihr schlecht gelernt hättet! 

LG :-)


Feautre Foto: Pixabay.com 



4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Oje, das liest sich ja wirklich nicht schön, wie Dein Körper auf die ganze Zusammenkunft von Einflüssen reagiert hat. 

Umso mehr freue ich mich für Dich, dass die Massage Wunder gewirkt hat. 

 

Ansonsten hätte ich Dir eine Physio empfohlen. Der Typ in der Praxis drückt ein bissl hier, zieht ein bissl da und danach fühlst Du Dich echt wohler. 

Eine Thai Massage hab ich noch nie in Anspruch genommen. Wohl aus dem Grunde, dass sie wirklich etwas rabiater heran gehen. Aber wenn es (nebst blaue Flecken und Schmerzen) wirklich etwas bringt, ist es doch super.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Meine Freundin hat mir auch schon oft von Thai-Massage vorgeschwärmt. Sieht fast so aus, als müsste ich das auch unbedingt mal ausprobieren, denn deine Beschwerden sind mir auch absolut nicht fremd. In letzter Zeit tut mir auch irgendwie alles weh. 😩

Schön, dass du damit so gute Erfolge erzielt hast. Und was den Muskelkater angeht… Naja, von nix kommt nix. 😉 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gut, dass es geholfen hat - und wohl alle Knochen und sonstigen Körperteile noch (oder wieder) dort sind, wo sie hin gehören 😉.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich gönne mir jede Woche eine Thai Massage. Das Beste was es gibt. Hatte jahrelang eine Blockade kein Orthopäde kein Chiropraktiker konnte sie lösen. Damals hab ich aus der Verzweiflung heraus diese Massage probiert und Zack schmerzfrei und voller Bewegungsumfang im Halsbereich. Jetzt habe ich einen festen Termin Freitags nach der Arbeit. Ich kann da total abschalten während mir ein Ellenbogen oder ein Knie in der Tiefenmuskulatur rumdrückt 🤣

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...