Zum Inhalt springen

Stresslevel steigt


MichiBER

433 Aufrufe

 Teilen

Hey Leute,

 

wie auch schon @KanzlerCoaching in einem anderen Blog mal angemerkt hatte, erlebe ich immer wieder die Situation, entweder wnig bis gar nichts, oder wenn, dann gleich alles auf einmal zu machen. Und das zerrt so ziemlich an den Nerven.

 

Allerdings ist aktuell die Arbeit mein stressigster Part von allen. Nur noch nächste Woche arbeiten, dann habe ich endlich für 2 Wochen Urlaub. Bis dahin  muss ich mich mit immer mehr Arbeit aus diversen Projekten beschäftigen. Ich habe noch 6 Arbeitstage vor mir und in dieser Zeit mehr als 30 Aufgaben zu erledigen, wobei für so manche Teile davon 2-3 Tage benötigt werden. Merkt Ihr was an der Rechnung?  -.-

 

Kommen wir doch mal zu den "schönen" Dingen:

Studium.😄

Vertiefungsarbeit #1 ist fröhlich im Gange. Heißt, ich bin derzeit bei 12 von anvisierten 15 Seiten Text. In Kürze werd ich es erneut an den Tutor senden, um sein angebotenes Feedback zu erhalten.

 

Vertiefungsarbeit #2 ist nun offiziell genehmigt worden. Ich muss es bis bis spätestens 20.02.2020 abgegeben haben (lustiges Datum).


Um sicher zu gehen, dass ich zum 01.12. für die Masterthesis meinen Wunschtutor bekomme, bin ich gerade auch dabei, das Kurzexposé für die Masterarbeit zu schreiben, damit es rechtzeitig bei der WBH ankommt. Da tu' ich mich allerdings etwas schwer mit dem richtigen wissenschaftlichen Schreiben der Problemdarstellung sowie Lösungsansatz, da ich noch nicht so ganz tief in der Thematik stecke.

 

Und zu guter Letzt:

Ich hasse intensive Literaturrecherche.

So, das musste mal raus. ^^

 

Bis denne

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Die Literaturrecherche hat mich auch viel Zeit zu Beginn gekostet. Auch während der Arbeit kamen immer nochmal neue Aspekte hinzu, zu denen ich Bücher gewälzt habe.

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Ich hasse intensive Literaturrecherche.


Ich mag's auch nicht :34_rolling_eyes: Zumal die richtigen "Hotties" unter der Literatur bei mir immer entweder verlagsvergriffen oder auf 6 Monate im Voraus verliehen sind oder 200€ kosten. :68_sleeping:
Außerdem finde ich immer die beste Literatur, wenn das Exposé schon abgeschickt ist...
Am schlimmsten finde ich es ja, wenn an der Literatur des Exposés gar nix mehr verändert werden darf.

Frohes Schaffen und toi toi toi, dass du deinen Wunschtutor bekommst :91_thumbsup:
 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...