Zum Inhalt springen

Rundreise durch Hamburg mit Stopps bei IUBH, HFH und ILS/Euro-FH


Markus Jung

774 Aufrufe

 Teilen

Letzte Woche war ich in Hamburg, einer meiner Lieblingsstädte. Dieses Mal standen berufliche Termine im Mittelpunkt, aber für kurze Besuche der Alster und des Hafens sowie des Plazas der Elbphilharmonie (letzterer jetzt eher enttäuschend) blieb auch noch etwas Zeit.

 

Hamburger Hafen

 

Alle Gespräche verliefen in einer sehr angenehmen Atmosphäre und ich habe mich willkommen gefühlt. Wir haben uns intensiv zum Thema Fernstudium ausgetauscht und auch Möglichkeiten der Zusammenarbeit besprochen. Vieles davon vertraulich, aber ein paar Infos kann und möchte ich euch heute dazu geben.

 

Am Dienstag war ich bei der IUBH, genauer gesagt bei der Career Partner GmbH, die hinter der IUBH steht und habe ein Gespräch mit dem dortigen Marketing-Team geführt. Dabei sind wir auch nochmal auf die dezentrale Aufstellung der IUBH eingegangen:

  • Marketing und einige andere Bereiche wie Öffentlichkeitsarbeit/PR sind in Hamburg
  • In Berlin befindet sich die Studierendenberatung (kein externes Call-Center, wie im Forum teilweise vermutet wurde) und auch die Online Reputation Manager sitzen dort, welche unter anderem das Forum von Fernstudium-Infos.de im Blick behalten und auf Fragen antworten
  • Weitere Mitarbeiter wie das Produktmanagement sitzen in Bad Reichenhall und München

Das kürzlich durchgeführte Live-Interview zum Studiengang Soziale Arbeit hat der IUBH gut gefallen und wir haben überlegt, welche weiteren Themen sich dafür anbieten könnten. Da könnt ihr euch also auf weitere Interviews freuen.

Ich habe auch schon einen Ausblick auf einige News bekommen. Dazu stimmen wir uns noch weiter ab, bevor ich euch dann in Kürze auch darüber informieren kann.

 

Am Mittwoch war ich dann bei der HFH. Ebenfalls eine schöne Lage, direkt am Osterbekkanal gelegen. Auch hier war ich im Gespräch mit Mitarbeiter*innen aus dem Marketing und der Öffentlichkeitsarbeit. Bei einem kleinen Rundgang konnte ich mir unter anderem das neu eingerichtete Greenscreen-Studio ansehen.

 

Mit der HFH ist ein Interview zum Bachelor und vor allem zum Master Berufspädagogik geplant, sobald die Akkreditierung abgeschlossen ist und der Ansprechpartner verfügbar ist. Außerdem haben wir weitere Interviewthemen überlegt, auch solche, die über die reine Vorstellung von Studiengängen hinausgehen.

 

Interessant fand ich auch, dass mir bei einer kleinen Präsentation der interne Bereich des Online-Campus gezeigt wurde, der bald auf ein neues Design umgestellt wird.

 

Die anderen Themen haben wir hier auch zunächst unter uns besprochen, aber auch hier könnt ihr noch einige News erwarten.

 

Am dritten und letzten Tag meiner Reise war ich in Rahlstedt und habe mich mit dem Marketing-Team von ILS/Euro-FH (und somit auch HAF und Fernakademie) ausgetauscht. 

 

Hier ging es jetzt mal weniger um Interviews, sondern unter anderem um Überlegungen, dass es schön wäre, wenn mehr Benutzer auch einen Blog über ihre Erfahrungen mit den beiden Anbietern führen würden. Eine Idee ist es hier, mal über Social Media darüber zu berichten. Aber vielleicht fühlt ihr euch ja auch schon durch diesen Beitrag und das Video angesprochen - Ich freue mich über jeden neuen Blog, egal zu welchem Anbieter, weil ich diese Studientagebücher sehr hilfreich finde und sich dazu in den Kommentaren auch oft ein reger Austausch ergibt.

 

Abgerundet wurde der Termin und meine Reise durch ein gemeinsames und leckeres (gebratenes Huhn mit Kartoffelgratin) Essen in der Kantine von ILS und Euro-FH, bei dem ich sogar noch auf die Leitung einiger Fern(hoch)schulen getroffen bin.

 

 

Sobald mal ein kleiner Blick hinter die Kulissen. Interessieren euch solche Beiträge, bei denen ich etwas mehr aus meinem Alltag als Community Manager von Fernstudium-Infos.de berichte? - Von den bei diesen Treffen besprochenen Themen werdet ihr auf jeden Fall profitieren, auch und gerade was weitere Videos angeht.

 

 

 Teilen

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Eine völlige off-topic-Frage :smile:: Weshalb war die Elbphilharmonie für Dich so enttäuschend? 

Link zu diesem Kommentar

Das ILS hat ein richtig tolles Gebäude, da war ich wegen Kursen auch einige Male drin :D Ich meine aber, dass es damals (2005 herum) keine richtige Kantine hatte, zu der man irgendwie Zutritt hatte. Oder ich habe die echt übersehen (aber eigentlich finde ich das Essen + den Kaffee immer zuerst :D ).

Stattdessen hat man dann eben im "Schweinske" diniert in der Fußgängerzone unterhalb des ILS. Nicht unbedingt wegen des tollen Essens, aber weil es halt irgendwie Kult ist :). Ich hatte das kleine Rahlstedt richtig lieb gewonnen.  

Jetzt hab ich hamburg-weh, haha. 

Link zu diesem Kommentar
Anyanka

Geschrieben (bearbeitet)

vor 5 Stunden, schwedi schrieb:

Weshalb war die Elbphilharmonie für Dich so enttäuschend?

Das wollte ich auch gerade fragen. 😂 Ich war ja mit meiner großen Tochter zwei Tage in Hamburg in den Sommerferien und wir haben uns das ganze auch angeschaut, und ich fand es ehrlich gesagt total toll – mag aber auch einfach an der Begeisterung meiner Kurzen gelegen haben, das freut einen dann natürlich immer zusätzlich. Der Blick ist doch aber schon ganz schön cool. 😎

 

Auf jeden Fall waren es für dich ja sehr ereignisreiche aber auch erfolgreiche Tage, das freut mich. Hamburg ist wirklich eine wunderschöne Stadt. 🙂

Bearbeitet von Anyanka
Link zu diesem Kommentar
psychodelix

Geschrieben

Ich warne Leute immer, dass die Elbphilharmonie gar nicht soooo toll ist. 😉

Bis September 2016 habe ich in der Hafencity studiert und die Bauzeit mitbekommen.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

vor 21 Stunden, schwedi schrieb:

Eine völlige off-topic-Frage :smile:: Weshalb war die Elbphilharmonie für Dich so enttäuschend? 

 

Die Elbphilharmonie selbst ist bestimmt schon toll, aber in die Konzertsäle konnte ich ja nicht rein blicken. Die Aussicht hat mir gefallen, aber das was ich jetzt vom Gebäude selbst sehen konnte (Rolltreppe, Plaza) fand ich jetzt nicht so überwältigend, dass es den Hype rechtfertigen würde. Von außen ist das Gebäude schon sehr beeindruckend.

 

vor 21 Stunden, Vica schrieb:

Ich meine aber, dass es damals (2005 herum) keine richtige Kantine hatte

 

Die neue Kantine gibt es wohl wirklich noch nicht so lange. Und 2005 war glaube ich sogar der Neubau noch "in der Mache", wenn überhaupt.

 

Bei Schweinske war ich an einem anderen Tag auch - aber in Wandsbek, wo ich im ibis budget Hotel war.

 

Ich fand es durchaus lecker und stärkend nach einem langen Tag und die Bedienung war sehr freundlich.

 

Schweinske

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...