Springe zum Inhalt
  • Einträge
    47
  • Kommentare
    199
  • Aufrufe
    4.353

Mühsam ernährt sich...

Tobse

383 Aufrufe

... das Studentenhörnchen! :blink:

 

Zwei Dinge sind mittlerweile hoch-offiziell: 1. Ich bin über die Regelstudienzeit und 2. Lust habe ich eigentlich keine mehr! :bored:

 

Eigentlich ist das Ende ja absehbar und so viel gibt es, zumindest theoretisch, ja nicht mehr zu tun, dennoch ist die Luft einfach raus. Zum einen gibt es auf Arbeit aktuell viele Baustellen, die mich auch daheim noch etwas plagen, wodurch ich mich nicht so recht aufs Lernen konzentrieren kann, zum anderen könnte ich aktuell fast nur schlafen bei dem kalten und nassen Wetter. Dass ich zu dieser Uhrzeit hier noch schreibe liegt schlicht darin begründet, dass ich heute Nachmittag ein nettes Schläfchen auf der Couch hatte. :wink: Und ja ich weiß auch, dass später kein Hahn mehr danach kräht, wie lange man gebraucht hat.

 

Was ist so Studien-technisch passiert?

Zunächst einmal habe ich mir bei der WBH einen neuen Ausweis bestellt, da mein alter am 01.10.2019 abgelaufen ist. Hier mal der Vergleich zwischen neu (auf der linken Seite) und alt (auf der rechten Seite), jeweils oben die Vorder- und unten die Rückseite:

ausweise.png.a233d4833272ae39810cfe919a8f8b7a.png

 

Persönlich gefällt mir die Gültigkeit des neuen Ausweises bis 30.04.2021 recht gut, allerdings möchte ich doch schon eher fertig werden.

 

Ich hatte geplant am 17.10. Energie und Umwelt (EUU) und am 18.10. Grundlagen des Innovations- und Technologiemanagements (GIT) zu schreiben. Flüge und Unterkunft waren gebucht. Leider wurden erneut für beide Fächer die Repetitorien abgesagt. Was also tun? Trotz großer Anstrengung beim Lernen für die Klausuren wurde mir bewusst, dass ich es wohl nicht schaffen werde mich gewissenhaft auf beide vorzubereiten. Dies ist auch einigen anstrengenden Kunden-Projekten geschuldet. Nach einigem hin und her habe ich mich dazu entschlossen mich voll auf EUU zu konzentrieren. Hier gab es schließlich auch drei Klausuren mit Lösungen, die bei der Vorbereitung hilfreich sein könnten...

 

Am 17.10. saß ich also um 10:30 Uhr in Raum 9, zusammen mit anderen, um die Klausur zu schreiben. Insgesamt wurden wohl drei verschiedene Klausuren geschrieben, wobei ich der einzige mit EUU war. Es gab zwei Aufgabenblöcke mit um die sechs Fragen. Nachdem ich mir alle Fragen zunächst in Ruhe durchgelesen habe huschte ein kleines Lächeln auf mein Gesicht. Es war definitiv die richtige Entscheidung gewesen sich auf EUU zu fokussieren, denn alle Fragen meiner Klausur wurden auch bereits in den Übungsklausuren gestellt und beantwortet. Mit dem Wissen die korrekten Antworten zu kennen, ließ sich die Klausur dann auch recht gut bewerkstelligen. Zwar bin ich es absolut nicht mehr gewohnt so viel mit der Hand schreiben zu müssen, aber nach 1 1/2 Stunden war ich mit der Beantwortung durch und konnte mit gutem Gefühl abgeben.

 

Ebenfalls habe ich mich mal die ca. acht Kilometer nach Darmstadt auf die Hilpertstraße begeben um mir den Bürokomplex anzusehen, wo WBH und SGD ihren neuen Sitz aufschlagen wollen. Von außen sieht es ja ganz nett aus, rein gegangen bin ich nicht und ein Foto habe ich auch nicht gemacht, da das Wetter zu schlecht war. In diesem Zeitungsbericht gibt es aber ein Foto.

 

Wie geht es nun mit dem Studium weiter? Ich habe beschlossen GIT am 30.11.2019 extern zu schreiben. Meine erste externe Klausur, ich bin ganz gespannt! Zuvor wird es (hoffentlich) ein Online-Rep geben, sodass ich zuversichtlich in die Prüfung gehen kann.

 

Tja, und dann kommt noch der große Brocken Thesis... die Gedanken hieran schiebe ich tatsächlich vor mir her. Mein Thema aus dem Seminar eignet sich nicht zur Weiterführung. Also brauche ich ein neues Thema, aber wie finde ich das, wie finde ich Literatur, wie soll so eine Thesis überhaupt aussehen und wie schreibt man sie? Panik! :scared:

 

Aber eins nach dem anderen, erstmal die letzte Klausur meistern und dann die Thesis. Fall Ihr aber gute Hinweise habt, dann immer her damit! :wink:

 

Nun sage ich gute Nacht und ein entspanntes Restwochenende!

Euer Tobse



5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Die Lustlosigkeit geht aber nicht so weit, dass Sie kurz vor Schluss hinschmeißen, oder?

 

ODER DOCH???

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Für die thesis habe ich das buch wissenschaftlich schreiben von balzert gelesen,  fand ich hilfreich. Für das thema kannst du ja auch den Betreuer deiner thesis fragen, falls du schon jemand im  auge hast. Dadurch dass die das regelmäßig machen haben die da einen ganz anderen Blickwinkel drauf. Aber nicht falsch verstehen, eine grobe grundrichtung solltest du schon wissen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich glaube, diese Motivationstiefs kennt jeder. Wenn man so das Gefühl hat, dass alles zuviel wird und man nach jahrelangem Lernen einfach mal keine Lust mehr hat. Mir hat die Tatsache ein Thesisthema und noch viel mehr einen Betreuer dafür zu haben einen großen Motivationsschub gegeben. Die Idee von Thomislav bzgl. der Themenfindung gefällt mir. Ich mache in solchen Momenten immer Brainstorming und hab überall in der Wohnung Listen hängen. Wenn mir in einem spontanen Moment etwas einfällt, drauf damit und später in Ruhe schauen, ob es etwas ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Den Vergleich der Ausweise finde ich interessant. Wirkt moderner und mir fällt auf, dass das Konterfeit von Wilhelm Büchner aus dem Logo verschwunden ist.

 

Interessant fand ich auch den Zeitungsartikel - allerdings hat es mit dem dort genannten Umzugsdatum September 2019 wohl nicht geklappt 😉.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...